Pflegegeld Krankenkasse Rückwirkend?

6 Antworten

Verwundert bin ich darüber, dass sie von den Einstufungsmöglichkeiten nichts gewusst haben will.

Die Kranken/Pflegekassen versenden mehrmals im Jahrl. Heftchen an ihre Versicherten. Dort war das zu 300% auch nach zu lesen.

Selbst die Ärzte machen auf die Möglichkeit der Einstufungen aufmerksam.

Sämtliche Leistungen der Pflegekasse sind erst ab dem Tag der Einstufung in einen Pflegegrad wirksam.

Dauert es längere Zeit bis es zum Bescheid durch die Pflegekasse kommt, so wird das Pflegegeld ab Tag der Anstragstellung bezahlt.

Vor der Antragstellung/ Einstufung in einen Pflegegrad gibt es keine Leistungen durch die Pflegekasse.

Vindiesel01 Auch für Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege, Tages und Nachtpflege .

Nochmnals:

Vor der Einstufung in einen Pflegegrad gibt es keine Leistungen durch die Pflegekasse.

Und deine Freundin hat eine sogenannte Holpflicht, sprich: hätte die Kassenzeitschriften auch lesen können oder selbst einmal auf der Webseite der Pflegekasse nachschauen müssen oder bei ihrer Pflegekasse anrüfen können.

Sorry

52

nachtrag: Beratung und Hilfe zur Antragsstellung für einen Pflegegrad erhält man beim Pflegestützpunkt, jedem örtl. ambul. Pflegedienst, dem Seniorenbüro, dem VdK und weiteren sozialen Beratungsstellen, so wie von der Pflgekasse. Dort kann sie einen neutralen Pflegeberater bestellen.

0
2

Klar hätte es meine Freundin nachschauen können , aber wen man die Krankenkassen Mitarbeiter drauf anspricht was es alles für möglichkeiten gibt muss man auch die jänige informieren und sie hätten es doch auch erwennen können ma!!!! aber wen man alleinerziehende Mutter ist und noch Versucht zu arbeiten und noch ein Kind mit eine Behinderung hat,glaub mir da bleibt keine zeit ...in den heft rein zukucken was es so alles gibt.

0
52
@Vindiesel01

Alles schön und gut was du da schreibst. Deine Freundin leistet viel. dafür meine Hochachtung

Dennoch hat sie eine selbstinformationspflicht und eine Mitwirkpflicht. Und dass sie keine Zeithat sich über bestimmte Themen zu informieren kaufe ich nicht ab.

Unwissenheit schützt nicht vor nachteilen.

0

Hallo,

mich wundert es auch, daß niemand diese Person informiert hat. Aber ich schätze, die Leute sind alle so sehr mit sich selbst beschäftigt, daß niemand es getan hat.

Rückwirkend kann diese Person kein Pflegegeld für ihr Kind bekommen!

http://www.pflegeversicherung24.com/ratgeber/pflegegeld-rueckwirkend-beantragen/

Sie wird wohl das Pflegegeld ab Tag des Antrages bekommen. Es wäre sinnlos einen Prozeß deswegen zu führen, investiere lieber das Geld - wenn du welchen hast - in nützlichen Hilfstmitteln, wie barrierfreie Dusche, ein gutes Bett, usw...

Alles Gute!

Emmy

Man hat auch eine "Holpflicht" für Informationen. Sie hätte doch mal fragen können, was man für das Kind noch tun kann, bzw., was es für das Kind noch für Hilfen geben könnte.

Das hat sie offensichtlich nicht getan. Nun zu versuchen, die eigenen Fehler anderen in die Schuhe zu schieben, ist schäbbig.

Nein, das geht nicht, ab Antragstellung so steht es im Pflegegesetz.

2

Mmmm wen sie es gelesen haben hat sie es auch gemacht wie wär sie sonst auf die Therapie von Logopädie gekommen.....! Weil es ihr gesagt wurde ist und sie gefragt hat ... das es das Kind besser ist das hat sie ja auch gemacht aber von Pflegegeld hat keiner was gesagt ... sieht hier http://pflegeberatung-aachen.de/erstattungs-und-ruckerstattungsforderungen-bis-zu-4-jahre-moglch/

0
41
@Vindiesel01

Die Therapie wurde vom Kinderarzt verordnet, das hat sie nicht angestoßen. Ich habe es gelesen. Außerdem hat sie sich NIE an die Pflegekasse gewandt- wie soll sie diese sie also beraten? Und die Krankenkasse berät auch nur, wenn sich ein Pflegetatbestand aus dem Gespräch ergibt. Wie soll ein Kundenberater wissen, welche Erkrankung das Kind hat?

