Pflegehunde, Vermieter. Müssen sie zustimmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In unserem Vertrag steht, dass wir keine Hunde und Katzen halten dürfen

Wenn das so pauschal da steht ist es wahrscheinlich unwirksam.

Du musst zur korrekten Einschätzung die Passage hier schon WÖRTLICH wiedergeben.

Tierhaltung (auch vorübergehend) kann nur untersagt werden wenn ein berechtigtes Interesse seitens des Vermieters besteht und dies überwiegt gegenüber dem Recht der Haltung von Haustieren. Die Angst kann ein solches sein.

Wohnt die Vermieterin mit im Haus oder ist als Verwalterin dort häufig anzutreffen?

Cruzix1902 21.06.2017, 22:37

Sie wohnt im Nachbarhaus, das hinter unserem liegt. Sie ist, wenn sie aus ihrem Haus kommt, in ca. 20m Entfernung zu unserem Hausausgang. Es ist ein Hof in dem die Häuser gebaut sind, aber zum Tor geht es nach forn was bedeutet, dass wir mit den Hunden nicht in ihre Nähe kommen.

0
kevin1905 21.06.2017, 22:38
@Cruzix1902

Ok, den exakten Wortlaut der Passage im Mietvertrag hast du aber vergessen.

0
TrudiMeier 21.06.2017, 23:20
@kevin1905

Selbst wenn diese Klausel unwirksam ist, so hat der BGH entschieden, dass Hunde und Katzen immer der Zustimmung des Vermieters bedürfen.  Also ohne Zustimmung des Vermieters Pflegehunde aufzunehmen ist nicht.  Natürlich kann das nur begründet verweigert werden.  Aber der FS will die Hunde wohl ohne Zustimmung der Vermieterin aufnehmen. Und das wird richtige Probleme geben.

0
kevin1905 03.07.2017, 01:42
@TrudiMeier

so hat der BGH entschieden, dass Hunde und Katzen immer der Zustimmung des Vermieters bedürfen.

Urteil bitte.

0
Cruzix1902 21.06.2017, 23:23

Im Mietvertrag steht, dass Kleintiere mit dem Vermieter abzusprechen sind, Hunde und Katzen nicht erlaubt. Das gilt aber für die dauerhafte Haltung

0

Pflegehund ist der falsche Ausdruck. Pflegehunde bekommt man aus dem Tierschutz oder Tierheim , und die sind bis zu einer Vermittlung dauerhaft bei der Familie. 

Gasthunde oder Besuchshunde müssen oder dürfen bis zu 6 Wochen am Stück geduldet werden. 

Cruzix1902 21.06.2017, 21:34

Ah das wusste ich nicht, danke. Dann kann ich also ohne Probleme die zwei zu mir holen.

0
TrudiMeier 21.06.2017, 21:46
@Cruzix1902

Das ist auch völliger Blödsinn. Besuch darf bis zu 6 Wochen am Stück bleiben, aber ein Hund ohne seinen Menschen ist kein Besuch!

1

 Weder Pflegehunde noch Hunde zu Besuch müssen Vermieter dulden.

Nur Besuch mit Hund kann in der Regel nicht verboten werden.

da sie nur für 2 Wochen bleiben und nicht dauerhaft, ist es euch erlaubt diese zu halten. 

Cruzix1902 21.06.2017, 21:07

Vielen Dank. Ich will keines Falls streit mit meinen Vermietern und auch nichts über ihren Kopf hinweg bestimmen, aber wir müssen die zwei zu uns holen.

0
uwe4830 21.06.2017, 21:09
@Cruzix1902

wenn die Zeit nicht maßlos überzogen wird, ist das kein Problem. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine es wären 2 Monate am Stück.

0
Cruzix1902 21.06.2017, 21:33

Ah oke, vielen Dank. Es sind wie gesagt nur zwei Wochen. Dann bin ich erleichtert

0

Ja, auch Pflegehunde benötigen die Zustimmung des Vermieters. Sobald sich ein Hund über einen längeren Zeitraum ohne seinen Menschen bei dir befindet, ist die Zustimmung des Vermieters einzuholen. Auch wenn es nur zwei Wochen sind. 

Sich Hunde in die Wohnung, auch als Pflegehunde,zu holen, obwohl bekannt ist, dass die Vermieterin Angst vor Hunden hat, finde ich ziemlich dreist. Wohnt ihr mit der Vermieterin in einem Zweifamilienhaus?

Cruzix1902 21.06.2017, 22:40

Nein, sie Wohnt neben an, ihr Haus steht hinter unserem und wir würden nicht an ihrer Haustür mit den Hunden vorbei laufen müssen

0

Hunde darfst du bis zu 6 Wochen zur Pflege aufnehmen.

Wenn die Vermieterin es untersagt, dann darfst Du es nicht!

Was möchtest Du wissen?