Pflegestufe I + Arbeit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese Frage kann der medizinische Dienst nur beantworten. Eine Pflegestufe bekommt sie aber bestimmt. Nur ob sie dann noch etwas arbeiten kann/darf ist fraglich. wendet euch an den medizinischen Dienst.

kikkerl 02.03.2010, 19:57

DH! auch wenn sich der MDK anfangs weigert, kann man widerspruch einlegen und meist hat man dann glück :-)

0

ich arbeite im ambulanten Pflegedienst und es wird immer schwerer pflegestufen durchzubekommen. aber ich würde sie beantragen und zwar baldmöglichst, denn gezahlt wird, wenn sie die 1 bekommt ab antragsstellung. Die Damen und Herren vom mdk sind gut geschult und wollen geld sparen, stellen oft gemeine fragen, im grunde ist es leider so, besser zu sagen das sie dieses und jenes nicht mehr kann auch wenn es vllt nicht so ist. Ganz wichtig Pflegetagebuch führen, wo braucht sie hilfe und wieviel minuten. beispielsweise körperpflege, toilettengang, nahrung zu bereiten solche dinge halt.

Pflegestufen hängen vom Zeitaufwand ab. Beantragen würd ich sie in jedem Falle am besten noch im Krankenhaus über die Sozialschwester bzw. den Sozialdienst im Haus, frag einfach die Schwestern, die können da Rat geben, sie wird wahrscheinlich nicht mehr arbeiten gehen können...

Wenn sie arbeiten geht, ist sie kein Pflegefall und wird auch keine Pflegestufe erreichen bzw bekommen

kikkerl 02.03.2010, 19:53

du irrst dich aber gewaltig,leider... es hängt von der krankheit ab die man hat. gegenüber von mir ist ein behindertenheim, da haben die meisten auch zweite pflegestufe und die menschen arbeiten.

0

Erst mal die Pflegestufe beantragen, in der Zwischenzeit viele kleine Übungen machen um die Mobilität zu erhalten. Bewegen ist das A und O, dann unter Leute und eine Beschäftigung. Sie muß eine Aufgabe haben, dass sie merkt sie wird gebraucht. Dann kämpft sie und wird wieder gesunder.

ich habe für meine mutter pflegestufe 2 und arbeite "nebenbei" als lehrerin.

ob und wieviel jemand arbeitet interessiert die MDK nicht, sondern dass bei einer person der grundbedarf an pflege pro tag von 45 min gesichert ist-mit häuslicher pflege im ganzen 90 min.

doch achtung die MDK ist sehr hart und lehnt gerne anfangs die anträge ab.

hier kannst dich durchlesen: http://www.pflegestufe.info/pflege/pflegestufe_1.html

Was möchtest Du wissen?