Pflegepferd hört beim traben nicht auf mich! Angst!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie lange reitest du schon? Wenn es dein Pflegepferd und nicht nur ein Reitschulpferd ist beschäftige dich mit ihm ohne es zu reiten: putzen, Box misten etc. Ich glaube du bist vielleicht insgesamt zu ängstlich. Das merkt das Pferd. Zudem scheint es dir dann an den reiterlichen Grundlagen zu fehlen, sodass du dich bei dem Pferd nicht durchsetzen kannst. Demzufolge macht das Pferd was es will.... ich denke wenn du ein gewisses Grundvertauen zu dem Pferd aufbauen kannst, wird deine Angst weniger werden. Versuche guten Reitunterricht zu nehmen um Sicherheit und Übung zu bekommen. Reiten lernt man nur durch reiten. Mentales Training mag zwar helfen, ich glaube aber die Angst verschwindet durch Sicherheit die man durch Routine und Übung bekommt. Wenn deine Reitlehrerin dir sagt du sollst mentales Training machen frag sie nach Tipps. Sie als deine Lehrerin sollte dir nämlich bei der Überwindung deiner Angst helfen weil sie nämlich auch sehen sollte woran es genau liegt. Ein wirklich guter Lehrer sollte dir dabei helfen und nicht irgendwelche Leute aus dem Internet, die die Situation ja auch gar nicht richtig beurteilen können.

Hi, das kenne ich. Ein Pferd an unserer Reitschule macht das auch oft. Aber inzwischen kenn ich ihn schon ziemlich gut, und weiß, was ich tun muss ;) Such dir jemanden, der dein Pferd an die Longe nimmt undd es sofort durchpariert, wenn du AAngst bekommst : Lass sie dir am besten nicht anmerken !!! Den rest musst du selber machen !!!

Hallo :)

Was heisst sie hört nicht auf dich?? Nimmt sie dich nicht ernst oder was meinst du damit? Ist sie gesund oder hat sie Schmerzen an Rücken, Zähnen oder so nimm Reitunterricht am besten einzelnd, bei dem der/die Reitleher/in auf dich und dein Pferd eingehen kann.

Wenn es dir um deine Angst geht, dann würd ich dir raten zurück an die Longe zu gehen.... Das nimmt oft die Angst :) Sonst, ich weiss das hört sich irre an, aber meiner Schwester hat das unheimlich gesholfen, eine Heilpraktikerin ...

Hoffe ich konnte dir helfen, viel Glück und wenn du noch was wissen willst, über die Heilpraktikerin oder so, dann melde dich :) lg schokobirne

Was macht es denn, rennt es einfach willt heum? Das tut mein Pony auch xD Und weißt du, was ich mache? Ich benutze meine Stimme, was aber nur bei gegenmseitigem respeckt funktoniert. Manchmal bricht er mir i9m Galopp aus, dann musst du feste am Zügel ziehen, dann kann er nicht weg. dann reite wieder in den Hufschlag. Und nie Aufgeben, sonst hast du verloren. Und dann ist das echt schwer, ihn wieder in die bahn zu bringen. Du bist chef und habe kein Mitleid mit ihm, er hat ja auch keines mit dir, oder? ;D Du brauchst eig keine angst zu haben, du musst ur hart durchgreifen^^

Was heisst denn es hört nicht auf dich? Das Problem ist das Pferd merkt genau das du unsicher bist und spielt deshalb mit dir, du solltest noch mal einige Stunden longieren damit du dem Pferd klar machst wer das sagen hat bei euch. Und ja du musst deine Angst verlieren da kann Mentales Training helfen

Heii das ist eine gute Idee ;)

0

Zurück an die Longe, Grundlagen festigen. Du hast doch eine Reitlehrerin, die soll dir guten Unterricht geben, damit du und das Pferd zusammen findet. Entweder bist du einfach noch nicht so weit und das Pferd merkt das und "verarscht" dich oder läuft vor den Schmerzen weg, wenn du ihm zB in Rücken plumpst, oder es hat einfach keine ordentliche Ausbildung genossen, da hilft aber bei beidem auch nur ein guter Reitlehrer.

DH! Ab in guten Unterricht!!

0

probier doch heraus zu finden warum dein pflegepferd nich auf dich hört oder du longierst es und probierst erstmal da die kontrolle zu bekommen ;)

Deine RL sollte Dir Longenstunden geben - wer schon im Trab Muffensausen hat, der gehört definitiv an die Longe und das für etliche Stunden.

Die Angst verliert sich nämlich nur durch Übung direkt auf dem Pferd, indem man zügelunabhängiges Sitzen lernt.

Was möchtest Du wissen?