Pflichten von Bürgen?

2 Antworten

Da wirst Du die Ghanaische Botschaft fragen müssen, da es sich in diesem Fall um ghanaisches Recht handelt !Vollstes Verständniss für die 2 (wahrscheinlich deutschen) Rechtsanwälte. Für einen Canadischen Pass, hier diePflichten:

Your guarantor must
hold a 5-year or 10-year Canadian passport that is valid or has
been expired for no more than one year, on the day you submit your application.
have known you (the applicant) personally for at least two years.
in the case of a child, the guarantor must have known you (the
parent or legal guardian who is applying on behalf of the child)
personally for at least two years and must have knowledge of the child.
be a Canadian citizen 18 years of age or older.
have been 16 years of age or older when he or she applied for his or her own passport.
provide the requested information contained in his or her passport.
be available if they need to be contacted.
------ Wird in Ghana ähnlich sein.


Was ist hier der Kontext?

Lange Geschichte.  Ich versuche es kurz zu machen.  Der Ghanaer ist ohne Papiere geflohen.  Hat dann Geburtsurkunde von zuhause beschafft und nachfolgend einen Antrag auf einen ghanaischen Pass bei der Botschaft in Berlin gestellt.  Dieser Antrag erfordert 2 "Guarantors" mit ihrer Unterschrift (sonst keinen Pass).  Den Pass braucht er für Ausbildungsduldung, etc.

Was bedeutet diese Unterschrift für die Bürgen?  Wie lange?

Danke, hellaxa
.

0
@hellaxa

Kurz gegoogelt. Laut dreier Quellen müssen beide Guarantors selbst Ghanaer seien. Wenn du dir unsicher bist, ruf bei der ghanischen Botschaft zu Berlin an und lass dich informieren.

0
@honigtopf233

Gemäß Auskunft des ghanaischen Konsulats in Hamburg müssen es 2 Erwachsene sein, die in D ansässig sind.  Zur Info, die Botschaft in Berlin blockiert mal wieder.

0

Fragen zur Bürgschaft (Unterschrift)

Hello,

ich bin derzeit auf Wohnungssuche und da ich Student bin, brauch ich eben so ne Bürgschaft der Eltern. So jetzt hab ich aber das Problem, dass die Eltern in Urlaub sind und sie mir eben das Formular nicht unterschreiben können. Bis die jedoch wieder da sind ist die Wohnung wohl sicherlich schon weg. Muss ich mir jetzt nen anderen Bürgen suchen oder kann die Bürgschaft auch im Auftrag oder in Vertretung unterschrieben werden?

Außerdem wird zu der Bürgschaft vom Bürgen ein EInkommensnachweis, Schufa-Auskunft , Kontdaten und ne Kopie des Perso's verlangt. Muss das direkt zwingend mit eingereicht bzw. angegebn werden? Oder kann ich die Punkte offen lassen und erst dann angeben bzw. einreichen, wenn der Vermieter an mir interessiert ist?

Wäre cool, wennn sich da jemand auskennt und mir da paar Infos geben kann. Thx

...zur Frage

Bürgschaft für arbeitslose Mieter übernehmen?

Hallo!

Ein Paar aus meinem Bekanntenkreis interessiert sich gerade für eine eigene Wohnung. Er ist schon seit einiger Zeit arbeitslos, sie beginnt zum 1. September eine Ausbildung. Mit seinem Arbeitslosengeld & ihrer Ausbildungsvergütung könnten sie die Miete für eine Wohnung stemmen, die sie sich angesehen haben.. ein komfortables Leben können sie sich ansonsten zwar nicht von dem Geld einrichten, aber sie wollen unbedingt eine eigene Wohnung.

Ein Vermieter hat ihnen zu verstehen gegeben, dass sie die fragliche Wohnung zwar seinetwegen schon mieten könnten, er aber zur finanziellen Sicherheit aufgrund der unsicheren Geldverhältnisse des Paares eine Bürgschaft haben möchte ------------> jemand muss praktisch bürgen dafür, dass er die Miete und etwaige Schulden bezahlen würde, wenn die beiden es selbst nicht mehr schaffen sollten.

Da liegt das Problem --------> ein Elternpaar kann nicht bürgen, weil man selber auch erhebliche finanzielle Probleme hat. Das andere Elternpaar wäre grundsätzlich bereit diese Bürgschaft zu übernehmen, allerdings kommt hier rechtlicher Fragenkomplex auf!

---------> Ist das eigentlich üblich, eine Wohnung an eine Bürgschaft zu koppeln? (ich habe damals keine Bürgschaft vorweisen müssen, war aber auch schon in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis, vllt. hängt's damit zusammen?!)

