Pflegefehler - Mitarbeiter sollen Blechen!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, für Fehler während der Arbeit haftet der Arbeitgeber, ausgenommen ist der grobe Vorsatz, das heisst Absicht.

Glenn88 21.06.2014, 17:05

Danke für den Stern

0

...du klingst ziemlich Rachsüchtig...

Dann würde wirklich niemand mehr in der Altenpflege arbeiten wollen, wenn das die Norm wäre, denk mal nach. Achte mal auf 12 - 14 Personen, Pflege diese Menschen, beachte ihre Bedürfnisse, Dokumentiere (was in Deutschland eh das wichtigste ist) und führe Arztvisiten durch, erkläre Angehörigen warum du etwas getan hast oder nicht getan hast, alle sowas ist halt der Alltag für eine Fachkraft. Das die meisten Pflegefachkräfte absolut überfordert sind ist schuld der Politik und liegt unter anderem daran, dass Altenheime auf Wirtschaftlichkeit, sprich Gewinn aus sind. Menschlichkeit ist so ziemlich der letzte Faktor, der bedient wird.

Das ist, als würdest du auf Polizisten mit Steinen werfen, weil dir die Legislative zu wider ist.

Oh und wenn man so denkt... dann finde ich sollte jeder Fehler der irgendwo von einem Mitarbeiter, egal welcher Branche, ebenfalls vom Lohn abgezogen werden. Der bestellte Fernseher war schlecht verpackt? Lohnkürzung. Das Eis an der Eisdiele war fast geschmolzen? Lohnkürzung. Der Zug hat Verspätung? Tja lieber Zugführer... das wars mit der Urlaubsreise.

Ich glaube meine Intention ist klar :)

Blessy12 23.06.2014, 11:47

Ich und Rachesüchtig? Niemals, ich bin viel zu Lieb für diese Welt! Nur wenn ich eine lange Zeit Urlaub habe und somit nicht im Heim war und die PDL weiß welche Pfleger einen Pflegefehler begangen haben ... dafür soll ich mir noch das Geld aus der Tasche ziehen lassen?!

0

Normalerweise nicht, kommt aber auf den Arbeitsvertrag an.

Was möchtest Du wissen?