Pflegestufe nach Behindertenausweis erhöhen

3 Antworten

Ich finde nicht schön, wenn ihr nicht einmal über Gehörlos denkt. Gehörlos braucht viel Hilfe, zum Beispiel ein Gebärdesprachedolmetscher, wenn Gehörlos zum Arzt geht, da kann Gehörlos mit Arzt nicht sprechen oder verstehen, deswegen braucht Dolmetscher oder jemand begleitet, für Gehörlos übersetzen. Und Gehörlos kann nicht über Telefon kommunzieren, zB wichtig Anrufe für Arzttermin und vieles mehr. Es gibt viele verschiedene, was Gehörlos viel braucht. Hörende Leute denken nicht viel über Gehörlos. Warum???? Sei mal froh, dass ihr hören könnt. Bitte hilf für Gehörlos und unterstützen.

der behindertenausweis und die einstufung bei der pflegeversicherung haben NICHTS miteinander zu tun: die pflegestufe wird vom MDK festgelegt und der behindertenausweis ist sache des versorgungsamtes. ich frage mich immer, warum so viele leute "heiss" auf hohe prozentzahlen beim gdb sind: mehr als 100 geht nicht und was WIRKLICH was bringt, die gez-befreiung, wäre taub-oder blindheit.-also das merkzeichen RF.

Hallo. Nein der Ausweis hat nicht viel mit der Pflegestufe zu tun außer wenn man den Buchstaben H hat und 100% . Es ist genau umgekehrt. Sobald man eine Pflegestufe 2 hat wird der Ausweis auf 100% erhöht und der Buchstabe H kommt hinzu.Ausweis wird unbefristet.

Was soll das RF bringen? Er spart damit jeh nachdem wieviel % er hat die GEZ Gebürhren. Die kannst du wenn der Buchstabe im Ausweis nach getragen wird sofort bei der GEZ beantragen dass er davon befreit wird. Auf Grund Schwerhörigkeit erhöht sich keine Pflegestufe. Andere sind völllig taub und gehen arbeiten. Pflege 2 heißt: Er muss gewaschen werden, angezogen werden und auskleiden immer, Alle Speisen müssen ihn Mundgerecht hin gestellt werden, Hilfe bei Toilettengänge Er darf nicht mehr in der Lage sein sich selbst eine Scheibe Brot auf zu schmieren und sich Kaffee zu kochen. Orientierung gehört zur Pflege dazu ebenso ihn zu begleiten zu Ärzten usw. Fingernägel und Fußnägel Schneiden, Ihn rasieren, Medikamentengabe, Duschen, Baden. Man muss ja bestimmte Minuten zusammen bekommen und die sind sehr kanpp beechnet Kann er das alles noch, dann wird die Stufe nicht erhöht. Die Schwerhörigkeit hilft nichts zur Erhöhung aber eben für die GEZ Gebühren. Das ist doch aus was. Sein Allgemeinzustand müsste sich verschlechtern in allen Lagen nur dann kann man mit Glück auf die Stufe 2 kommen aber auch erst nach 6 Monaten.

Er müsste Gehbehindert sein, man dürfte ihn nicht mehr alleine lassen, erst dann steht ihn die Stufe 2 zu. Besser es geht ihn noch einigermaßen gut.

Meine Nachbarin hat 70 Befunde in denen steht, dass sie eine 24 Std Betreuung braucht. Auch in der Nacht muss man sich um sie kümmern. Ihr würde die Stufe 3 zustehen, jedoch geht es ihr auch mal gut. ie hatte die Stufe 2.

Und da kam eine Kontrolle und schon wurde ihr die Stufe ganz gestrichen. Und sie ist als geistig Behindert eingestuft. Sie kann gar nichts alleine, braucht ständige Hilfe. Nun heißt es für denen nach Widerspruch nun klagen.