---------> Wie ist das, wenn ein Elternpaar die Bürgschaft übernimmt; sind die dann im Vertrag "Mitmieter" der Wohnung & haben sie dadurch rechtliche Pflichten/können belangt werden, etwa im Falle wenn einer der beiden in der Wohnung Schaden anrichtet oder gesetzt den Fall, dass z.B. die Polizei wg. Ruhestörung kommen muss/es etwaige Anzeigen gibt?

---------> Hat dann der Partner, dessen Eltern bürgen, "Hausrecht" bzw. wäre alleiniger Mieter & könnte somit den Partner, dessen Eltern nicht gebürgt haben, theoretisch rauswerfen?

---------> Wie sieht es aus, wenn eines Tages doch Mietschulden da wären: Müssten die Eltern, die gebürgt haben, die Gesamtschulden tilgen oder nur diese, die ihr Kind beträfen?

Wäre klasse, wenn ihr vllt. hier etwas beisteuern könntet :)

Herzlichen Dank & noch 'nen schönen SOnntag!!

...zur Frage

Wer darf für mich bürgen?

Wer darf alles für mich bürgen, damit ich eine Wohnung bekomme?

Zb Rentner, Arbeiter?

Danke für eure antworten.

...zur Frage

Mietvertrag - Bürgschaft - "Wir verzichten auf die Einreden der Vorausklage"?

Hallo ich habe heute unseren Mietvertrag bekommen, meine Eltern bürgen für mich und im Mietvertrag bei der Bürgschaft steht:

> "Wir verzichten auf die Einreden einer > Vorausklage"

  • Was bedeutet dieser satz, was unterschreiben meine Eltern dort?
...zur Frage

Mietvertrag von Bürgen mit unterschreiben?

Meine Tochter, die von unserem Unterhalt lebt, möchte eine Wohnung anmieten, die sie von ihrem Unterhalt gut bezahlen kann. Sie kann auch die Kaution leisten, das ist alles kein Problem. Mein geschiedener Mann bürgt zudem selbstschuldnerisch und unbegrenzt für ihre Mietzahlungen, ich bürge zeitlich und betraglich auf 3 Mieten und 2 Jahre ebenfalls. Trotzdem erzählt mir der Vermieter, von Gesetzes wegen müssen wir als Eltern/Bürgen den Mietvertrag mit unterschreiben wegen der Haftung. Meiner Meinung nach ist das nicht richtig und ich konnte auch im Internet dazu nichts finden. Meine Tochter ist doch eine ganz normale Mieterin.....mit zusätzlichen Bürgen. Wir sollen nun als 2. Mieter eingetragen werden, das möchten wir nicht. Wo finde ich ein Gesetz aus dem Mietrecht dazu ? Alle gefundenen Internet Infos drehen sich entweder um die Kaution oder die freiwillige Bürgschaft, nirgendwo finde ich etwas dazu, dass Eltern bzw. Bürgen mit in den Mietvertrag kommen.

...zur Frage

Bürgschaft für ein Mietverhältnis - Kündigung möglich?

Vor ein paar Jahren wollte ein Verwanter aus dem Ausland hier zu uns nach Deutschland einwandern und mit meinem Vater einen Laden auf machen. Der Vermieter (SAGA GWG) verlangte einen Bürgen für das Mietverhältnis für die Räumlichkeiten. Ich habe somit einen Vordruck der SAGA GWG für meinen Vater ausgefüllt und 2 Lohnabrechnungskopien beigelegt, aus diesem Vordruck ging nicht hervor für wen ich von den beiden bürge, es gingen Adresse der Räumlichkeiten daraus hervor und die monatliche Summe. Eingereicht wurde das ganze von meinem Vater, ich hatte somit keinen Kontakt zum Vermieter oder sonstigen Beteiligten.

Nun zu meinen Fragen:

  1. Ist die SAGA GWG verpflichtet mir Auskünft darüber zu geben auf wen sich dieser Bürgschaftsvertrag bezieht und welche Vertragsbedingungen herrschen? Ich nehme an, die müssen mir darüber Auskunft geben oder?

  2. Falls der Fall eintritt und die Miete von den Schuldnern (Meinem Vater oder dem Verwanten) nicht mehr bezahlt werden kann und somit auf mich übergeht, kann ich innerhalb irgendwelcher Fristen die Bürgschaft kündigen oder zahle ich bis ans ende meines Lebens dann die Miete für die beiden?

Im Moment ist es so, dass ich von beiden keine Antwort dazu erwarten kann und falls der Fall eintritt das ich die Schuld übernehme, nehme ich auch an dass die beiden den Laden weiter führen und mich einfach zahlen lassen.

Ich hoffe es gibt eine Möglichkeit wenn die Schuld auf mich übergeht, dann Fristgerecht den Mietvertrag zu Kündigen da ich ihn ja dann übernehme bzw. bezahle. Als ich die Bürgschaft unterschrieb war ich zwar volljährig habe aber noch bei meinen Eltern gewohnt und wurde dazu gedrängt die Bürgschaft zu unterschreiben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?