Pflichtteil vor tod?

5 Antworten

Geregelt ist es in § 2346 BGB, bei Beschränkung auf den Pflichtteil § 2346 Abs. 2 BGB. Zu bedenken ist, daß es den Gang zum Notar erfordert (§ 2348 BGB), man kann also grundsätzlich auf sein Erbrecht inkl. Pflichtteilsrecht oder nur auf sein Pflichtteilsrecht verzichten.

Allerdings solltest Du dich fragen, warum Du verzichten möchtest. Es gibt gute Gründe, z.B. wenn ein Unternehmen zur Erbmasse gehört und dieses an einen Miterben vor Ableben übergeben werden soll (dann meist verbunden mit einer Abfindung), es ist ja auch ein partieller Verzicht möglich (es ist äußerst flexibel gehalten, so kann man es auch an eine Bedingung knüpfen etc.). Bei reinen Privatpersonen aber ist es regelmäßig weit einfacher, nach dem Todesfall auf sein Erbe zu verzichten.

Bei einem Pflichtteilsverzicht muß man nur aufpassen, daß im Testament oder Erbvertrag auch der Ausschluß dessen von der Erbfolge erklärt wird, da ansonsten das gesetzliche Erbrecht bestehen bliebe.

Ja, du kannst einen sogenannten Pflichtteilsverzichtsvertrag mit dem zukünftigen Erblasser abschließen. Die Folgen sind logischerweise, dass du und deine Abkömmlinge keine Pflichtteilsansprüche mehr geltend machen können. Der Verzicht muss notariell beurkundet werden.

einen guten Rat,

lass es einstweilen, verzichten kannst du immer noch nach Eröffnung eines Testamentes. Du weißt leider nicht wie das Leben mit dir spielt, ein Erbe könnte dir eventuell auch mal nützlich sein, was dir zusteht darfst du haben!

Alles Gute hardty

Erbteil, vor dem Tod der Eltern

Ist es möglich sein Pflichtteil von Erbe "vor" dem Tod der Eltern, oder eines Elternteils zu verlangen. Ist das nach derzeitiger Rechtsprechung möglich, oder nur eine verbreitete, nicht haltbare Meinung. Ähnlich wie es im Bibelgleichnis vom verlorenen Sohn beschrieben ist (Lukas 15,11). Damals hatte man das Recht auf Auszahlung seines Erbteils noch zu Lebzeiten der Eltern. Danke.

...zur Frage

Warum gibt es im Erbrecht einen Pflichtteil?

Jeder darf doch selbst entscheiden, was er mit seinem Vermögen macht. Warum gibt es aber einen Pflichtteil für Kinder, die Alkoholiker, Sektenmitglieder, kriminell, etc. sind? Warum steht es bspw. einem Sohn, der seine Eltern seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen hat noch immer ein Pflichtteil zu, auch wenn er enterbt wurde?

Mit welcher Legitimation schreibt einem der Staat vor, wem man das Geld, welches man sein Leben lang erarbeitet hat, nach dem Tod zu geben hat?

...zur Frage

Was passiert mit dem Pflichtteilsanspruch nach 1. Erbfall Berliner Testament, ...?

Was passiert mit dem Pflichtteilsanspruch nach 1. Erbfall Berliner Testament, wenn der 2. Erbfall eintritt (innerhalb der 3-j. Anspruchsfrist auf den Pflichtteil), für den man aber enterbt ist?

Problem: Berliner Testament wurde zum Schutz des Ehepartners abgefasst, die Kinder jedoch für den 2. Erbfall enterbt (Schlusserbe ist die Krebsgesellschaft).

Um den verbliebenen Ehepartner nicht zum Verkauf des Hauses zu nötigen: was passiert denn, wenn der Ehepartner (mit dem wir nicht verwandt sind) innerhalb der Frist verstirbt und der Schlusserbfall eintritt?

Falls der Pflichterbteil dann verfällt: Könnten wir den Pflichtteil jetzt verlangen, aber die Auszahlung auf den Schlusserbtermin setzen lassen?

...zur Frage

Kann mein Bruder meine Mutter auf den Pflichtteil verklagen zu Lebzeiten?`

Meine Mutter erfreut sich bester Gesundheit, und ich habe von Ihr auch schon Ihr Haus geschenkt bekommen. Mein Bruder, zu dem wir beide keinen Kontakt haben, kann er meine Mutter irgendwie verklagen, so das er seinen Pflichtteil zu Lebzeiten von Ihr bekommen kann, oder irgend eine Art ausgleichszahlung fordern kann? Weil Sie lebt ja noch, und kann doch mit Ihrem Vermögen/ Immobilien machen was Sie möchte oder etwas nicht?

...zur Frage

Kaufvertrag mit den Eltern gültig?

Wen ich meinen Eltern etwas abkaufe für einen marktüblichen Preis (Auto, Boot...) und schriftlicher Kaufvertrag sowie schriftliche Empfangsbestätigung (in bar erhalten) vorliegen, können dann später nach Ableben meiner Eltern meine Geschwister den Vertrag anfechten und Ansprüche stellen (Pflichtteil, vorweggenommenes Erbe) oder die Barzahlung anzweifeln oder andere Beweise für die erfolgte Barzahlung verlangen ?

...zur Frage

erhöht sich der Pflichtteilsanspruch wenn ein Pflichtteilsberechtigter verzichtet?

Frage zum Pflichtteil: Angenommen der Vater eines Geschwisterpares das nach der Gesetzlichen Erbfolge jeweils zur Hälfte (50%) erben würde verstirbt. Der verstorbene Vater hinterläßt testamentarisch sein komplettes Vermögen seiner letzten Lebenspartnerin. Jetzt stünde ja den Geschwistern jeweils ein Pflichtteil von der Hälfte des Gesetzlichen Erbteils also 25% zu. Wenn jetzt einer der beiden Geschwister auf seinen Pflichtteil von 25% verzichtet erbt dann der Andere 50% (bei der Gesetzlichen Erbfolge würde ja einer 100% bekommen wenn der andere verzichtet) oder erhöht sich der Pflichtteil nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?