Pferdehotel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Pferdehotel gibt es nicht, weil man das in der Regel nicht braucht.

Jemand, der in einem Stall mit Vollpension steht, braucht das nicht, weil das Pferd für die Zeit ja versorgt ist. Er würde allenfalls eine Person anheuern, das Pferd mal zu putzen oder auch zu reiten.

Jemand, der seine Pferde am Haus stehen hat (also privat), hat entweder eine Aushilfe, die im Notfall mal einspringen kann, oder aber er fährt einfach nicht in Urlaub. Ich war 27 Jahre nicht im Urlaub... MICH stört das nicht. Und die Menschen, die trotzdem Urlaub machen wollen, haben jemanden eingearbeitet.

Dazu kommt: Ich habe drei Pferde, hätte ich aber nur eins, dann würde ich es nicht für drei Wochen in einen fremden Stall stellen. Für Pferde sind Stallwechsel großer Stress. Sie brauchen alleine ein bis zwei Wochen, ehe sie sich an das neue Personal dort, an den Hof, die anderen Pferdekumpels gewöhnt haben.

In der Wildpferdeherde würde niemals ein Pferd freiwillig die Herde verlassen. Eine Stute, die in eine Herde hineingeboren wird, wird dort groß, bekommt jedes Jahr ihr Fohlen und stirbt irgendwann - ohne jemals die Herde verlassen zu haben. Allenfalls Hengste rotten sich zu "Junggesellengruppen" zusammen und leben außerhalb.

Wenn man die Pferde am Haus hat, ist es schlau, jemanden einzuarbeiten, der sich um die Tiere kümmert, während man noch zu Hause ist, bis die Person mit allen Gegebenheiten vertraut ist. Dann kann man ruhigen Gewissens weg und macht sich keine Sorgen.

Im Großraum Hamburg lese ich übrigens immer mal wieder Anzeigen von Leuten, die "Urlaubsvertretung" anbieten, sich also in der Zeit, wo der Besitzer weg ist, um das Pferd kümmern, evtl. Medikamente verabreichen und kontrollieren, dass es keine Verletzung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Pferd aus seiner gewohnten Herde und Umgebung zu reißen, ist eine riesige Belastung. Viele brauchen nach einem Stallwechsel Monate, um die Stressbelastung aus ihrem Stoffwechsel zu bekommen. Pferde, die dran gewöhnt sind, weil sie viel reisen, tun sich da leichter, aber schön ist es für kein Tier. Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum ein Pferd nicht da bleiben soll, wo es zuhause ist.

Auch, wenn man in Eigenregie hält: Willst Du dann die ganze Pferdegruppe wo abgeben? Da kommt es Dich schonmal viel günstiger, wenn Du jemanden her bestellst, der Dir diesen Service anbietet als wenn Du das Pferd unterstellst plus die Arbeit bezahlst. Weil die Fahrtkosten sind günstiger als die Unterbringung. Ich weiß von meinem alten Stallbetreiber, dass er einen seiner Leute rüber geschickt hat in die Nachbarschaft, zwei Privatpferde zu versorgen, während deren Besitzerin im Krankenhaus war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte man so etwas brauchen? Wenn dein Pferd in Vollpension steht, kümmert sich der Stallbetreiber um die Versorgung. Hast du dein Pferd in Eigenregie, dann musst du dich halt darum kümmern, dass während deiner Abwesenheit jemand da ist, der sich um die Versorgung des Pferdes kümmert....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bonka 27.03.2013, 10:03

Da koenntest du genauso gut jemanden mit einem hund fragen, warum er den in die pension bringt: naemlich weil er ihn privat zuhause hat ;)

0
sukueh 27.03.2013, 10:18
@bonka

Wenn ich meine Pferde privat zu Hause halten würde, würde ich auf alle Fälle schauen, dass ich jemanden finden würde, der sich im Fall des Falles um die Tiere kümmern könnte. Kann ja auch mal sein, dass man Krankheits- oder berufsbedingt keine (oder wenig) Zeit hat.

Von "Pferdehotels" hab ich noch nie gehört, nur von welchen, wo du selber in Urlaub hin kannst und dein Pferd halt mitnimmst, aber das ist hier eher nicht gefragt? :-)

Ich denke auch, wenn du eben niemanden hast, der die Pferde bei dir zuhause versorgt, du nur die Möglichkeit hast, für den Zeitraum deiner Urlaubsabwesenheit Boxen in einem Pensionsstall zu mieten.

0

Anscheinend hast du dein Pferd privat, bei dir zu Hause irgendwo stehen. Frag doch mal in den umliegenden großen Reitställen ob die eine Box für den Urlaubszeitraum frei haben. In solchen Ställen wird doch meist alles gemacht. Morgens füttern, dann auf die Koppel bringen, während die Pferde draussen sind wird gemistet und abends kommen sie wieder rein, und wieder füttern. So kenn ich es jedenfalls. Da musst du dich ja eigentlich um nix kümmern. Vielleicht findest du dort auch eine/n erfahrene/n Reiter/in die dein Pferd während deiner Abwesenheit auch etwas bewegen kann (longieren oder evtl reiten). Wenn du jetzt nachfragst, ist ja auch bestimmt noch etwas Zeit, sodass sich ein/e geeignete/r Reiter/in noch unter deiner Aufsicht mit dem Pferd vertraut machen kann, und ihr euch austauschen könnt. Ich habe das in unserem Stall schon oft so mitgemacht, und das ist echt immer problemlos abgelaufen. Wenn der Stall bzw die Weidefläche aussenrum groß genug ist, ist es ja auch meist kein Problem ein Stück abzustecken, und dein Pferd draussen, alleine zu stellen. So finden während deines Urlaubs zumindest keine Machtkämpfe auf der Koppel statt, und daraus resultierende eventuelle Verletzungen können vermieden werden. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen, Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dein Pferd doch bei freunden die einen hof haben, oder such in der nähe von dir einen hof wo du dein pferd hinstellen kannst und frag eine freundin von dir (die auch reiten kann und nicht in den urlaub fliegt) ob sie das pferd reiten kann und sich auch ein bisschen um dein pferd kümmern kann.

Also du findest scho irgend ne lösung, wo wohnst du denn??? Vielleicht kenne ich ja einen Hof in deiner Nähe ;)

Hofffe ich konte dir helfen! Viel Glück!!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?