PflichtteilKann

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einen Pflichtteil kann man nicht vererben.

Der Pflichtteil im Erbrecht sichert den nächsten Angehörigen, insbesondere den Kindern und Ehegatten, eine Mindestbeteiligung am Nachlass. Der Pflichtteil wird unabhängig vom Willen des Erblassers gewährt. Der Pflicht schränkt daher die Testierfreiheit des Erblassers ein.

Du kannst also deine Zukunft ohne Partner beruhigt planen, weil dir ein Pflichtteil zusteht und zwar unabhängig davon, ob du im Grundbuch eingetragen bist oder dein Noch-Ehemann ein Testament verfasst hat.

Verzeih bitte eine gewisse Boshaftigkeit in meiner Antwort. Aber im Zusammenhang von Ansprüchen auf ein mögliches Erbe von Fehlern zu sprechen, ist jetzt auch nicht gerade die "feine englische Art". ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ihm vor der Ehe gehört hat gehört nicht zur Zugewinngemeinschaft. Also hat er es verkauft und nicht ihr. Auch kann jeder, der verheiratet ist auch immer noch was allein kaufen, d.h. ohne das automatisch ein Teil davon dem Ehepartner gehört. Demnach kann er allein darüber bestimmen und haften und vererben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist jetzt deine frage? wenns kein testament gibt, gilt die gesetzliche erbfolge.... du solltest dir aber besser mal nen anwalt nehmen, statt uns ständig wegen deiner eheprobleme zu fragen.. da bist du besser aufgehoben.......... http://www.gutefrage.net/frage/verkeuf-der-eigentumswohnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?