5 Antworten

Das Tennessee Walking Horse, das american Saddlebred, Morganhorse, Hackney-Pony, Viele Traber, Vollblut, reicht das fürs Erste? ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Destiny115
14.10.2011, 07:03

Ich danke Dir.

0

Von wegen Angeberei. Der Schweif ist höher angesetzt als bei anderen Pferderassen, weil sie ein paar Schweifwirbel weniger haben. Damit sitzt der Schweif natürlich höher, sodass er immer hoch getragen werden kann. Auf den Pferdeschauen sind die Pferde erregter, deshalb heben sie den Schweif mehr, das ist aber bei jeder Pferderasse so. ABER der Araber hält den Schweif immer hoch und zwar nicht,w weil er angeben will. Den Beduinen war es damals ziemlich egal wie ihre Pferde aussehen, die Hauptsache war, dass sie hart und ausdauernd waren. Und auch die Pferde hatten in der Wüste andere Sorgen als den Schweif zu heben um anderen zu imponieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hoch ein Schweif angesetzt ist, hat vor allem mit der Form der Kruppe zu tun, Pferde mit sehr runder, oft sogar geteilter (v.a. Kaltblut) oder stark abfallender Kruppe haben auch einen sehr tiefen Schweifansatz. Was logisch ist, wenn man bedenkt, dass der Schweif ja die Verlängerung des Rückrats ist. Pferde mit eher flacher schräger Kruppe, haben folglich auch einen vergleichsweise höher angesetzen Schweif. Gerade bei Pferden, die stark vom Araber beeinflusst sind (Englisches Vollblut, Anglo Araber) sieht man eher eine flachere Kruppe und einen etwas höher angesetzten Schweif, aber nie so extrem wie beim Araber selbst. Da kommt ja noch dazu, dass sie den Schweif auch noch wie eine Fahne tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal n bisschen Pferdekunde für die Unwissenden..

Araber haben keinen hohen "Schweifansatz" bzw. das was da auf dem Bild zu sehen ist, ist keiner!

Das was die Araber machen ist Imponiergehabe gegenüber Stuten (und mittlerweile auch Menschen) sie heben ihren Schweif um aufmerksamkeit zu bekommen ;) Wenn ein VA in der Box steht oder frisst ist der Schweif genauso "unten" wie bei allen Anderen Rassen auch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenfoen
13.10.2011, 15:48

Schweifansatz ist das wo der Schweif anfängt, Norweger bspw. haben einen hohen Schweifansatz, die Haare beginnen direkt oben an der Kruppe, bei Rassen wie Oldenburgern oder Hannos ist der Schweifansatz eher niedrig ;) Beim Araber ist er zwar auch eher höher aber dieses Schweifheben ist nichts mehr als wirkliche Angeberei ;)

0
Kommentar von user1530
13.10.2011, 15:51

aber der Ansatz der Schweifrübe "sitzt" doch höher als bei manchen anderen Rassen, oder?

0
Kommentar von Lossarnach
13.10.2011, 15:56

Dann frage ich mich, welche Unwissenden in all den Rasse-Enzyklopädien dem Araber einen sehr hohen Schweifansatz bei fast gerader Kruppe bescheinigen. Die müssen ja Null Ahnung haben ;)

0

das hängt nicht mit der rasse zusammen sondern mit dem temerament .. soweit ich weiß ..

;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?