Pflanzliche Proteine vs Fleischliche Proteine, was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • Nein, die Aussage ist falsch. Im Gegenteil sind fleischliche Proteine vom Körper sehr gut verwertbar und Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte enthalten zudem noch viele weitere wertvolle Bestandteile.
  • Eine ausgewogene Ernährung einschließlich Milch, Eier, Fisch und Fleisch ist bedeutend gesünder als eine eingeschränkte Ernährung nur mit pflanzlichen Produkten. Der Mensch ist von Natur her Allesfresser und benötigt eine ausgewogene Ernährung.
Chilloma 05.07.2017, 17:31

Wo ist der Mensch ein Allesfresser? Unsere Zähne sind eher an Pflanzen angepasst.

0
rrrer 05.07.2017, 17:42

Der Mensch ist ein Allesfresser. Wir haben die Enzyme für beides und vertragen beides. Blödes Zahnargument - habt ihr etwa Probleme damit, Milch zu beißen? xD

0
educare 05.07.2017, 17:55

"Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte enthalten zudem noch viele weitere wertvolle Bestandteile."

Kannst du bitte die noch vielen wertvollen Bestandteile nennen?

"Eine ausgewogene Ernährung einschließlich Milch, Eier, Fisch und Fleisch ist bedeutend gesünder als eine eingeschränkte Ernährung nur mit pflanzlichen Produkten. Der Mensch ist von Natur her Allesfresser und benötigt eine ausgewogene Ernährung."

Eine Tierprodukt basierte Ernährung ist eine schlechte, weil mangelhaft, Fleisch z. B. enthält: kein Calcium, kein Jod, kein Vitamin C, kein Vitamin E, keine Folsäure, keine Ballaststoffe, kein Magnesium

Wo sind die wertvollen Bestandteile der tierischen Ernährung und warum sollen diese besser sein, als dass, was uns Pflanzen geben?

0
rrrer 22.07.2017, 11:56

Nur weil man Tierprodukte isst, heißt es nicht, dass man auf pflanzliche Produkte verzichtet. Kein Lebensmitter der Erde enthält alle Nährstoffe, die der Mensch braucht. Der Vorteil an tierischen Produkten ist, dass Tiere teilweise Enzyme haben, die wir nicht haben. Dadurch wird zB die Aufnahme von B12 und Kreatin ermöglicht. Nur weil etwas kein Vitamin E oder C oder Folsäure hat, heißt's nicht gleich, dass dieses Lebensmittel ungesund ist.

0

Nein, das stimmt so NICHT!

Es fehlen dem Menschen nachweislich gewisse Stoffe wenn er kein Fleisch isst. Diese müssen teilweise mit Tabletten aufgenommen werden.

Es ist eher so, dass wir zu viel Fleisch essen. Aber zu sagen das eine wäre gesund und das andere nicht, ist falsch.

Vielmehr ist es sogar so, dass im Fleisch mehr Stoffe drinnen sind als in Pflanzen. Weil ja die Tiere schon die Umwandlung vornehmen.

Leider ist aber Fleisch durch das ganze vergiftete Futter qualitativ nicht mehr so gut. Fisch ist sogar mittlerweile einer der giftigsten Lebensmittel die es gibt. Das ist eher die Probleme.

Aber das hat nicht mit den Proteinen zu tun.

Seit je her essen Menschen Fleisch und viele sind auch alt geworden. Die Annahme ist also falsch.

Chilloma 05.07.2017, 17:32

Das Protein ist aber in der Pflanze und wird nur vom Tier durch das Fressen aufgenommen.

0
educare 05.07.2017, 18:01
@Chilloma

und wie ist es bitte, wenn du z. B. Bohnen oder Soja isst, nimmst du keine Proteine auf?

0
rrrer 05.07.2017, 17:43

Das Tier hat andere Enzyme als der Mensch und macht es erst durch den tierischen Stoffwechsel möglich, dass der Mensch die Stoffe auch verstoffwechseln kann. Aber wenn du anderer Meinung bist: Iss mal nen halben Kilo Gras und sag mir dann, wie's dir geht

0
educare 05.07.2017, 17:59
@rrrer

@rrrer

du weisst nicht mal wie Proteine im Körper behandelt werden, wagst dich aber fantasievollen Geschichten zu erzählen

0
educare 05.07.2017, 17:57

"Es fehlen dem Menschen nachweislich gewisse Stoffe wenn er kein Fleisch isst. Diese müssen teilweise mit Tabletten aufgenommen werden."

Welche sind diese konkret, ausser B12? Und B12 müssen auch Fleischesser supplementieren, den Schlachttieren wird B12 verabreicht, frag sich nur warum.


0
rrrer 26.07.2017, 18:59

Glaube mir, ich habe sehr viel Ahnung was das betrifft. Veganer haben kein Problem bei Proteinen, sondern bei den Mikronährstoffen. Stichwort: (Nicht-)Häm-Eisen, B12, Für Leistungssportler: Kreatin.
Das war meine Aussage (Enzyme vom Tier -> Tier nimmt B12 durch Nahrung auf, die wir nicht verwerten können -> wir essen Tiere und bekommen B12 über Umwege)

0

ja, das stimmt, Tierproteine enthalten Schwefel, das macht sie schwieriger zu verstoffwechseln

Es gibt aus wissenschaftlicher Sicht gibt es weder ein dafür noch ein dagegen.  Optimal sind 50 / 50. Das war schon immer so und wird auch so bleiben.

educare 07.07.2017, 10:34

das ist nicht so, pflanzliche Proteine werden besser verarbeitet als tierische: ca. 70% werden aufgenommen und ca. 30% ausgeschieden, bei tierischen ist es genau umgekehrt nur ca. 30% werden aufgenommen, aber ca. 70% ausgeschieden. 

Was belastet u. a. die Nieren und die Leber mehr?

0

Ja das stimmt.

Was möchtest Du wissen?