Pflegegeld für Eltern zahlen als verheiratete Tochter?

11 Antworten

erst wenn sie bestimmte freibeträge vom einkommen her überschreitet,sie soll sich vorher noch ein neues auto kaufen und in raten abzahlen,das vergrößert ihren freibetrag denn das sind ja verpflichtungen

ja klar , immer schön rumtricksen und sich extra ein Auto auf Abzahlung kaufen was man wahrscheinlich gar nicht benötigt da man schon mehrere hat ........nur damit man möglichst wenig oder gar nichts für die pflegebedürftigen Eltern zahlen muß....denn DAS soll doch bitte mal der Steuerzahler machen ........

0
@XC600

klar,ob sie es sonstwo verblödeln wie griechenland da soll lieber der kleine steuerzahler was davon haben,das sind wenigstens keine milliarden

0

Also mein vater musste bei meinem opa monatl. 500€ zuzahlen (von 3000€) da die Krankenkasse ider Pflegeversicherung nur teilweise zahlt und mein opa nur ein Teil mit seiner Rente bezahlen konnte

Selbstverständlich muss sie das, sobald das Vermögen der pflegebedürftigen Mutter aufgebraucht ist.

Pflegegeld aufs Tagesgeldkonto

Mein Mann hat Pflegestufe 1 und bezieht Pflegegeld. Kann ich dieses Geld aufs Tagesgeldkonto überweisen? Ist es dort pfändungssicher? Ich als Ehefrau erbringe tagtäglich die Pflege und habe gehört, das dieses kein direktes Einkommen ist und nirgendwo abgefragt wird.

...zur Frage

Mutter im Pflegeheim, was muss ich als Sohn zahlen?

Hallo, meine Mutter ist aufgrund ihrer Alzheimer-Demenz mit 60 Jahren, seit etwa einem Jahr in einem Pflegeheim. Ich habe noch einen arbeitenden Vater und Bruder. Nach einem Jahr Kampf wurde uns die Sozialhilfe vom Sozialamt bewilligt.Das Pflegeheim zieht sowohl das Pflegegeld (Pflegestufe 3) und ihre Rente ein. Jedoch bleibt noch ein Betrag von etwa 990€ übrig. Nun möchte das Sozialamt Auskünfte zu meinen Gehältern und Einkommen (Jährlich 29.400€ Brutto). Kann das Sozialamt von mir Geld fordern (auch im Nachhinein)? Oder werde ich gar nicht angetastet?

...zur Frage

Elternunterhalt: Tochter und Sohn verdienen gleich aber nur der Sohn muß zahlen?

Folgende Sachlage liegt vor. Meine Schwiegermutter ist im Pflegeheim, da die Rente nicht ausreicht bekommt sie Hilfe zur Pflege vom Sozialamt. Das Sozialamt ist natürlich an meinen Mann und meiner Schwägerin herangetreten um die Vermögenswerte in Erfahrung zu bringen. Warum, bei fast gleichem Einkommen und Eigentum, muß nur mein Mann zahlen. Ich als Schwiegertochter bin voll erwerbstätig und mein Schwager ist Rentner, hat also auch ein Einkommen. Muß ich also, da ich voll arbeite, meine Schwiegermutter auch unterhalten? Man sagt doch Schwiegerkiner sind außen vor?

...zur Frage

Müssen Kinder für Eltern Pflegegeld zahlen?

Unstimmigkeiten wegen der Pflege:

Mein Vater (47) wird in den nächsten Wochen nach einem Unfall und anschließender Reha in ein Pflegeheim betreut.

Meine Mutter hat bisher nur auf 400euro gearbeitet und sie ist/wird nicht nicht in der Lage sein, vollzeit zu arbeiten, wegen ihrer Krankheit.

Nun ist meine frage: Müssen wir Kinder den Rest oder anteilsmäßig für das Pflegeheim aufkommen?

Alles wird ja nicht seine Pflegeversicherung übernehmen. Kommt überhaupt ein anschreiben vom Amt, wegen des eigenen einkommen?

Bin ich verpflichtet, als erstes Kind für die Pflege der Eltern aufzukommen?

Ich bin noch in Elternzeit & mein jüngerer Bruder ( 26) arbeitsuchend ( der hat noch nie gearbeitet )!

Vielen Dank schon mal im voraus

...zur Frage

Mindestanforderungen fürs Pflegegeld?

Hallo, gibt es ein Mindestalter um in einen Pflegegrad eingestuft zu werden und um Pflegegeld zu erhalten? Beziehungsweise muss dafür eine bestimmte Zeit in die Pflegeversicherung einbezahlt haben?

Danke & Viele Grüße

...zur Frage

Ehemann im Pflegeheim - Wieviel Unterhalt verbleibt der Ehefrau?

Hallo Community,

ich habe folgende Frage. Von einer Bekannten der Mann ist seit 4 Jahren im Pflegeheim. Er ist bettlägerig und hat zudem die höchste Pflegestufe. Er bekommt 1.700,00 € Rente die von der Frau "verwaltet" wird. Das Sozialamt muss ergänzend Leistungen nach dem SGB XII an das Pflegeheim zahlen, da Rente und Pflegegeld zusammen nicht ausreichen. Der Leistungsbescheid wird jährlich der Ehefrau zugeschickt. Darin sind beide Bedarfe der Eheleute enthalten. Der Ehefrau verblieben bislang 1.400,00 € der Rente an Unterhalt (Düsseldorfer Tabelle für einen Unterhaltsverpflichteten?). Im aktuellen Leistungsbescheid für 2010 wird der Ehefrau aber jetzt mitgeteilt, dass sie anstatt 300,00 € jetzt 600,00 € an das Pflegeheim zahlen soll.

Möchte die Behörde den Status der Ehefrau Unterhaltsrecht zum Unterhaltsberechtigten ändern? Denn dann würden ihr nur noch 1.050,00 € oder 1.100,00 € verbleiben.

Ich denke folgende Frage gilt zu klären. Welchen "Unterhaltsstatus" hat die Ehefrau?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?