Pflegebedürftiges Kind (43) will sich nicht von der Familie pflegen lassen, aber die Eltern sollen bezahlen. Was für Optionen sind gegeben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nach meinem Kenntnisstand sind nur Verwandte in gerader Linie und Ehegatten unterhaltspflichtig. 

Wenn Deine Tante unverheiratet ist und keine Nachkommen hat, sind nach meinem Wissen Deine Großeltern, nicht aber Deine Eltern unterhaltspflichtig. Und auch das gibt es Freibeträge, die nicht angetastet werden dürfen.

Genaueres kann Euch ein Anwalt für Sozialrecht sagen. Deine Eltern haben sicher eine Rechtsschutzversicherung. 

Zu erwarten, daß sich Deine Tante von Euch pflegen läßt, geht gegen ihr Recht auf Selbstbestimmung. 

Giwalato 

1. Nein, das wäre nur möglich, wenn sie entmündigt werden würde. Dann hätte sie einen gesetzlichen Betreuer, der darüber mitentscheidet. Aber auch der dürfte sich nicht über ihren Willen hinwegsetzen.

2. Wie sieht es mit dem Pflegegrad aus? Pflege und Behandlungspflege übernimmt die Kranken- bzw Pflegeversicherung.

Damit sind "nur" noch Miete und Kost ("Hotelkosten") selbst zu finanzieren. Ja ich weiß, auch die belaufen sich auf über 1000 Euro monatlich.

In erster Linie ist das aus eigenen Mittel zu zahlen. Sicherlich steht deiner Tante auch noch Gelder (Frührente?) zu, die dafür verwendet werden. Auch alle Wertanlagen (Häuser, Habe...), die sie besitzt, kann dafür veräußert werden und sollte es auch.

Erst dann, wenn bei ihr alles aufgebraucht ist, sind die nächsten Angehörigen zuständig. Können sie es nicht aufbringen, springt das Sozialamt ein.

Abschließend finde ich es sehr dreist von euch, über ihr Leben entscheiden zu wollen. So wie ich das sehe, hat sie sehr gute Gründe, sich lieber nicht von der Familie pflegen zu lassen.

Und ich bezweifle auch, dass ihr mit Laienpflege so viel billiger davon kommen würdet. 

Sie hat ihr Leben schon selbst versaut, indem sie auf die falschen Kerle hereingefallen ist. Wir wollten sie ja beschützen. Es gibt Menschen, die sind einfach unverbesserlich.

0
@PdB2020

Das ist doch ihr Problem und nicht eures. Und vielleicht denkt sie über ihr Leben auch anders, als ihr urteilt.

Ich will auch mit niemandem etwas zu tun haben, der mir mein Leben vorschreiben will und sich ständig einmischen will. Fehler gehören dazu und manchmal sind sie das beste, was einem passieren kann.

Ich verstehe immer mehr, dass sie ihre Bagasche ablehnt. Wie kann man nur so selbstgefällig, egoistisch und gierig sein? So jedenfalls kommst du, und nach deiner Beschreibung auch die Eltern mir vor.

0
@Rendric

Die falschen Kerle haben sie bestimmt psychisch krank gemacht. Der Ex hat sie unter Gewalt DREI MAL gezwungen die Kinder abzutreiben, sonst würde er sie verlassen. Sie ist seitdem total durch mit dem Leben. 

Meine Großeltern sind alt und krank und haben große Angst, ihr Eigenheim und das Geld zu verlieren, weil sie uns gerne etwas schönes vererben wollten. Seit dem Vorfall mit meiner Tante, haben die beiden nur Stress und können nicht gut Schlafen. Mein Großvater hat rapide abgebaut aus Sorge um das Schicksal seiner Kinder. Es ist nicht einfach mit ansehen zu müssen, wenn die beiden traurig sind und weinen, weil meine Tante meine Großeltern nicht sehen, obwohl sie ihr nichts schlimmes angetan haben. Das ist nicht fair!!!! Irgendwann empfindet man nur noch Wut und Frust. 

Und dann auch noch das Gerede der tante zu hören, die behindert im Rollstuhl sitzt und meint, sie könne in einigen Wochen aus dem Heim spazieren, ist einfach absurd! Sie weigert sich sogar auf die Ärzte zu hören. Sie braucht dringend einen Herzschrittmacher, um sie vor weiteren Schlaganfällen zu schützen, aber die tut nur das, was sie will  Sie nimmt niemanden ernst... Irgendwann kann es sein, dass man sie vom staat aus entmündigt, um ihr zu ihrem eigenen Wohl zu verhelfen. 

Vielleicht verstehen Sie jetzt, wieso ich mich so dermaßen aufrege.

0

Sie kann selbst entscheiden, wo sie leben möchte und wer sie betreuen soll.

