Pflegehund trotz 8-jährigen Hund aufnehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

an deiner Stelle würde ich einen kleineren Hund oder kleinen Welpen nehmen, der auf keinen Fall größer als dein jetziger Hund wird - meine Freundin hat einen Schäferhund (schon etwas älter) und einen Bolonka und der Schäferhund akzeptiert den Bolonka, weil sich der Vaterinstinkt meldet und auch wenn der Kolonka ihn ärgert, tut er nix, weil er weiß, dass der Bolonka ja noch klein ist und außerdem ist das reine Gewöhnungsfrage und eine Frage vom Charakter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

hunde freuen sich in der Regel immer über gesellschaft. Aber testet vorher am betsen aus, ob sich die beiden Hunde auch vertragen, wiel wenn nicht, ist keinem geholfen. Stress denke ich wäre es nur, wenn du einen welpen aufnimmst der viel spieldrang etc. hat und dein älterer Hund lieber nur seine ruhe haben will. Was auch wichtig wäre ist, dass du deinem alten Hund trotzdem so viela ufmerksamkeit schenkst wie bisher, weil dieser sich sonst ausgeschlossen vorkommt und die welt nichtmehr versteht. Für Hunde ist es so ziemlich das schlimmste, wenn man sie ignoriert ( sind ja rudeltiere ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde es gut, was du vor hast,ich denke es tut beiden hunden gut,in zweisammkeit zu leben...vorrausgesetzt, die beiden können sich gut "riechen"....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ältere Tiere bauen zu jungen Tieren meistens einen Beschützer-Instinkt auf Für deinen Hund ist es sicher toll, wenn noch jemand da ist, falls sie sich denn auch verstehn würden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?