Pflegekinder Stimme

4 Antworten

Eins machst Du schon sehr richtig. Du denkst darüber nach.

Ansonsten würde ich auf keinen Fall schlecht über die Eltern reden. Und dem Kind vermitteln, dass es herzlich willkommen ist. Es darf nicht das Gefühl haben, eine Last zu sein und sich an der Situation schuldig fühlen. Wichtig ist es auch, dass es wissen soll, dass es ein wertvoller Mensch ist., auch wenn hier und da Fehler passieren.

Danke! Warst du selber ein Pflegekind? LG

0

Hallo :-)

Du musst ihnen zeigen, dass sie Wilkommen sind aber sie auch "nur" Gast sind. Wie alt ist eurer Pflegekind denn? Man muss mit jedem Pflegekind anders umgehen, denn alle haben eine andere Geschichte! Aber die meisten haben irgendwelche "Probleme"..

LG

Meine Freundin hat vermutlich Depressionen, was hilft dagegen?

Meine Freundin ist in einer Pflegefamilie, dort ist sie aber das einzige Pflegekind da das andere Mädchen das leibliche Kind der Eltern ist und seit Monaten gibt es immer mehr Stress zwischen meiner Freundin und ihren Pflegeeltern seit mehreren Wochen zeigt sie die Symptome von Depressionen, immerhin hat sie viele schlimme Erinnerungen und hat sehr viel durchgemacht, sie hat auch ein Trauma, jedenfalls hat sie warscheinlich Depressionen man hat es noch nicht testen lassen aber sie war schon bei der Schulsozialarbeiterin aber die hat direkt ihre Pflegeeltern angerufen obwohl sie meiner Freundin versprochen hat die Pflegeeltern nicht anzurufen, Zuhause gab es dann noch mehr Stress, sie wird täglich angeschrien und weiß nicht was sie machen soll, weil sie unbedingt auf der Schule bei ihren Freunden bleiben will, aber nicht mehr bei ihren Pflegeeltern, habt ihr irgendwie Tipps die ich ihr geben kann ?

...zur Frage

Müssen Pflegeeltern für ihr Pflegekind was von dem Pflegegeld auf die "Seite legen"?

meine Freundin lebt bei Pflegeeltern, die sie sehr klein (mit Geld) halten. Sie lebt bei ihnen seit 4 jahren und würde gerne bei Ihnen ausziehen um auf eigenen Beinen zu stehen. Doch Ihre Pflegeeltern haben in diesen 4 Jahren nichts für sie angespart. Denn sie sollte selber sparen. Doch sie bekamm z. B. letztes schuljahr 30 Euro monatlich(10. Klasse) und in der 9.Klasse 25 Euro pro monat. Ich bin der meinung dass man davon nix ansparen kann wenn man selber handyrechnungen und wochenendpartys(was nicht häufig der fall ist) zahlen muss. Wärend sich ihre Pflegeeltern regelmäßig hochpreisige Luxusartikel kaufen (bei dennen ich der Meinung bin das diese von einem Großteil des Pflegegeldes finaziert werden). Deshalb meine Frage ob Pflegeeltern für ihre Pflegekinder Geld ansparen müssen. wenn ja kann meine Freundin rückwirkend das geld von den Pflegeeltern verlangen? (da ich der Meinung bin das das bistimmt um die 5.000 Euro sein müssten, die sie angespart haben sollten.)

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

was passiert mit einem Pflegekind, wenn die Pflegeeltern ist Ausland ziehen wollen?

Hallo,

ich wohne jetzt seit circa 12 Jahren in einer Pflegefamilie. Seitdem bin ich auch nicht mehr umgezogen. Jetzt muss mein Pflegevater aber ins Ausland zum arbeiten. Entweder nach Norwegen oder nach Chile. Ich denke ich müsste dann aus meiner Familie oder?

Ich habe echt Angst was jetzt mit mir passiert. Ich lebe dorrt seitdem ich 3 Jahre alt bin. Weiß jemand was mit mir passieren wird?

Ich will meine Familie nicht verlieren ich habe zwei Brüder und mit denen verstehe ich mich echt super. Ich denke es wäre für mich genauso als wenn jemand aus der richtigen Familie müsste!

danke!

...zur Frage

Kann man sich neue Eltern als Erwaschsene suchen?

Hallo Pflegekinder haben ja Leibliche und Pflegeeltern stirbt eines dieser Elternteile ist immer noch eine Mutter oder Vater da.

Ist es erlaubt sich neue Eltern zu suchen damit man nicht allein ist wen die Eltern nicht mehr leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?