Pflegegeld für Eltern zahlen als verheiratete Tochter?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Verwandte ersten Grades können zum Elternunterhalt herangezogen werden, wenn das Vermögen bzw. das Einkommen des zu Pflegenden unzureichend sind.

Elternunterhalt ist aber nachrangig gegenüber evtl. anderen Unterhaltspflichten.

Natürlich !!! Sollte SIE, dass nicht selbst auch wollen ??? Überall wo der Staat in die Tasche greifen soll, wird natürlich zuerst bei der Herkunftsfamilie nachgefragt und ggf. kontrolliert.

Sollten die finanziellen Mittel deiner Schwiegermutter nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit deine Ehefrau mit zur KAsse zu beten. Geregelt ist das in §1601 BGB.

Anbei noch etwas Lesestoff zu dem Thema:

http://www.finanztip.de/elternunterhalt/

Selbstverständlich muss sie das, sobald das Vermögen der pflegebedürftigen Mutter aufgebraucht ist.

Möglicherweise, das hängt vom Einkommen ab.

erst wenn sie bestimmte freibeträge vom einkommen her überschreitet,sie soll sich vorher noch ein neues auto kaufen und in raten abzahlen,das vergrößert ihren freibetrag denn das sind ja verpflichtungen

XC600 14.02.2015, 16:05

ja klar , immer schön rumtricksen und sich extra ein Auto auf Abzahlung kaufen was man wahrscheinlich gar nicht benötigt da man schon mehrere hat ........nur damit man möglichst wenig oder gar nichts für die pflegebedürftigen Eltern zahlen muß....denn DAS soll doch bitte mal der Steuerzahler machen ........

0
wollyuno 15.02.2015, 09:47
@XC600

klar,ob sie es sonstwo verblödeln wie griechenland da soll lieber der kleine steuerzahler was davon haben,das sind wenigstens keine milliarden

0

Muss meine Ehefrau für ihre Mutter monatlich Pflegegeld zahlen (zuzahlen) wenn Sie ein monatliches hohes Einkommen hat?

Solange das Vermögen der Schwiegermutter für die Kosten genutzt werden kann, wird keine weitere Person in die Pflicht genommen. Sollte jedoch die Schwiegermutter selbst nicht über das nötige Geld verfügen wird geprüft ob die Kinder für die Kosten aufkommen können.

Bei einem hohen Einkommen des Kindes ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dieses unterstützen muss. Je nachdem könnte man die Zahlung umgehen, indem man seine Verbindlichkeiten erhöht (Eigentum kauft und dadurch monatliche Raten abzuzahlen hat, etc.).

Es gibt hier gewisse Tricks. Schulden machen ist in dem Fall oft hilfreich.

rayshan23 13.02.2015, 12:29

Es ist auch nämlich so, dass wir grad 25 Jahre alt sind und vor paar Monaten ein eigenes Haus gekauft haben. Da wir außerdem noch jung sind und noch vieles vor uns haben, würden wir das Geld lieber für uns investieren als xxx Jahre ins Pflegeheim zu zahlen. Wir könnten ja auch mit dem Geld lieber unser Haus schnell abbezahlen als ins Pflegeheim zu Opfern.

Von meine Schwiegereltern kann der Staat nichts bekommen, weil die komplett Pleite sind und nichts haben. Die leben von Hartz IV, haben einen staatlichen Betreuer und sind nicht mal in der Lage ihre Rechnungen pünktlich zu bezahlen.....weil die einfach nicht mit Geld umgehen können!!!!!!!!!

0
Gerneso 13.02.2015, 12:31
@rayshan23

Mach Dir mal nicht zu viele Gedanken. Es ist ein recht hohes Vermögen geschützt, bevor man für Elternunterhalt zur Kasse gebeten wird.

0
Bitterkraut 13.02.2015, 12:40
@rayshan23
das Geld lieber für uns investieren

Genau, für die Mutter können dann ja andere zahlen.

3
Bitterkraut 13.02.2015, 12:40
Es gibt hier gewisse Tricks. Schulden machen ist in dem Fall oft hilfreich

Genau, damt die Steuerzahler die Kosten für die Mama übernehmen müssen kauft man sich ein Haus oder so. Danke, daß du so auf meine Steuergelder losgehst.

2
Gerneso 13.02.2015, 12:47
@Bitterkraut

Ich bin selbst auch GUTER Steuerzahler. Finde daher, dass Vielverdiener eh schon genug abdrücken müssen und Ihnen vom Gehalt nur die Hälfte übrig bleibt. Daher finde ich es schon richtig, dass die Vermögensgrenze bezüglich Elternunterhalt so ist, dass die arbeitende Bevölkerung sich auch etwas aufbauen darf und nicht durch Elternunterhalt ihr Einkommen von ohnehin nur 50 Prozen auf 25 Prozent vom Brutto reduziert bekommen.

