Pflege und Dünger von Azaleen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das lateinische Wort 'azaleos' steht für "trocken", "hart" und "dürr" und bezieht sich aber keineswegs auf die Ansprüche der Pflanze, sondern auf die Beschaffenheit ihrer Blätter.

Gemäß ihres heimatlichen Standortes, Flusstälern in China, benötigt die Pflanze hohe Luftfeuchte , aber auch einen gut durchlässigen, strukturierten Boden. Traditionell wurde daher oftmals Kiefernnadelerde verwandt. Aus Naturschutzgründen wird heute eher Hochmoortorf genutzt.

Damit er strukturstabil bleibt, werden Reisspelzen oder Kokosfasern zugegeben. Lässt die Struktur nach, sollte man rechtzeitig im Frühjahr nach der Blüte, aber vor dem Neuaustrieb, umtopfen. Bei Substraten und Düngern kann man sich an solchen für Rhododendron allgemein orientieren.

Beim Dünger ist zu beachten, dass er physiologisch sauer ist und nicht zu hochkonzentriert gegeben wird. Bei Temperaturen unter 12°C findet kein Wachstum statt und so sollte auch sehr wenig oder gar nicht gedüngt werden.

Als Standort im Winter eignen sich kühle, aber frostfreie und helle Räume. Im Sommer liebt die Pflanze einen halbschattigen Platz im Garten.

Um die Azalee in Form zu halten, wird sie gestutzt. Dies geschieht nach der Blüte, wenn sich der Neutrieb deutlich entwickelt hat. Je nach Temperaturführung wird die Zeit des Rückschnitts recht unterschiedlich sein, sollte aber Mitte Mai abgeschlossen werden, da zu später Schnitt die Knospenbildung verhindert. Mit einem scharfen Messer lässt sich das Stutzen am besten durchführen, bei dem in Abhängigkeit von der Gesamtform der Pflanze nur ein kleiner Rest (1 Knospenpaar) stehen bleibt.

Hallo Bobby555, ich habe mir eine gekauft. Auf der Verpackung stand, dass diese Pflanze halbschattig und im Zimmer nicht so warm stehen soll. Außerdem verträgt sie keine übermässige Nässe. Düngen soll man während der Blüte alle 2 Wochen. Ich werde mich mal an diese Informationen halten und sehen, ob das alles so stimmt. Viel Spass, wenn Du Dir welche kaufen solltest. Gruss R.S.

Wie heißt diese immergrüne wunderschöne Gartenpflanze?

Hallo, meine Frau hat diesen "Baum" gesehen und möchte solch einen gern im Garten haben. Leider weiß ich nicht den botanischen Namen, so dass ich mich mal über die Pflege erkundigen kann. Vielen Dank

...zur Frage

Wie pflege ich diese Pflanzen richtig?

Hallo liebe Community, ich habe vor einigen Tagen von einer Freundin diese zwei Pflanzen bekommen, sie wollte die beiden wegwerfen, aber das war mir zu schade. Sie meinte zu mir, dass es Azaleen sind. Jetzt meine Frage: ist das richtig, dass es Azaleen sind? Und wie Pflege ich sie richtig (Standort, Rückschnitt?, Düngen, ect.), sodass ich auch meine Freude an ihnen haben kann?
• jetziger Standort: Balkon, Südausrichtung, halbschattig
• ich habe vertrocknete Knospen gesehen (vermutlich vom letzten Jahr) und diese entfernt

...zur Frage

Wunderschöne Petunien, wie Pflege und Dünger?

Ich sehe immer wieder Petunien und werde mir doch noch welche kaufen. Doch wie ist die Pflege von Petunien? Und wie sieht es mit düngen aus? Die Infos die ich bisher habe sind nicht sehr berreichernd. Wie oft düngen, womit, wie pflegen, damit sie so schön blühen?

...zur Frage

NPK Dünger fürs Aquarium?

Hallo Aquarianer und Pflanzenkenner, ich würde gerne mein Aquarium kostengünstig Düngen. ( reines Pflanzen Aquarium, Co2 Düngung, Wasserwerte sind hier bisl. Irrelevant) Ich würde eine Lösung aus Fetrilion 13% und normalen Garten NPK Dünger anrühren. Habt ihr da Erfahrungen zu optimalen Dosierung und welche Stoffe fehlen noch?

MfG

...zur Frage

Wieviel Sonne braucht Lavendel?

Ich habe vor in meinem Garten Lavendel zu pflanzen. Soweit ich weiß, benötigt Lavendel Sonne. Jetzt ist meine Frage, wieviel Sonne braucht ein Lavendel? Der Standort, den ich mir ausgesucht habe, hat bis zum Mittag Sonne und liegt dann im Laufe des Tages im Schatten. Reicht das aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?