Pflegefall seit November, bisher wurde kein Pflegegeld gezahlt, Beerdigungskosten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, die Mutter darf in keinem Fall Geld vom Konto entnehmen, auch nicht für das Erbe. Was sie allerdings als Bevollmächtigte über den Tod machen könnte, ist, die Beerdigungsrechnungen bei der Bank vorlegen und um Überweisung der Summe bitten. Da es sich hier um vorrangig zu begleichende Verbindlichkeiten handelt, wird die Bank in aller Regel die Begleichung dieser Rechnungen vom Konto zulassen, wenn genug Geld darauf ist.

Es ist mir übrigens vollkommen unverständlich, warum die Pflegekasse so lange braucht, um das Geld auszuzahlen? Von was wurde denn in der Vergangenheit die Sozialstation bezahlt? Normalerweise geht die Auszahlung nach Feststellung der Pflegestufe sehr schnell

Wenn alle Erbberechtigten ausschlagen, dann erbt der Staat.

Wenn Deine Mutter also Geld vom Konto abhebt, wird sie sich gegenüber einem gerichtlich bestellten Verwalter verantworten müssen.

Natürlich darf sie aber das Geld für die Beerdigung verwenden.

Asinda 27.04.2014, 11:34

Sind sie sich absolut sicher, dass es sich so mit den Beerdigungskosten verhält? Ich muss 100%ig sicher gehen können, dass sie sich damit nicht strafbar macht, sonst würde ich ggf. lieber einen Kredit aufnehmen.

0
wfwbinder 27.04.2014, 12:20
@Asinda

Das ist abgesichert über §§ 677 ff BGB. Wer die Geschäfte eines anderen erledigt, hier ihn ordnungsgemäß unter die Erde zu bringen darf alles notwendige tun udn hat das Recht auf Erstattung der Ausgaben.

ES ist tatsächlich auf keinen Fall angreifbar.

0
SaVer79 27.04.2014, 12:48
@wfwbinder

Doch ist es, denn hier werden ja nicht die Geschäfte des Verstorbenen erledigt, sondern die der Bestattungspflichtigen (also in aller Regel Kinder, Geschwister etc.).

1
wfwbinder 27.04.2014, 13:18
@SaVer79

Aber bevor die Kinder und enkel, Brüder udn Schwestern verpflichtet sind, ist es das Vermögen des Verstorbenen Selbst udn wenn mittel vorhanden sind, gehen die vor.

0

Was möchtest Du wissen?