Alles wurde ihr verboten und wenn sie mal alleine mit ihren Therapiehund raus ging, wurde sie angschmiert von irgendjemanden. Für den MDK bedeutet soetwas, ach das kann sie, dann braucht sie keine Stufe obwohl sie ebenfalls orientierungslos herumläuft im Nachthemd -Draußen. Denn der Mann muss arbeiten und kann sich nach Einstellung der Stufe privat keine Pflegekräfte leisten. Nachbarn helfen so gut es geht. Armes Deutschland. Aber der Buchstabe hift euch gar nichts für eine höhere Stufe. Tammy

Neuer Schwerbehindertenausweis

Mein Vater (80) hatte vor einem Jahr einen Schlaganfall und ist seitdem auf die Pflege von meiner Mutter (78) angewiesen. Meine Mutter bekommt 225, 00 Pflegegeld monatlich. Mein Vater hat schon seit 86 einen Schwerbehinderten-Ausweis, auf dem draufsteht Grad der MdE 60 v.H, den hat er wegen Schwerhörigkeit bekommen Meine Schwester meint, er müsste erneut einen Antrag beim Versorgungsamt stellen, damit er 100 % bekommt. Welche Vorteile hätte er denn davon?

...zur Frage

Pflegegeld bei ALG 2 anrechenbar

Hallo, wie ich gelesen habe ist Pflegegeld ( z.B. Pflegestufe 1 ) nicht auf mein ALG 2 Geld anrechen bar. Doch ich habe den Antrag auf Pflegestufe 1 fur meine Tochter schon im Oktober 2014 gestellt. Gestern war erst der MDK da. Das bedeutet, wenn es bewilligt werden würde, bekäme ich eine ziemlich hohe nachzahlung der Pflegekasse. Wird diese denn dann auf das ALG2 angerechnet ?

...zur Frage

Simulant kriegt Geld von MDK?

Ich kenne da jemanden, der hat sich durch simulieren von Schmerzen eine Pflegestufe ergattert und kriegt nun Pflegegeld. Was passiert, wenn den Typen draußen sehen , gehend, obwohl er laut Pflegestufe NICHT mehr gehen kann?

Kann und muss er seine Strafe zahlen? Kommt er ins Gefängnis?

...zur Frage

Mutter im Pflegeheim, was muss ich als Sohn zahlen?

Hallo, meine Mutter ist aufgrund ihrer Alzheimer-Demenz mit 60 Jahren, seit etwa einem Jahr in einem Pflegeheim. Ich habe noch einen arbeitenden Vater und Bruder. Nach einem Jahr Kampf wurde uns die Sozialhilfe vom Sozialamt bewilligt.Das Pflegeheim zieht sowohl das Pflegegeld (Pflegestufe 3) und ihre Rente ein. Jedoch bleibt noch ein Betrag von etwa 990€ übrig. Nun möchte das Sozialamt Auskünfte zu meinen Gehältern und Einkommen (Jährlich 29.400€ Brutto). Kann das Sozialamt von mir Geld fordern (auch im Nachhinein)? Oder werde ich gar nicht angetastet?

...zur Frage

Gibt es GdB bei künstlicher Linse?

Wenn jemand seit 10 Monaten eine künstliche Linse hat kann es dann eine GdB beantragen?

Danke.

...zur Frage

Pflegegeld Krankenkasse Rückwirkend?

Hallo ich hab da eine wichtige frage mal. der sohn ´von meine Freundin leidet seit Jahren schon unter mutismus mit autistischen zügen, es wurde mit 3 Jahren festgestellt von Kinderarzt. Heute ist er 9 Jahre geht auch schon seit Jahren 1 mal die woche in Logopädie fährt hin und her und ist noch dazu Mutter Alleinerziehend, sie bekommt ja jedes mal die Überweisungsscheine von der Krankenkasse usw, sie bzw ich hab das beantragt weil sie nie was davon gewusst hat das sein Sohn Pflegebedürftig ist. MDK gekommen und hat sofort das auch gesehen das das Kind Pflegebedürftig ist und es wurde sofort bewilligt, meine Frage ist es Krankenkasse sagt ab Pflegeantrag sie hat das Jahre Lang nie gewusst und es wurde dere nie gesagt von der Krankenkasse weder von Kinderarzt. ist es denen nicht seine Pflicht den Kunden zu informieren? wo ich sie drauf angesprochen habe hatten sie gesagt ja haben sie es net gewusst... es muss doch eine Möglichkeit geben das sie das Rückwirkend bekommt. es war dene seine Pflicht sie zu informieren weil sie war ständig bei der krankenkasse kinderarzt Logopädie und kein mensch hat was gesagt. ich will jetzt vor Gericht gehen??? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?