0
Fuckly 13.02.2015, 13:23
@Gerneso

Na dann, warum die Eltern nicht mit ins neue Häuschen, hmm ??? Wie ekelhaft, ohne die Eltern gäbe es sie nicht !!!

1
Fuckly 13.02.2015, 13:27
@Gerneso

Na "guter Steuerzahler", hier geht's um's "ABDRÜCKEN" an die ELTERN, nicht an irgendwen !! Hoffentlich musst du noch viiiieeel "Abdrücken" im Leben !!!

2
Gerneso 13.02.2015, 13:29
@Fuckly
warum die Eltern nicht mit ins neue Häuschen, hmm ???

Wer soll sie da versorgen, wenn alle voll berufstätig sind?

0
Kapodaster 13.02.2015, 13:34
@Gerneso

@rayshan23: Sieh es als eine Sache des Gebens und Nehmens, ist sympatischer.

Haben deine Schwiegereltern nie Geld für deine Mutter ausgegeben? Auch nicht als Baby, Kind und Jugendliche...?

1
Gerneso 13.02.2015, 13:39
@Kapodaster

Um mal wieder zum Ursprungsthema zurück zu kommen. Ich habe dem Fragesteller die legalen Möglichkeiten aufgezeigt, Elternunterhalt zu umgehen.

Inwiefern man sich moralisch verpflichtet fühlt, möge jedem selbst überlassen sein.

Offenbar gibt es jedoch auch ausreichend junge und gesunde Menschen, die von HartzIV leben und nicht arbeiten wollen, weil es sich für sie nicht lohnt (sie ja dann die Miete vom Gehalt selbst zahlen müssen, etc. und nicht mehr haben also vorher fürs Zuhause-Bleiben).

Das finde ich viel schlimmer.

Und JA - ich sehe es so. Wer viel arbeitet und immer zur Kasse gebeten wird, sollte bei Elternunterhalt einen hohen Selbstbehalt haben. Der Gesetzgeber sieht es genauso.

1
Gerneso 13.02.2015, 13:41
@Bitterkraut

Dann braucht es aber ein sehr grosses Haus. Denn die Pflegekraft müsste ja dort wohnen und einen eigenen Bereich mit eigener Küche / Bad haben, sonst ist keine rund-um-die-Uhr-Betreuung möglich.

1
Gerneso 13.02.2015, 14:05
@Fuckly
Hoffentlich musst du noch viiiieeel "Abdrücken" im Leben !!!

Oh, das wird so sein. Denn es werden ja genug Leistungen beim Staat beantragt. Und die wenigsten davon betreffen die Pflegeheimkosten für alte Menschen.

0
rayshan23 13.02.2015, 16:16
@Bitterkraut

Jetzt fangen Sie mal nicht hier an erbärmlich über uns zu reden. Wir sitzen hier nämlich nicht faul zuhause rum, sondern tun auch was für unser Geld!!!!! Wir haben vieles zurückstecken müssen, weil wir was in unseren Leben aufbauen wollten und eine gute Zukunft haben. Jetzt fängst du mir diese typische gelaber an: Ihr Steuerzahler....bla bla bla. Bist du etwas der einzige Steuerzahler in diesen Land? Hast du noch nie Geld vom Staat bezogen? Wieso verzichtest du nicht freiwillig auf Kindergeld (Falls du Kinder hast) und sonstige Leistungen vom Staat!!!!

Verschone uns bitte mit deinem mist....Niemand hat gesagt das du dich hier melden sollst. Wenn du schon was von dir gibst, dann bitte was sinnvolles.

1
Bitterkraut 14.02.2015, 16:11
@Gerneso

vielleicht ist keine Rund-um-die-Uhr-Betreuung nötig. Und dann sind ja die Kinder auch noch da.

0
Gerneso 16.02.2015, 09:21
@Bitterkraut
Und dann sind ja die Kinder auch noch da.

Nein, sind sie nicht. Die arbeiten nämlich in hochbezahlten Jobs Vollzeit. In solchen Jobs heisst Vollzeit nicht, dass man täglich um 17:00 Uhr nach Hause kommt. HartzIV-Empfänger könnten dagegen sehr gut, ihre Eltern selbst versorgen. Zeit haben die ja.

0

Also mein vater musste bei meinem opa monatl. 500€ zuzahlen (von 3000€) da die Krankenkasse ider Pflegeversicherung nur teilweise zahlt und mein opa nur ein Teil mit seiner Rente bezahlen konnte

Ja, muss Sie; nur wenn sie kein Einkommen hätte, dann nicht

Ja, das muss sie wohl.

Was möchtest Du wissen?