Pflanze für Nacktschnecke in Kokoseinstreu?

1 Antwort

ein Schritt zurück: da es zig Arten gibt, wäre erstmal zu klären, was das für eine Schnecke ist (Photo).

bei einheimischen Arten (und da Ihr sie offenbar lieb habt...) = raus in den Garten mit ihr, Brett als Unterschlupf auf den Boden, Salat als Nahrung, Schnecke glücklich :-)

bei Exoten ist die Bandbreite entsprechend größer (benötigte Temperatur usw.)

generell: hohe Luftfeuchte, Kokosstreu IMHO nicht optimal, aber wenns funzt, why not; Füttere lieber mit Salat und pflanze den im Garten/Blumentopf außerhalb an, sonst hat die Schnecke die (anfangs) kleine Pflanze immer vertilgt bevor sie groß genug ist...

Schnecken mögen Verstecke = schmaler Spalt unter Stein/Holz/Rindenstück oder sowas...

übrigens Wurzel: Schnecken fressen nicht an Wurzeln - mal abgesehen vom oberidischen Wurzelanteil von Radieschen etc.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Bei der Art sind wir uns leider nicht sicher. Sie ist grau und nackt. Wenn sie mal wieder draußen ist mache ich ein Foto. :D

Leider haben wir keinen Garten. Das mit den Verstecken ist schon mal ein guter Hinweis.

0

Pflanzenexperten sind gefragt (Palmen, Alocasia, Yucca)?

Hallo liebe Experten! Ich habe einige Fragen zu den Pflanzen in meiner Arbeit. Keiner hat sich bis jetzt richtig darum gekümmert und meine Aufgabe ist es jetzt, diese Pflanzen wieder gesund zu pflegen. Vielleicht kann mir jemand von euch ein wenig dabei helfen :) 1) Wir haben 2,5m große Palmen (Chamerops) jetzt in ihrem Winterquartier stehen. Dort stehen sie hell (nicht sonnig) bei konstanten 6-10 Grad. Eine hat komplett braune Blätter, von den Spitzen weg eingedürrt und abgeknickt, gerade mal der grüne Stiel steht noch aufrecht. Zwei andere fangen jetzt gerade an, an den Spitzen braun zu werden. Was fehlt ihnen und was kann ich tun? Ich gieße vielleicht 1mal in der Woche 2l pro Topf, gedüngt wurde sicher schon lange nicht mehr. 2) Unsere Alocasien sind in einem Raum mit extrem trockener, warmen Luft dahin vegetiert. Ich habe sie extrem vertrocknet und mit Wolläusen übersät aufgefunden. Ich hab sie einmal gegossen und am Freitag mit Promanal gegen die Läuse gespritzt. Gestern hangen alle Blätter nach unten. Nicht geknickt oder gefault, sondern einfach nur hängend und extrem klebrig, wie nach einem Schlag. Was ist passiert? Eine Reaktion auf die Spritzung? Richten sich die Blätter wieder auf? Sie sind jetzt erstmal in das Winterquartier zu den Palmen übersiedelt. 3) Ich habe einige Yuccas aus einer komplett nassen und fauligen Erde gerettet und sie neu eingetopft. Viele der Wurzeln wurden durch die Nässe beschädigt und jetzt reagieren die Yuccas mit einem gelben Blatt nach dem anderen. Ist das nur der Schock des Umtopfens oder geht sie jetzt langsam ein? Ich weiß das sind viele Fragen, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?