Pflegender Angehöriger und Job?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du wirfst hier alles durch einander.

Die Pflegegeldzahlung steht nicht der pflegenden Person zu, sondern dem Pflegebedürftigen.

Der Pflegegeldbezug wird weder auf  Rentenzahlung oder sonst was angerechnet. Ausser auf Blindengeld.

Die Pflegeperson bekommt noch keine Rente da sie noch 20 Stunden sozialversicherungspflichtig angestellt ist.

Da ist es egal ob sie diese Stunden in einer Woche, in der andern Woche keine oder die Stunden gesammelt in der drittenwoche erbracht werden.

Der Minijob zählt hier nicht. Genauso wie er bei einer Steuererklärung nicht relevant ist.

Die pflegende Person bekommt von der Pflegekasse keine Rente ausbezahlt, sondern die Pflegekasse zahlt  Rentenbeiträge auf das Rentenkonto der Pflegeperson, die wtl. mehr als 14 Stunden Pflege u. Hauswirtschaft erbringt.

Und würde sie schon Rente von der DRV beziehen, so würde die Pflegekasse keinen Rentenbeiträge mehr auf das Rentenkonto der pflegenden Person mehr einzahlen.

Was bezweckst du mit deinem unwissen?

Willst du die Person bei der Pflegekasse anschwärzen?

Bei deinem Kenntnisstand geht der Schuß nach hinten los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernadettavia
27.07.2016, 09:57

Vielen Dank für die freundlichen Worte

0

Was möchtest Du wissen?