0

Krankengeld?!?!? Krankenkasse

Hallo.... Ich bekomme ab dem 23.11.14 Krankengeld bin bis zum 20.12.14 krankgeschrieben .. Die Krankenkasse zahlt das Krankengeld rückwirkende, wann kann ich dann mit dem Geld rechnen. Habe noch nie Krankengeld bekommen, würde mich freuen wenn mir das jemand erklären könnte mit der rückwirkend Zahlung. Danke

...zur Frage

Rückwirkend Krankenkasse bezahlen?

Hallo,

Wenn man über 25 Jahre alt ist und bis nach der Ausbildung Familienversichert war, danach aber keinen Job gefunden hat und auch keine Sozialleistungen in Anspruch genommen hat (nicht beim Arbeitsamt gemeldet war und nie zum Arzt gegangen ist) muss man dann dennoch rückwirkend Beiträge an die Krankenkasse zahlen wo man nicht versichert war? Wie hoch sind die Beiträge nachdem man Familienversichert war und man nichts verdient hat?

...zur Frage

Krankenkasse fordert rückwirkend Krankenkassenbeiträge...

Die Krankenkasse behauptet, dass ich Beiträge rückwirkend für das Jahr 2004 zahlen soll. Angeblich war ich freiwillig versichert. Das war ich aber nicht. ( die Verjährungsfrist beträgt im übrigen 30 Jahre !) Ist die Krankenkasse in der Beweispflicht ? Die Unterlagen hierzu möchte ich gerne mal sehen. Die Mitarbeiterin der KK wollte sie mir nicht raussuchen. Ich habe nämlich nie was unterschrieben, dass ich mich freiwillig versichern lassen möchte. Zu dem Zeitpunkt war ich arbeitslos.

...zur Frage

Rückwirkend in die Familienversicherung eintragen lassen zwecks Schulden bei der Krankenkasse U21?

Hallo ich bin 21 Jahre alt & war vor 2 Jahren ca. 3 Monate arbeitslos.. (hatte alle Anträge bei dem Arbeitsamt abgegeben) da aber ein Problem aufgekommen ist wo sich niemand erklären kann habe ich nun ein haufen Schulden (700€) bei der Krankenkasse weil ich nicht versichert war... Nun meine Frage: Können meine Eltern mich rückwirkend in die Familienversicherung eintragen damit der Beitrag sich verkleinert da ich noch in der Ausbildung war? Danke für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Versicherungslücke?

Hallo, vor einigen Jahren hatte ich einen 450 € - Job, war gleichzeitig beim Jobcenter gemeldet und nahm selbständig einige Aufträge an.

Rückwirkend forderte nun das Jobcenter einen geringen Betrag zurück. Da ich mich in diesen drei Monaten selbst finanzieren konnte. Ebenso wurde mir die Krankenkasse rückwirkend gestrichen.

Die Krankenkasse verlangt nun die komplette Kranken- und Pflegeversicherung für diese Monate.

In diesen Monaten hatte ich jeweils über die 450 € bei dem 450 €-Job verdient.

Damals gab ich bei dem Job an, das ich selbstständig bin, da ich nicht sagen wollte , dass ich beim Jobcenter noch gemeldet bin.

Meine Fragen:

Besteht die Möglichkeit, beim Jobcenter zu klagen, weil sie rückwirkend die Krankenkasse streichen?

Besteht die Möglichkeit, dass der 450 €-Betrieb mich rückwirkend krankenversichern muss, da ich ja jeweils über 450 € verdient hatte?

...zur Frage

Pflege von Angehörigen bei ALG2?

Guten Tag, mein Vater ist schwer an Lungenkrebs im Endstadium erkrankt, liegt derzeit mit Sauerstoffgabe im Krankenhaus und wurde vom Sozialen Dienst bei der Krankenkasse als Pfleggrad 2 eingestuft, wobei der Sozialarbeit meinte er bekommt Grad 3! Mein Vater wird bei seinem Bruder in der Wohnung untergebracht wo er ein Krankenbett, Sauerstoffgerät und Toilettenwagen bekommt. Er möchte das ich die Pflege soweit es geht übernehme, was für mich kein Problem wäre. Meine Frage dazu kann ich vom Jobcenter dann freigestellt werden muss ich Unterlagen vorlegen oder brauche ich etwas von der Krankenkasse meines Vaters? Danke vielleicht kann mir jemand helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?