Pflegebescheinigung für Kampfhund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die "pflegestelle" braucht auch einen sachkundenachweiss-haltererlaubniss....sonst darf sie mit dem hund nicht "erwischt" werden..einzug!! auch "wenn es NUR ein pflegeplatz ist....

Da du nicht erwähnt hast, in welchem Bundesland du lebst, kann ich dir keine genaue Antwort geben.

Fakt ist: deine Pflegerin brauch einen Sachkundenachweis - ab dem Zeitpunkt, wo sie den Hund hat! Du sagst, sie macht den erst Januar - also geht sie von Ende Dezember bis Januar illegal mit dem Hund spazieren - kontrolliert das OA deine Pflegerin, wird der Hund eingezogen und du darfst ihn - wenn du Glück hast - für ca100-150€ mit Vorlage der Papieren wieder da rausholen. Schlimmstensfalls wird er eingezogen und du bekommst den Hund nicht wieder.

Im Übrigen ist der Wesenstest nicht übertragbar - das heißt, dein Hund muss in der Zeit, wo die Pflegerin Gassi mit ihm geht, einen Maulkorb tragen.

Eine Pflegebescheinigung solltest du dir aufjedenfall ausstellel lassen, mit Chip-Nr.und oder Tattoo

Der Test bei "Listenhunde"?

Hallo Leute, Ich will mir einen "Listenhund" kaufen. Ich habe sehr gute Hundeerfahrung. Aber weil es ein Listenhund ist braucht er  Doch eine "Prüfung" oder? Was muss er da können PS: nicht aus Schutzhund oder der gleichen,sie gefallen mir einfach

...zur Frage

Boxer ein Kampfhund in Baden würtemberg?

Hallo,

ich habe eine wichtige Frage an alle Hunde erfahrene,

ich möchte mir einen Boxerwelpen holen. Da der Boxer vom Bullterrier abstammt ist es dann eingestuft als Kampfhund.

Ich bin aus Baden Würtemberg. Im Innenministerium Baden Würtemberg heisst es :

Kampfhunde-Verordnung

Drei Hunderassen - American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Pit Bull Terrier - gelten nach der Polizeiverordnung grundsätzlich als besonders gefährlich und aggressiv und damit als "Kampfhunde". Die Halter solcher Hunde können dies durch eine Prüfung widerlegen, die vor einem im öffentlichen Dienst beschäftigten Tierarzt und einem Polizeihundeführer abzulegen ist. Zudem bedarf es einer amtlichen Feststellung durch die Ortspolizeibehörde, dass die Kampfhundeeigenschaft widerlegt ist.

Die Eigenschaft als Kampfhund gilt zudem bei weiteren neun Rassen (Bullmastiff, Staffordshire Bullterrier, Dogo Argentino, Bordeaux Dogge, Fila Brasileiro, Mastin Espanol, Mastino Napoletano, Mastiff, Tosa Inu), wenn sich Anhaltspunkte auf eine gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit gegenüber Menschen und Tieren nach entsprechender Prüfung bestätigt haben und die Kampfhundeeigenschaft daraufhin von der Ortspolizeibehörde amtlich festgestellt wird.

Da der Boxer vom Bullterrier abstammt ist es dann eingestuft als Kampfhund?

Da ich Kleinkinder habe möchte ich ein Risiko eingehen.

...zur Frage

Rechnungswesen Verkäufer Prüfung?

Kann mir da jemand bitte helfen bei diesen aufgaben.. ich verstehe sie einfach nicht egal was ich tue kann mir bitte jemand helfen um sie zu lösen :/ in 1 monat hab ich die prüfung jedoch versteh ich es nicht..

...zur Frage

Rassen wie American Staffhordshire Terrier und Pitbull Terrier sind in Deutschland verboten warum kann man sie hier dann trotzdem kaufen?

Hallo, Ich habe gestern gelesen das viele Listenhunde darunter die zwei oben genannten Rassen weder in Deutschland verkauft noch eingeführt werden dürfen wieso kann man sie dann trotzdem von Privat kaufen?

...zur Frage

Sollen Kampfhunde verboten werden? Formulierung

Gesuchtr eine gut Einleitung zu diesem Thema!

danke im voraus

...zur Frage

Ich möchte einen Boxer (Hund) haben; Grundsätze?

Hallo,ich möchte mir einen Boxer anschaffen. Bin nun aber am Überlegen, ob ich damit 'nen Text oder irgendetwas machen muss. Die Kleine ist im Tierheim, zuckersüß. Aber Sie hat schon viel mitgemacht und ist wahrscheinlich nicht sehr nervenstark.

Und sie ist nunmal ein Boxer und gehört somit zu den Kampfhunden soweit ich weiß.

Könnt ihr mir die Grundsätze nennen? Auch gerne allgemein zum Thema Kampfhund.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?