Pflicht vom Hersteller oder?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Allergene und das Potential zur Kreuzkontamination müssen zwingend auf der Verpackung angegeben werden. Es gibt auch keinen Grund, diese zu verschweigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Allergene müssen angegeben sein. Statt LACTOSE kann natürlich auch MILCH stehen und anstatt GLUTEN irgendein GETREIDE. Ausserdem sind alle Allergene großgeschrieben, fettgedruckt oder unterstrichen.Was du nicht verträgst solltest du natürlich selber wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Inhaltstoffe dieses Produktes müssen draufstehen. Da muss man halt einfach lernen, in welchen Zutaten Lactosendrin ist. Butterreinfett und Molkenerzeugnisse enthalten z.B. auch Lactose. Aber: der Hinweis "kann Spuren von xyz enthalten" heißt nicht, dass es enthalten ist, sondern dass s in einem Betrieb hergestellt wurde, wo auch xyz verarbeitet wird. Von daher besteht reeein theoretisch die Möglichkeit, dass sich ein xyz-Partikel in das Produkt verirrt hat. Kommt aber echt selten vor. Ich kaufe Lebensmittel mit diesem Hinweis bedenkenlos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hersteller müssen auf der Verpackung drauf schreiben ob es Gluten oder Laktose enthält das ist so vorgeschrieben, genau so gut muss drauf stehen kann zum Beispiel Spuren von Gluten oder Laktose enthalten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinweise für Allergiker sind meines Wissens nach bei Lebensmittel heute noch freiwillig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nicht Lactose- oder Glutenfrei draufsteht, solltest du nicht davon ausgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xperia1996
27.08.2016, 18:09

Also das es halt keine enthält laktose oder Gluten ?

0

Was möchtest Du wissen?