Pferdekauf Bitte helfen!?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi :-)

1. Da ich mein Pferd 800 km von zuhause entfernt bei einem befreundeten Züchter gekauft habe, habe ich dort zum einen diesen Züchter nach einem geeigneten Tierarzt gefragt. Dieser nannte mir einen, der dann auch die AKU gemacht hat.

Hätte ich mir in meinem näheren Umkreis ein Pferd gekauft, hätte ich die Ankaufsuntersuchung von einem Pferdespezialisten (in meinem Fall einem Tierarzt nahe München) machen lassen, allerdings nicht von unserem 2. Tierarzt, der sich nur allgemein mit Pferden auskennt.

Dir würde ich raten, dich nach  einem guten Tierarzt umzuhören und dann denjenigen mit der AKU beauftragen, den du für am geeignetsten hältst.

2. Als wir meinen gekauft haben, waren sowohl mein Trainer, als auch mein Papa (er ist auch Reiter) dabei.

An deiner Stelle würde ich auf alle Fälle einen "Profi" mitnehmen, denn der erkennt vielleicht kritische Stellen die du nicht auf den ersten Blick siehst. Zudem kann dir dein Reitlehrer gleich ein paar Tipps geben: Das gibt Sicherheit, gerade dann, wenn du unsicher bist.       Außerdem ist es gut eine Person deines Vertrauens dabei zu haben (BFF, Freund, Eltern, ect) 

3. Da mein Pferd ja 800 km von meinem Wohnort entfernt stand und ich nur zwei Tage frei hatte bin ich ihn nur an einem Tag Probe geritten. An diesem Tag allerdings 2x. Es empfiehlt sich aber sicherlich 3-5 mal zum Probereiten zu kommen, um zu sehen wie das Pferd wirklich ist. Gerade ein bis zwei unangekündigte Besuche sind bei einigen Verkäufern ratsam. 

Ich selbst bereue es aber nicht, nur so kurz Zeit gehabt zu haben, da ich (durch die Freundschaft zu dem Verkäufer) absolut keine Zweifel mehr hatte.

4. Den Transport hat mein Reitlehrer übernommen, da mein Vater keine Routine im Hängerfahren hat und 800 km eine sehr lange Strecke sind. Ich slebst habe noch keinen Führerschein. Sprint und Arbeitsstunden haben wir meinem Trainer selebstverständlich gezahlt.

5. Ich hatte den Stall schon vor dem Pferdekauf, da mein Papa schon vor meiner Geburt in diesem Stall stand und ich somit seit ich denken kann an diesem Stall bin. Im Endeffekt war es auch mein Trainer, der meine Eltern davon überzeugte, dass sie mir ein eigenes Pferd kaufen sollten. 

Generell ist es empfehelenswert, vorher einen Stall im Auge zu haben, falls es schnell gehen  muss. Auch sonst ist es von Vorteil.

Sooo! Ich hoffe, dass ich dir deine Fragen ausreichend beantworten konnte. Wenn nicht, dann frag doch bitte noch einmal nach :-)

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Pferdekauf ! <3

 MFG ykathiyy

Als TA sucht man sich einen der das darf, denn das darf nicht jeder. Sicher hat der Verkäufer einen TA im Schlepp. Da der TA in Haftung geht, kann er nicht mit dem Verkäufer küngeln.

Von der "Reitlehrer des Vertrauens-Nummer" halte ich wenig. In dem Geschäft ist es üblich, dass der RL vom Kaufpreis was abbekommt, er verdient zweimal, erst bei Dir, dann vom Verkäufer. Such Dir jemanden mit Pferdeverstand der nicht wie ein RL aussieht (die riecht man gegen den Wind). Natürlich gibt es auch wirklich gute Leute denen man vertrauen kann. ich vertraue in der Pferdescene jedoch gar keinem, da kann ich mich ja gleich erschießen.

Transport ist Dein Problem, es sei denn der Verkäufer macht das, das hängt von der Höhe des Kaufpreises ab. Die Lust dazu ist = Proportional zur Höhe des Kaufbetrags.

Man sollte schon wissen wohin mit dem Zossen, also erst Stallsicherheit schaffen, denn den Inhalt dazu kaufen.

Dieses mehrfache Vorreiten zeigt eher Unsicherheit und ist lästig für den Verkäufer. Man reitet vor und sollte wissen was man da tut. Habe Verständnis, wenn ein Stallbesitzer Geld fürs Vorreiten nimmt, denn es gibt viele Leute die nur einen Kauf "vorspielen" um teure Pferde reiten zu können. Man sollte dabei fair und ernst sein. Wenn man sich nicht sicher ist oder den Vergleich für sich sucht, dann kann man sicher noch ein zweites Mal kommen.

Die die "Pferdekäufer, die bei uns permanent aufkreuzen, weisen wir ab. Wir sind keine Reitschule sondern ein Gestüt, das sollte man aus dieser Sicht sehen.

