Pferdeleckerlies selber backen?

3 Antworten

Von Experten Hjalti und Urlewas bestätigt

Wenn es nicht dein eigenes Pferd ist, was du da vorhast zu füttern, dann stelle solche Fragen doch bitte IMMER an den Besitzer des Pferdes!

Was nützt es dir wenn dir hier wildfremde Leute sagen dass es völlig in Ordnung geht, du dem Pferd die Leckerchen gibst, es daraufhin das Koliken anfängt, in die Klinik muss, operiert wird und es ggf. nicht übersteht? Dann bist DU dran und nicht derjenige der dir hier gut zugeredet hat!

Wir wissen hier alle nicht ob das Pferd gesundheitliche Probleme hat oder nicht und ob der Besitzer überhaupt damit einverstanden ist, dass dem Pferd irgendetwas was er nicht selbst zur Verfügung gestellt hat gefüttert wird.

Wir sollten uns also mit Ratschlägen alle sehr zurückhalten und dir nur einen Tipp geben: SPRICH MIT DEM BESITZER!

IMMER! Ganz genau! Sogar wegen einer einzigen Möhre, oder einem Apfel muß man erst den Besitzer fragen. Denn selbst da gibt es Unverträglichkeiten bei einzelnen Pferden.

4

Pferde sind Rohköstler, das bedeutet sie fressen alles roh. Was erst gebacken werden muss (Brot, Leckerchen,...) ist ungesund fürs Pferd.

Frage bitte den Besitzer oder Verantwortlichen, ob du das überhaupt füttern darfst. Wäre nicht das erste Pferd, was wegen gut gemeinten Leckerchen leider verendet.

Statt den Leckerchen lieber eine runde länger kraulen an den Lieblingsstellen, darüber freut sich eigentlich jedes Pferd und es ist weniger ungesund.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

So lange du nicht 10 tonnen fütterst geht das also 2-3 sind in ordnung

0
@Adela1498

Da gerade es bei bei 2 bis 3 bleibt ist oft nur das Verbot zielführend.

Gerade Ferienpferde leiden da darunter.

Innerhalb einer Woche 4 6 Reiter und jeder steckt was rein.

5
@Adela1498

Es gibt Fragen, da ist es völlig ok, wenn jeder einfach seine Meinung äußert. Aber wenn es um so gefährliche Dinge wie falscher Fütterung geht, sollte man doch bitte etwas vorsichtiger sein mit seinen Äußerungen!

Vorlaute Teenager können ein Pferd das Leben kosten, und sollten sich daher besser mit ihren Rat auf ihre PC - Spiele beschränken. Dort kenne sie sich bestimmt besser aus.

5
@Adela1498

Wenn du genug Pferde hast sterben sehen, oder selber mal dennKlinikaufenthalt eines wegen Kolik operierten Pferdes bezahlt hast, würdest du diese Worte sicher sehr stark überdenken - und es würde dir sehr leid tun, dass du solchen Rat an andere gibst!

5
@Adela1498

Nein, geht es eben ggf. nicht. Du kennst das Pferd nicht und hast keine Ahnung ob es ggf. Probleme hat. Wenn ja, dann können es nämlich auch diese 2-3 Stück durchaus schwer krank machen, Koliken und letztlich verenden lassen.

Also Bitte: Seid doch vorsichtiger mit solchen dummen Ratschlägen!!!

5
@Adela1498

Nein. Auch 2-3 können tödlich sein - müssen nicht, aber können. Es gibt hier bereits mehrere Leute, die wegen sowas ihr Pony verloren haben.

Da das aber eh der Besitzer zu entscheiden hat, hat man diesen zu fragen.

3
@Adela1498
So lange du nicht 10 tonnen fütterst geht das also 2-3 sind in ordnung

du musst pferde wirklich hassen bei den ratschlägen, die du gibst.

1
@ponyfliege

Also jassen definitv nicht ich ich beantworte diese fragen aus eigener erfahrung ok? Also wenn du ein Problem hast sag es einfach das was ich schreibe ist das wie es bei mir ist.

0

Was irgendwelche Leute sich einfallen lass, um anderer Aufmerksamkeit zu bekommen, wäre mir völlig egal. Ich kenne animalon nicht, und wünsche auch nicht, solche Leute kennenzulernen. Ganze Kochbücher gibt es zu diesem Thema - und die gehören allesamt auf den Müll. Denn sie haben nur den einen Zweck, Geld in die Taschen der Autoren zu spülen.

Und dass Gäste eines Pferdestalls sich in irgendwelchen anderen Quellen beraten lassen, als allein beim Besitzer des jeweiligen Pferdes, ist überhaupt ein absolutes No go!

Ich würde weder eine Banane, noch selbst gebackene Kekse erlauben, und erst recht nicht gebackene Bananen. Wenn der Besitzer des Pferds, das du besuchen willst, und das Tier einen Saumagen hat, kannst du das ja machen. Aber frage bitte dort den Besitzer, und zeige ihm dein Machwerk. Er wird dir dann schon sagen, ob und wieviel sein Pferd davon bekommen darf.

Wieso keine Bananen verfüttern? Ich meine, ich habs nie getan, hab es aber schon oft gedacht, und dachte, solang die roh sind ist es völlig okay...

1
@Dreamy008

Bananen haben eine Menge Zucker. Bei Pferden mit Stoffwechselproblemen kann das durchaus zu Problematiken führen.

Bei einem gesunden Pferd kann man durchaus ab und zu maximal eine Banane pro Tag füttern, bei fremden Pferden sollte das jedoch nie ohne vorherige Rücksprache geschehen.

Meine Pferde bekommen zB gar keine Bananen, einfach weil ich keinen Sinn darin sehe und sie mit einem "gesunden" Leckerchen genauso zufrieden sind.

5
@Dreamy008
  • Ich denke da zuerst an die Zähne. Wenn ich selber eine Banane aß, verspüre i h das Bedürfnis, mir die Zähne zu putzen. Bei Äpfeln oder Karotten nicht - da argwöhne ich, dass die vielen Zahnprobleme , die Pferde heute haben, damit zusammenhängen.
  • Als Nächstes gehören Bananen einfach nicht zudem Futter, das die Natur fur Pferde anbietet.
  • enthalten Bananen viel Zucker, was nicht gut ist für den Stoffwechsel
  • enthalten Bananen Tryptophan, welches wohl nicht grundlos auf der Dopingliste steht. Der bedenkliche Wert ist, wenn ich es noch richtig weiß, (genaueres bitte selber googeln😉) bei einem durchschnittlichen Pferd zwar erst bei 3 Bananen erreicht, aber darüber brauche ich mir keine Gedanken zu machen, wenn ich dieses unnötige Futter ganz weg lasse.
2
@Urlewas

wenn die banane sehr reif ist, wird der wert mit einer einzigen erreicht. und die abbauzeit ist 48h und der abbau sowohl des zuckers als auch des tryptophans belastet die leber.

3

Was möchtest Du wissen?