Pflegehund hat Angst vor mir, und will ich beissen wenn ich ihn hoch heben möchte..

11 Antworten

Vielleicht hat er wo anders schlechte Erfahrungen damit gemacht und hat deshalb Angst, oder er ist an den Stellen an denen du ihn dann anhebst einfach sehr empfindlich und mag die feste Berührung da nicht. Lass ihn doch einfach am Boden sitzen.

Der hat einfach die Schnauze voll vom Hochgehobenwerden. Beschränke dich aufs streicheln, nur soviel er mag. Er muss Vertrauen zu dir fassen. Was heißt Pflegehund? Du wirst ihn nicht behalten? Weißt du wie sein richtiger Besitzer mit ihm umgeht?

also das eigetliche problem ist ja das ich jeden tag vorbeikomme und mit ihm spatzieren gehe, er will aber nciht dann ´rüht er sich nicht von der stelle und dann gibts es voll das theater

0
@bluekate

Will ja unbekannt nix Falsches sagen, aber ist es evtl. möglich, dass er gar nie nicht laufen muss/darf? Womöglich weiß der gar nicht was du von ihm willst... Aber das wär schon krass o.O

0

wie alt bist du überhaupt und magst du es, wenn man dich ständig rumzerrt oder hochhebt. erstens du hast da ja einen pflegehund und nicht deinen eignen Hund, weist du alles über den hund??? warum lässt du den hund nicht erst zeit sich an dich zu gewöhnen,ich selbst habe eine hundepension und da kommen auch hunde die so ein verhalten zeigen, ich lasse sie erstmal in ruhe, dann setze ich mich einfach mal hin und rede dem hund gut zu. klar wird er erst mal zeigen was er von mir hält, aber du darfst da nicht zurückschrecken und angst zeigen, sondern immer weiter versuchen sein vertrauen zu gewinnen, klar sagen viele gibt ihn leckerchen, aber warum sollst du den hund denn nur leckerchen geben? über Sprache und geste gewinnst du manchmal schneller sein vertrauen,reiche ihm die Hand versuche dich ins das tierreich und die seele des hundes zu versetzen,,denn wie ist es denn wenn du aus deinerr alten umgebung rausgerissen wird, wie verhälst du dich da und genau so geht es dem hund. also ich habe mit dieser methode eigentlich nur gute erfahrungen gemacht viel glück

Jaaaaaa also, Hunde mögen es generell nicht wenn du sie hochhebst. Das hängt damit zusammen, dass sie dann denken dass ein Raubtier sie hebt. Und was das Streicheln angeht, so sieht der Hund das vermutlich genauso wie bei dem heben. Also nehere dich dem Hund nicht von oben sindern von der Seite, so dass ers sehen kann. Und nicht gleich anfassen sondern in Schritte aufteilen. Langsam die hand auf den Boden legen, dann wieder zu ihm bewegen näher und näher und dann kurz am kopf vorsichtig streicheln. Will er beißen, die Hand nicht ruckartig zurückziehen. Am besten du versuchst es mit einem Leckerlie. Gibst ihm den und streichelst den Hund.

Unsinn. Wenn Hunde mit ihren Leuten vertraut sind, ist das Hochheben kein Problem. Nur besonders ängstliche Hunde und solche, die den Menschen misstrauen, lassen sich nicht hochheben. Und wozu willst du den Hund überhaupt hochheben. Auch ein Chihuahua ist ein Hund und keine Puppe und kein Baby. ER hat 4 Füße, mit denen er durchaus laufen, und vier Beine, mit denen er durchaus springen kann. DAss man sich - besonders kleinen Hunden - nicht von oben nähert, habe ich in meinem obigen Kommentar bereits geschrieben, aber auch nicht frontal, sondern eher seitlich , und weggucken.

0
@bccm57

JA JA BLABER GELABER. Wenn du einen Hund hochheben willst, dann ist das für ihn ein Angriff. Dann solltest du eure Beziehung sterken.

0

Für den Hund bist du ein Riese. Hocke dich mal vor ihn hin und sprich mit ihm. Gib ihm Futter aus der Hand. Dann wird er sicher langsam zutraulicher und lässt sich - zunächst nur das - auch streicheln. Und nie frontal auf einen ängstlichen Hund zu gehen, immer Kopf abwenden. Warum holst du dir einen Angsthund ins Haus, wenn du keine ahnung hast, wie man mit so einem Hund umgeht? Kaufe die schleunigst ein Buch, wie man ängstliche Hunde behandelt und ihnen die Ängste nimmt.

Was möchtest Du wissen?