Pflege des Terrariums von Vogelspinnen

3 Antworten

Also viel Abreit wird dir das Tier nicht machen. Ich würde dir als Anfänger arte die B.smithi zu nehmen. Den die Art der Brachypelma´s ist am ruhigsten und macht wenig Dreck. Falls du das Tier mal raus holen muss dann leg die Box mit in der sie dir gegeben wurde einfach über ihr den Deckel leicht unter ihr schieben und zu machen. So einfach und das Tier hat kaum Stress aber wen du sie mal auf die Hand nehmen muss eignet sich dafür der so genante "Spinnen Griff" dazu findest du viele Bilder und Videos im Netz .

Viel Spaß noch mit deiner neuen Spinne! lg. Nico

Eine Spinne macht keinen Dreck. Manche spritzen Kot an die Scheibe, meist die Baumbewohner, da sollte man dann die Spinne nach einiger Zeit rausfangen, um sauberzumachen.

Bodenbewohner hinterlassen kaum sichtbare Spuren. Und sie tragen ihre zerkauten Reste meist in eine Ecke, wo man sie einfach entfernen kann. Manche machen sich einen Spaß daraus, ihre Reste immer in den Wassernapf zu werfen - noch einfacher ist dann die Reinigung. Einfach den Napf säubern und frisch füllen.

Zum Herausnehmen der Spinne, je nach Größe, eine Plastikbox mit Deckel.

Die einzige von unseren achtbeinigen Lieblingen bei der wir regelmäßig die Terrariumscheibe säubern müssen ist unsere Baumbewohnerin, die sie ihre "Hinterlassenschaften" nach vorne heraus wirft.

Was möchtest Du wissen?