Pflanze! Was hat meine Clivie?

Clivie 01 - (Garten, Pflanzen, Pflanzenpflege) Clivie 02 - (Garten, Pflanzen, Pflanzenpflege)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pilze wären natürlich denkbar...

aber so wie die Flecken aussehen tippe ich eher auf Verbrennungen.

Sieht ganz so aus, als sei irgendeine Flüssigkeit auf die Blätter getropft, hätte das Sonnenlicht gebündelt und Löcher in die Blätter gebrannt.

Wenn ich mal was vermuten soll, dann tippe ich auf ein Pflanzenschutzmittel.

Vielen Dank!! Das ist eine gute Idee! Ich gehe 1-2 mal im Jahr mit einem feuchten Lappen über die Blätter um sie von Staub zu befreien (hat mir ein Gärtner mal geraten). Ich fürchte beim letzten mal hatte ich den falschen Lappen der vorher im Putzwasser war und damit natürlich Reinigunsmittel auf die Blätter kam! Verbrennungen dadurch wären also möglich. Ich nehme mal ein Blatt mit zu "Dehner" und zeige es denen bevor ich etwas falsches mache. Die Pflanze ist ein "Erbstück" meiner Mutter und ich hoffe ich bekomme sie wieder hin!

0
@Procter74

Tatsächlich! Es sind Verbrennungen (von 3 Fachleuten bestätigt)! Ein Dünger als "Medizin" wurde verordnet :)! Vielen Dank, auch an alle anderen für Ihre Kommentare!!

0

Hallo,

ich schließe mich der Meinung an, da es sich hier um die Blattfleckenkrankheit handelt. Die Flecken mit hellgrauer Mitte, dunklerem Rand und vergilbendem umgebenden Gewebe deuten auf den Septoria-Pilz, eine Pilzart die viele Pflanzen befallen kann. Auf der Blattunterseite sind dann im Zentrum der Flecken schwarze Pünktchen zu sehen- die Pilzsporen.

Der Infektion voraus geht eine Schwächung der Pflanze durch  Nährstoffmangel, ungünstiges Kleinklima, Pflegefehler, Störung ( Clivie reagiert empfindlich auf Standortwechsel) oder Verletzung...da gibt es zig Möglichkeiten. Pilzsporen sind immer und überall in der Umgebung, sind aber nicht in der Lage gesundes Gewebe anzugreifen.

Was hilft: Ist die Krankheit ausgebrochen hilft nur noch die chemische Behandlung. Spritzmittel gegen Pilzkrankheiten
gibt es im Handel (Gartencenter, Gärtner..)

Vorbeugen allgemein: Pflanzen nicht zu dicht stellen für einen gute Luftzirkulation, das entzieht den Pilzsporen die lebensnotwendige hohe Feuchtigkeit. Gießen nur so viel wie nötig, nicht über die Blätter und wenn möglich nur von unten.Nicht überdüngen. Zuviel Dünger bewirkt zwar große Blätter, aber deren Oberfläche ist durch das schnelle Wachstum eher weich und anfällig. Pflanze möglichst nicht verletzen. Kranke, abgestorbene Blätter wenn möglich entfernen und über den Hausmüll entsorgen, nicht auf den Komposter. 

Auch wenn die Clivie noch sehr viel Platz im Topf hat, könnte es sein, daß nach zwei Jahren die Erde ausgelaugt ist, manchmal fehlen auch nur einzelne Nährstoffe (meist Stickstoff) oder es lagern sich durch Düngung einzelne Nahrstoffe (meist Phosphat) zu sehr an. Leider enthalten die meisten Dünger zwar Stickstoff / Nitrat aber auch oft zu viel Phosphat. Ich selbst tausche die Erde bei meinen Pflanzen nach zwei Jahren aus.

Ich drücke ganz fest die Daumen, auf daß die Clivie noch ein paar Jahre älter wird.


Vielen Dank für die ausführliche Antwort!!

0

Ich vermute die Blattfleckenkrankheit (Pilzkrankheit), die auch mal an Clivien zu sehen ist.

http://www.pflanzenfreunde.com/blattfleckenkrankheit.htm

Was möchtest Du wissen?