Ihr könnt gar nichts machen außer evt. zu zahlen.

Die Vermögensauskunft ist immer gut wenn die Frau nicht zu Hause ist, und auch vom Amt als in Ordnung befunden hat.

Zunächst wird das Vermögen für die Pflege gegengerechnet.
Das kann sein falls deine Tante stirbt, ggf kein Vermögen nur noch Papier als Wert da ist, somit € 0. Egal wer als Erbe eingetragen ist.

Bei einem Durschnittgehalt, ist kaum ein Unterhaltsanspruch  zu erwarten.
Aber das ist immer eine Einzelfall-Regelung.

Noch mal deine Tante 43 Jahre, du / Ihr  bereitwillig sie zu Pflegen (auch zur Familie.)? Was bekannt über ihre Vermögensverhältnisse oder Testament.

Sie will in dem Heim bleiben? Hab ich das so richtig verstanden.

Wenn die das will habt ihr kaum eine Möglichkeit, das zu ändern.
Sie hat auch ja ein Selbststimmungsrecht, und ist auch wohl so noch weis was sie will.

Mir Gruß

Bley 1914 

Ja, sie will lieber in einem Heim bleiben. Ich finde das aber richtig blöd von ihr, dass sie mit ihren Eltern nichts zu tun haben will, aber ihnen auf der Tasche liegt. Das gesamte Erbe wird draufgehen wegen ihrer Sturheit. Hätte sie mal lieber sterben sollen, die alte Fotz

1
@PdB2020

Hallo.

Einerseits kann ich es verstehen.
Ich 71 Jahre habe auch Krebs, aber mein Eigentum hab ich vor 11 Jahren an meinen Sohn und Schwiegertochter überschrieben.
Das das aber 10 Jahre dauert, war mir klar, deshalb wollte ich auch nicht, das mir das so passiert.
Die haben zur Zeit von mir noch Vorteile. 

Mit Vorsorgevollmacht und alles  Meine anderen 3 Kinder haben alles bekommen für ihren Start ins Leben.
Vor dem Gesetz bin ich Mittellos, außer meine Rente.
Das wissen die anderen auch alle.

Alles Gute. von Bley 1914., wenn noch fragen dann bis morgen nach Mittag.

1
@Bley1914

Das tut mir wirklich sehr leid für Sie wegen dem Krebs. 😢 Ich wünsche Ihnen viel Kraft und hoffe, dass Sie die Krankheit besiegen. 

Ich soll Ihnen von meiner Mutter ausrichten, dass Sie dringend auf Ihren Vitamin d Spiegel achten müssen. Nehmen Sie Kurkuma, kokosöl, Silberwasser regelmäßig ein. Machen Sie Darmspülungen ( aber vorsicht bei Bluthochdruck), da müssen Sie sich schonend rantasten. Einlaufflüssigkeit sollte Knoblauchpressaft von Sonneberger (?) 60 ml auf 1 liter enthalten, auch mit kurkuma oder Heilerde nach bedarf  durchführbar.

Die Schulmedizin ist nicht unfehlbar. 

Wir wünschen Ihnen alles Gute ❤

1
@PdB2020

Hallo.

Danke. Nein mein Blutdruck ist sehr niedrig, das wird schon alles klappen.

Das läuft aus alles gut, bis auf die nötigen dauernden Kontrolluntersuchungen. 

Die man  ja einfach immer nach Abstand machen muss.

1
@Bley1914

Gut, dass der Krebs bei Ihnen nicht so aggressiv ist. Trotzdem können Sie die Tipps meiner Mutter nach Bedarf durchführen.

Ich habe gehört, dass sich viele Stars und Sternchen Darmspülungen geben lassen und dadurch fit und vital durch das Alter kommen.

1

Ihr solltest euch mal über die Freibeträge informieren - eventuell müsst ihr gar nichts bezahlen, weil die Freibeträge für Verwandte 1. Grades relativ hoch angesetzt sind.

Anders sieht es bei Ehepartnern oder geschiedenen ohne Kinder aus hier beträgt der Monatliche Selbsbehalt nur etwa 1250,- 

bevor Sozialamt bei euch kassiert müsst ihr schon sehr hohes "bereinigtes" Netto haben.
ich denke nicht da sie sich was holen werden

Zunächst mal ist mal mit 43 kein Kind mehr, ob pflegebedürftig oder nicht.

Und unterhaltspflichtig sind nur Verwandte in direkter auf- oder absteigender Linie sowie Ehegatten bzw. Lebenspartner gegeneinander. Das Sozialamt kann sich also weder an dich noch an deine Eltern wenden.

Unter bestimmten Voraussetzungen könnte man die Tante entmündigen lassen. Vielleicht wäre das eine Option.

Was möchtest Du wissen?