Pferdepension Gründen

8 Antworten

Hallo wenn ich mor das bei dor so durch lese hast du anscheinend recht wenig ahnung von pferden. Du hast weder eine ahnung wie viel ein pferd an platz braucht noch wie du es umsetzen sollst und welch eine arbeit dahinter steckt .... erst ein mal 1 pferd braucht mindestens 1hektar das sind 10.000m2 besser sogar noch 2 hektar auf 1 pferd rechnen !!! Das heist du brauchst für 20 bis 40 pferde 20 bis 40 hektar und so eine fläche zu finden ist sowas von schwer . Du kannst dir eine fläche von 5 hektar pachten und 5 pferde drauf stellen aber mehr nicht auserdem gehören noch dazu weide pflege usw also würde ichsagen du machst dir erst mal ein kopf über sowas wenn du genug ahnung davon hast 

Vom Grundsatz bist Du ja schon sehr im Detail. Also was den Bereich "Produkt" betrifft.

Allerdings scheint der kaufmännische Bereich aus Dingen wie Vermarktung, Kalkulation, Haftung/Sicherheit, Beiverkauf überhaupt nicht zu bestehen. Damit ist Deine Preisvorstellung nur so eine in den Raum geworfene Zahl.

Natürlich kann man überall Leute finden, die 300 Euro zahlen wollen. Dafür ist es aber nötig diese auch zu finden und deren Ansprüche zu kennen.

Was eine Betriebserlaubnis nach Tierschutzrecht angeht, da kann man sich gut mit dem Veterinäramt verständigen. Das ist auch weitestgehend eine Ländersache.

Für alle anderen Themen solltest Du Dir einen Berater an die Seite holen. Es ist für Unternehmer kein Problem nicht alles zu wissen, so lange sie sich die Informationen holen und damit enormen Risiken ausweichen, sie wenigstens kennen und oder minimieren können.

Dabei sollte übrigens auch über einen Plan B nachgedacht werden. Den braucht man sowieso immer. Eigentlich kann man erst ruhiger werden, wenn man sich mehrere direkte und indirekte Reaktionen erarbeitet hat.

Nachtrag zum Thema Steuern: Bevor die Kosten nicht klar sind, dann der Preis und danach auch eine geschätzte Auslastung kann man über die Steuerbelastung gar nicht reden. Es geht hier um Umsatzsteuer, Gewerbesteuer und Einkommensteuer. Vielleicht kann oder sollte man auch über die Rechtsform nachdenken, dann kämen Körperschaftsteuer und Kapitalertragsteuer auch noch dazu.

Die 300 euro beziehen sich auf eine monats miete.

Bei den 1600m² handelt es sich ja nur um die auslauffläche beim offenstall dazu kommen ja noch ca. 15 000 m² weide also 1,5 ha. Wie viele pferde würdet ihr den höchstens auf 1600m² (stall) halten? lg

Was möchtest Du wissen?