Pferdepflege: gibt es Hausmittelchen für eine schöne Mähne und Schweif?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich mach es immer mit Babyöl. Auf 1L Wasser mischt man 50ml Babyöl. Gut schütteln und es ist fertig zum benutzen! Macht die Mähne schön glänzent und leicht Kämmbar! Hält Schmutz und Wasser ab.

Klettenwurzel-Haaröl vom Schlecker

Birken-Haarwasser und 50 ml. Baby-Öl mischen, Emulgator aus der Apotheke ca einen guten Teelöffel (falls ihr festen verwendet den dann in der Mikro erwärmen bis er flüssig ist) dazugeben und kräftig schütteln.

Toll! Danke, lauter Sachen die man leicht besorgen kann.

0

meiner war auch kopfscheu und das nicht ohne. Aber ich habe es trotzdem geschaft diese mähne und die war nicht gerade ohne ( FRIESE) zu kämen. Ich habe mit viel Liebe als auch mit viel GEduld geschafft das sie ruhig blieb. Ich kann es mir vorstellen und da bin ich auch überzeugt, das du dein Pferd über alles liebst und ihn verwöhnst. Ich habe mit viel viel Liebe ( nach 2Jahren) geschafft das dieses Pferd so das Vertrauen zur mir gewonnen hat, das ich ohne irgendwas ( Hälfter + Strick oder Zaumzeug) neben mir ging. Sobald ich auf die Weide kam und ich fing an zu pfeifen , kam es aus der hinterste ECke angetrappt und wiehern zu mir , das sie mich nicht umarmt hat war alles , das ist Pferdeliebe oder? Ich würde so ein zeug nicht nehmen ..sonder mit viel Geduld und viel loben versuchen...aber es dauert sehr lange..sonst mach das was du meinst, ich denke du machst das schon:-) Viel Spaß mit deinem Pferd, ist bestimmt ein nettes Tier:-)

Vielen lieben Dank! ja der Bub wird schon verhätschelt ;-) aber er soll schon Pferd sein dürfen. Das Problem ist einfach dass er ein Traber ist und früher wohl mit aller Gewalt auf die Rennbahn sollte. Hatte auch einen Unfall und wurd da sicher nicht sehr nett behandelt. Traber bekommen auf der Rennbahn auch noch Watte in die Ohren damit sie vor den Geräuschen nicht scheuen - tja jetzt sind die Ohren heilig und dürfen von mir zumindest ein Fliegenhäubchen aufgesetzt bekommen.
Will es ihm halt so leicht wie nur möglich machen.

0

Probiers mal mit Backpulver und Shampoo. Da wird ein dreckiger Schweif, der eignetlich hell sein sollte, wieder so wie neu.

Tinker Mähne, Schweif, Beine, Gang - Fragen?

Hallo liebe Community,

ich hab nun seit knapp einem Jahr eine Reitbeteiligung auf einem 22-jährigen Tinker Wallach. Nun habe ich verschiedene Fragen an euch:

Seine Mähne ist dauerhaft eingeflochten, das will sie so, in meistens 5-6 Zöpfe, manchmal auch nur 3. Die wird dann alle 2/3 Wochen von ihr neu gemacht. Hab das nun auch schon öfters gemacht und dabei ist mir aufgefallen, dass sein Mähnenkamm total verschmutzt und verklebt ist...kann man da was dagegen machen? Offen lassen möchte die Besitzerin sie nicht, da er sich die Mähne immer ausreißt.

Meine zweite Frage ist zu seinem Schweif, der ebenfalls immer eingeflochten ist...den macht sie ca. ein Mal im Monat. Der ist aber immer nach ein paar Tagen bereits total dreckig. Sie meinte, den kann sie nicht offen lassen, weil der so schwer ist, dass der Tinker den nicht richtig hebt und dadurch immer der Schweif eingeschissen wird. Dafür muss es doch auch irgendeine Lösung geben...

Außerdem hat er an den Beinen Mauke. Im Internet habe ich nun schon öfter gelesen, dass man den Behang scheren soll, manche sagen dies soll man auf keinen Fall tun. Was ist da nun besser? Seine Beine werden immer geschoren und eingecremt...

Meine letzte Frage ist zu seinem Galopp. Ich nehme Reitstunden und die Reitlehrerin hat festgestellt, dass er im Vier- anstatt Dreitakt läuft und eventuell auch Arthrose an den Hinterbeinen hat. Ich soll ihn nun immer vorwärts galoppieren, da er immer kurz gehalten wurde und total langsam und komisch galoppiert..dabei reißt er immer seinen Kopf nach unten. Gibt es da noch was, womit man das verbessern könnte? Ich weiß, dass er schon älter ist, wollte trotzdem mal nachfragen.

BlueFire

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?