pflegestufe 1?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Pflegestufe I - Erhebliche Pflegebedürftigkeit

Die "erhebliche Pflegebedürftigkeit" beginnt, wenn täglich durchschnittlich mindestens 90 Minuten lang Hilfe geleistet werden muss und davon mindestens 46 Minuten auf mindestens zwei Verrichtungen der Grundpflege entfallen."

http://www.pflegestufe1.info/

Bei der Überprüfung bitte nicht soviel Mühe geben, wenn bspw. gefragt wird, ob du mal vormachen kannst (mit Bekleidung) wie du dich wäscht.
Es wird geschaut, ob du noch an bestimmt Körperstellen heran kommst und einige "Prüfer" stufen dann stumpf geringer ein, wenn man noch hinkommt. Ob man sich dann tatsächlich auch Waschen kann ohne hilfe, wird in solchen Fällen kaum gefragt...

Lieber ein bißchen glaubhaft markieren, als zu wenig bekommen!

Ich weiß nicht wie sich das außerhalb auszeichnet, aber im Krankenhaus wäre das schon Pflegestufe 2, vielleicht sogar 3, je nachdem. Daher denke ich ist es angebracht. Vor allem wenn baden und manche wichtigen Dinge nicht mehr richtig gehen. Das schränkt ja doch stark ein.

so einen Blödsinn habe ich lange nicht gelesen..im Krankenhaus Pflegestufe 1 oder gar 2.

0
@oxygenium

Stimmt - manche Antworten hier sind größerer Schwachsinn als das Hirn dessen der sie schreibt...

0
@BLiCKpunktPB

Haha :D wie sich manche doch gleich aufregen.

Ich habe das auf die Stufung im Krankenhaus bezogen nicht auf die häusliche Einstufung. Das war ein Vergleich.

Beleidigungen helfen auch nicht um etwas eventuell falsch Gesagtes zu berichtigen.

1
@Kotero

Sie regen sich zurecht auf Kotero! Hier wird eine ernsthafte Frage gestellt mit der Hoffnung darauf, dass jemand mit Ahnung antwortet. Es tut mir leid, aber ich kann es nicht undirekter sagen: Offensichtlich hast Du keinerlei Ahnung von diesem Thema! Nach der obigen Beschreibung besteht bisher höchstwahrscheinlich keine Pflegestufe. Und Du machst hier gleich Hoffnung auf Pflegestufe 2 oder 3... Das ist nicht wirklich nett. (Und: Es gibt keinerlei Unterschied von Pflegestufen im Krankenhaus und zuhause!)

0
@Winterschlaf

Es ging aber doch unter anderem um Bewegungseinschränkungen und Hilfe bei einigen Tätigkeiten. Ich habe im Krankenhaus eine Zeit lang gearbeitet und da wurden die Patienten mit 2 eingestuft, die Hilfe bei einigen Tätigkeiten brauchten, aber ansonsten noch einiges selbstständig konnten.

Okay 3 war zugegeben etwas zu heftig eingestuft.

0

damit wirst Du nicht durchkommen beim MDK.

Kannst eins versuchen dir einen Pflegedienst an die Seite zu holen,der sich dann mit deinem Hausarzt zusammen tut und ihr gemeinsam die Pflegestufe beantragt.

Beim Besuch vom MDK ist dann der Pflegedienst auch dabei.

ich habe vom arzt einen rollator verschrieben bekommen.da ich unter sehr großen schmerzen laufe,und zwischendurch mich setzen kann.bin in schmerztherapie tilidin 200 mg,die halten auch nur zwei stunden an.kochen im sitzen auf meinen rollator.oberkörper waschen das geht,aber den unterren bereich schwerstarbeit. da ich am morgen sehr steif bin,es dauert bis ich mich einigermaßen bewegen kann.

0
@kleinemaus22

ich meine auch der Arzt kann dir vorübergehend einen Pflegedienst verschreiben(4 Wochen) und ist die beste Vorraussetzung zum Einstieg für den MDK.

0

Auf jeden Fall würde ich es versuchen. Sprich mit der Krankenkasse - Pflegekasse. Die werden jemanden schicken, der das überprüft

ich bin 66 jahre,darf keine spritzen haben da ich macumar nehmen muß

0

Was möchtest Du wissen?