  • Tierarzt nehmen wir immer unseren eigenen. Wenn das Pferd zu weit weg steht haben wir einen Tierarzt genommen den uns bekannte empfohlen haben. (Da meine gesamte Familie reitet und Kontakte hat findet man immer eine Empfehlung,) aber eher nicht vom Verkäufer empfehlen lassen, da wird viel getrickst
  • Mein Vater trainiert mich, deshalb fährt er auch mit. Sonst kommt auch meine Oma noch mit, (durch und durch pferdemensch, viel wissen, Erfahrung, Blick für Pferde, den gesamten Stall dort, etc. ihr Leben lang mit Pferden gearbeitet.) Du solltest auf jeden Fall jemanden mitnehmen der nicht nur dich, dein können und deine Ziele kennt, sondern sich auch mit Pferden allgemein und pferdekäufen auskennt.
  • Normalerweise reite ich zweimal Probe, einmal halt zum kennenlernen, und wenn man dann ehrliches Interesse hat noch einmal. Wenn du dich wohlfühlst beim reiten, macht am besten direkt einen weiteren Termin fürs nächste reiten.
  • Der Verkäufer hat grundsätzlich mit dem Transport nichts zu tun. Wenn du gar keine Möglichkeit hast das Pferd selbst zu transportieren könntest du ihn darauf mal ansprechen. Gegen Bezahlung ist das aber bestimmt machbar, und wenn du eh dafür zahlen musst kannst du sonst auch jemand anderen damit beauftragen der pferdetransporte anbietet.
  • Da wir einen eigenen Stall haben war der Platz eh zuerst da ;) würde dir aber auch empfehlen mit Ställen zu reden und dich auf jeden Fall schonmal umzuschauen, evtl kannst du einen Platz reservieren oder ähnliches, erkundige dich einfach mal

Noch Tipps zum Kauf: gehe neutral dran, verliebe dich nicht in ein Pferd weil es so hübsch aussieht oder ähnliches. 

Traue dich wirklich Sachen auszuprobieren, je nachdem wofür du das Pferd suchst natürlich. Ich bin Springreiter und habe beim ausprobieren Parcoure durchgesprungen, distanzen, Kombination, Wassergraben, alles um zu schauen ob es wirklich passt zwischen mir und dem Pferd und nicht da schon Probleme auftauchen.

Erkundige dich ob das Pferd heute schon gelaufen ist oder nicht, morgens kommen ist oft von Vorteil.

Stelle fragen, Vergangenheit, bisherige Erfolge, von was für einem Reiter wurde es vorher geritten? Alles was dir so einfällt

Reitferien auf dem Kollerhof?

Ich möchte nächsten Sommer Reiterferien ( mit Übernachtung ) machen, hat jemand Erfahrung mit dem Kollerhof ? Was kann man dort machen ? Wie oft reitet man pro Tag ? Wie sind die Reitlehrer? Bekommt man sein Pflegepferd oder wechselt man sein Pferd täglich ? Danke im Vorraus

...zur Frage

wie ist der Ablauf nach dem Pferdekauf?

Ich suche ein pferd für mich und hab mich auch schon informiert was so zu beachten ist, nur eine frage hab ich noch, wie ist denn der ablauf nachdem pferdekauf? Also wenn das pferd jetzt bei mir ist was mache ich am ersten tag? Das pferd wird mit meinem shetty zusammen im offenstall stehen, wann soll ich sie sich kennenlernen lassen?:)

...zur Frage

Was muss man beim Pferdekauf beachten?

Hallo, ich habe es geschafft. Ich darf mir ein Pferd aussuchen. Da ich 160cm groß bin käme für mich eher ein Großpony oder ein Pferd in Frage. Und wollte euch mal fragen was man so dabei beachten muss. Ich suche eher ein Pferd das brav ins Gelände geht und gerne springen tut, und natürlich das brav im Umgang ist. Ich bin Sattelfest und reite OHNE Sporen und Gerte. Ich kann richtig gut reiten da ich Reitabzeichen 10 -7 habe und auch den Basis- und Reitpass habe.

Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Pferdekauf Futterumstellung?

Huhu ☺️
Ich habe eine Frage zum Thema Pferdekauf, die mir schon seit längerem im Kopf herumspukt:
Wenn man ein Pferd kauft, dann bekommt dieses ja bestimmtes Futter. Fragt man dann die Verkäufer, was sie füttern und übernimmt das dann? Wie macht man das dann zuhause? Wir haben bei uns Vollpension und wie macht das dann derjenige, der füttert? Nimmt der das dann aus einem Sack den man sich angeschafft hat oder wie ist das? Ich glaube da muss mir das noch jemand von Grund auf erklären :seufz:
Kelly321

...zur Frage

Pferdekauf im Ausland.

Hallo... wer hat Erfahrung mit Pferdekauf im Ausland. Pferd steht in Italien und wird angeblich mit Zubehör zu mir nach Hause geliefert. Hat das schon mal wer gemacht. Alles über Spedition und Flug

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?