pflanzen pflege tauchmethode

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei meinem Floristen werden (die meisten) Pflanzen immer getaucht statt gegossen.

Du nimmst Dir einen Eimer oder eine tiefe Schüssel, füllst die mit Wasser. Die Pflanzen hälst Du am Topfrand und tauchst den Topf in das Wasser. Aber nur den Topf! Nicht die ganze Pflanze ;-) Solang im Wasser lassen, bis es aufhört zu blubbern. Dann hat sich die Erde voll Wasser gesogen und Du hast je nach Witterung einige Tage bis zu zwei Wochen Ruhe.

habe es grad ausprobiert bei mir kommen aber keine blasen woran liegt das?oder soll ich sie dann einfach nur eine weile tauchen?wasser is aber genug aus den topf gekommen

0
@sunny1991

Ich hatte zwar geschrieben, das Du nur den Topf eintauchen sollst, aber schon so tief, dass das Wasser über den Rand auf die trockene Erde gelangt. Hast Du das so gemacht?

Wenn es nicht blubbert, ist genug Wasser in der Erde.

Das Blubbern wird ja durch die in der trockenen Erde eingeschlossenen Luft verursacht. Wo keine Luft eingeschlossen ist, blubbert es auch nicht ;-)

0
@Lilith

habe sie nur bis zum rand hin eingetaucht und das soll ich dann wohl jede woche 1mal machen jenachdem welche pflanze es ist?

0
@sunny1991

Also eintauchen so, das der gesamte Topf im Wasser ist und die Erde von oben das Wasser aufnehmen kann, dann blubbert es auch ;-)

Je nach dem was für eine Pflanze und wie die Witterung ist. Manche Pflanzen brauchen wahnsinnig viel Wasser, andere eher wenig. Am besten in regelmäßigen Abständen mit dem Finger auf die Erde drücken. Gibt sie nach, bleibt an Deinem Finger hängen und fühlt sich feucht an, hat sie noch genug Wasser. Fühlt sie sich trocken an oder sieht auch schon so aus, ab ins Wasser.

Orchideen darfst Du nicht tauchen!

0

Was möchtest Du wissen?