pflichten eines volljährigen kindes dem vater gegenüber?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du nicht mehr bei ihm wohnst, und er dir auch keinen unterhalt zur Berufsausbildung zahlt, hat er auch keinen Anspruch mehr auf Kindergeld und Kinderzulage beim Arbeitgeber. Du hast dann auch keine Pflichten ihm gegenüber. Anders sieht es aus, wenn er dich noch irgendwie unterstützt. Er muss dir eine Berufsausbildung finanzieren und erhält deshalb unterstützung vom Staat und von seinem Arbeitgeber. Die solltest du ihm in dem Fall nicht verwehren. Sonst steht dir auch nichts mehr zu.

unterhalt hat er vor 1 monat "gestrichen", da ich meine ausbildung beendet habe. sonst unterstützt er mich in keinster weise. wenn ihr das so sagt, verstehe ich nicht warum er immer noch unterlagen für die OFD will, damit ihm der kindergeldbezogene anteil nicht gekürzt wird. mmmh achja und meine eltern sind getrennt. habe ihn schon seit über 2 jahren nicht mehr persönlich gesehen. lebe in einer ganz anderen stadt =)

0
@fragew25

Tja wenn das so ist wie du schreibst, dann soll er sich halt rechtlich erkundigen. du bisst ihm keinerlei rechenschaft mehr schuldig. Bis er alt und krank ist. Dann könnte der Staat nochmal auf dich zu kommen. Denn dann könntest du genau so ihm unterhaltspflichtig werden.

0

hey mit 25 mit sicherheit so nichtund wenn ihr nicht in einem haushalt lebt bist du ihm keinerlei rechenschaft schuldig und mit sicherheit hat er da du nicht unterhaltspflichtig auch keinerlei anspruch auf einen nicht bestehenden kindergeld anspruch--aber genaue infos bekommst du sicher nicht bei der arge die wissen selber nicht was sache ist-eher bei einer beratung-lasse dich das ein paar euro kosten aber alle facten auf den tisch denn hier lässt du einges offen somit jeder rat nur eher nen tip aber nie sachdienlich wäre-schade oft fragen aber nicht immer klar und offen-oky aber hab erfolg-janpi

wenn du volljährig bist musst du deinem Vater gar nichts geben es sei den euch verbindet etwas wie gemeinsame Arbeit Familienbetrieb etc. Aber ab dem 18ten Lebensjahr bist du volljährig und kannst selbst entscheiden was du machst. Verlangen kann dein Vater die nterlagen nicht, nur in einer normalen Familienbeziiehung kann man ja darüber reden oder, aber du musst nicht es ist ganz allein deiine Entscheidung

Alleiniges Sorgerecht, was heißt das genau?

Hallo, ich habe das alleinige Sorgerecht für meinem Sohn, mein Ex hat ihn anerkannt. Welche Rechte/Pflichten habe ich und welche hat mein Ex dem Kind gegenüber? Damit meine ich Umgangsrecht, Einhaltung von Vereinbarung zwischen mir und dem Vater etc.

...zur Frage

Ist es rechtswidrig, wenn Eltern einem volljährigen (25), noch im Haushalt lebenden Kind seine persönlichen Dokumente nicht herausgibt?

Der Betreffende hat Briefe und Unterlagen von Anwälten und Gericht (Erbsache) an seine Meldeanschrift erhalten, da er aber noch bei seinen Eltern wohnt, konnte sein Vater die Dokumente an sich nehmen. Nun weigert er sich, diese Unterlagen an den Sohn auszuhändigen, obwohl diese an den Sohn adressiert sind. Teilweise hat er die Briefe auch geöffnet.

Ist das Verhalten des Vaters strafbar? Wie kann man hier vorgehen?

...zur Frage

Dürfen die Eltern eines volljährigen Kindes die eigene Mietwohnung des Kindes ohne seine persönliche Einwilligung kündigen?

Ein volljähriges Kind ist zu einem freiwilligen sozialen Jahr in eine andere Stadt gezogen und hat dort ein WG-Zimmer gemietet. Die Eltern zahlen die Miete für das Kind, jedoch hat das Kind persönlich den Mietvertrag unterschrieben. Liegt es nun im Recht der Eltern, nach Absprache mit dem Vermieter, ohne Wissen davon (geschweige denn Einwilligung) des Kindes, den Mietvertrag aufzulösen?

...zur Frage

Kann man sich von den Pflichten gegenüber Eltern entbinden?

Meine Freundin hat gerade ziemlich Stress mit ihrem Vater. Worum es geht möchte ich nicht sagen, da es ziemlich persönlich ist. Sie sind schon vorher nicht mehr gut klar gekommen, aber in letzter Zeit leistet er sich einen Klopper nach dem Anderen und sie fängt langsam an ihn wirklich zu hassen. Es ist eigentlich jetzt schon klar, dass wir den Kontakt zu ihm abbrechen wollen/werden. Unsere Hochzet ist in diesem Jahr geplant, aber ihren Vater wollen wir nicht mehr einladen. Und das nach reichlicher Überlegung, nur um mal zu erklären, wie ernst das Thema ist.

Wir wollen in Zukunft auch keine Almosen oder irgendwelche Unterstütungen mehr von ihm. Allerdings ist es ja so, dass man, wenn ein Elternteil sich nicht mehr um sich selbst kümmern kann (im Alter oder nach einem Unfall), als Kind finanziell für diesen Elternteil aufkommen müsste. So wir wir aber in Zukunft auf sein Geld verzichten wollen möchten wir auch nicht, dass er irgendwann auf uns zukommen kann und die Hände aufhält. Kann man das irgendwie verhindern, sich sozusagen von seinen Eltern lossagen?

Vielleicht, ich weiß es nicht, ist es auch noch wichtig, dass meine Freundin nicht seine leibliche Tochter ist, sondern nur adoptiert wurde, als ihre leibliche Mutter und ihr Vater geheiratet haben.

MfG balljunge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?