Pflegegeld+Lebenshaltungskosten für pflegende Tochter =Bedarfsgemeinschaft+steuerpflichtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aus meinem Bekanntenkreis weiß ich sicher, dass Pflegegeld nicht als Einkommen angerechnet wird.

Da ist auch noch was zum Lesen:

http://www.juraforum.de/forum/sozialrecht/anrechnung-von-pflegegeld-auf-alg-ii-343821

1000 Euro von ihrem Konto auf das Konto der Tochter

Das zählt wiederrum als Einkommen der Tochter - also lieber nicht.

Natürlich kann Deine Freundin ALG II beantragen, Wohngeld weiß ich jetzt nicht.

Vielen Dank für Deine Antwort. Das war schon sehr hilfreich. Ich stelle mir allerdings weiterhin die Frage, ob Mutter und Tochter, da sie gemeinsam in einer Whg,. leben, in diesem Fall als Bedarfsgemeinschaft angesehen werden. Dann würde ein Antrag auf ergänzende Leistungen (Hartz 4) oder Wohngeld, soweit ich weiß, bei der Rentenhöhe nichts bringen. Grüße

0
@Garish

Nein, keine BG.

"Bedarfsgemeinschaft bei Hartz Iv

Zur Hartz IV-Bedarfsgemeinschaft gehören neben dem Antragsteller im Haushalt lebende Partner (Ehe, eingetragene Lebenspartnerschaften, "eheähnliche" (auch gleichgeschlechtliche Paare), unverheiratete Kinder unter 25 Jahren (auch die des Partners).

...

Tipp: Wer faktisch keine Unterstützung erhält, kann der Unterstützungsvermutung des Amtes widersprechen. Dies sollte bei Antragsabgabe geschehen, am besten schriftlich!"

http://www.gegen-hartz.de/bedarfsgemeinschaft.html

Allerhöchstens eine Haushaltsgemeinschaft. Wenn das aber unterstellt werden sollte, kann man dem widersprechen.

0
@beangato

Super, vielen Dank! Das war sehr hilfreich. Jetzt sind mir die nächsten Schritte klar.

0

Beim Wohngeld würden beide zusammen berechnet werden, da sie Verwandte ersten Grades sind. Pflegegeld würde nicht angerechnet werden aber der Verdienst der Tochter und die Rente der Mutter und damit währen sie dann über die Höchsteinkommensgrenze.

das Geld sollte für Beide reichen, klar kann sie Wohngeld beantragen! Was mich aber stutzig macht, in der Pflegestufe I werden bei der Pflege durch Verwandte nur 235,- € Pflegegeld gezahlt!

Danke für die Antwort. Seit Januar 2014 ist, bei Pflegestufe 1 und nachgewiesener Demenz, der mtl.Betrag erhöht worden.

0

Was möchtest Du wissen?