Pferdehaltung Winter/Herbst

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, wir machten es bis vor kurzem so das wir die Pferde im Herbst und im Winter auf dem Platz halten (tagsüber) Nachts kommen sie rein! Das Problem ist das Sandreitplätze im Winter vereisen und da sind bei uns Unfälle passiert (wir haben auch nen Sandplatz) deshalb sind unsere schätze im winter auf dem padock .

(sie können entscheiden ob Stall (offenstall für alle 3 (in der Nacht mit Gittern zu 3 einzelboxen umwandelbar)) oder Paddock)

Ich hoffe das ich helfen konnte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alsoo am bestenist auf dem padock oder die winter weide nicht auf die sommer weide weil wenn pferde im winter auf der sommer weide stehen geht die weide kaputt und im frühling wird kein schones saftiges grünes grass wachsen also wenn auf dem padock oder weide futter zur verfügung ist dann soo tags über so 4- 8 stunden ich wurde soo sechs stunden machen ich hoffe ich konnte dir helfen LG JiniPeace

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Pferde stehen im Offenstall. Ich habe genügend Wiesen zur Verfügung und sie könnten sich dort auch im Herbst und Winter aufhalten und hier und da noch ein altes Hälmchen ergattern. Natürlich bekomme sie Heunetze. Wenn Du nur eine Weide hast, dann würde ich sie auf dem Platz lassen, auf jeden Fall im Herbst. Sobald Schnee liegt und der Boden gefroren ist, dann können sie auf die Koppel, weil die Grasnabe nicht geschädigt wird. Oft ist es so, daß Nachbarn Dir noch kostenlos Koppeln zur Verfügung stellen, damit sie nicht gemäht werden müssen. Warte mal ab. Mein Langer braucht im Sommer den Unterstand dringender, als im Winter. Er sucht dort Schutz vor den Insekten...Haben sie auch im Sommer die Möglichkeit in die Boxen zu kommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Pferde stehen in einem Offenstall und über Sommer auf großen Wiesen!

An deiner Stelle würde ich wenn du keinen Padock an den Boxen hast, sie morgens auf den RP tun und abends wieder rein!

Pferden macht die Kälte normalerweise nchts aus, da können sie ruhig den ganzen Tag draussen bleiben! Es muss halt ein Unterstand vorhanden sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Möglichkeit hast, dann richte deinen Pferden doch einen Offenstall ein.

Also ein Unterstand der mindestens von 3Seiten geschlossen ist, besser 3 1/2 Seiten geschlossen, diesen kannst Du mit Gummimatten auslegen.

Angrenzend an ein Padock, dort würde ich darauf achten, dass er unterschiedlichen Boden gibt, zum Beispiel Rasengittersteine und ein Teil einfach Erde evtl. befestigt mit Padockmatten.

Das ist gut für den Abrieb der Hufe.

Dort können sie sich auch im Winter 24Std. tgl aufhalten.

Die Weide würde ich im Winter ruhen lassen, damit sie im Frühjahr nach wachsen kann.

Düngen und neues Gras aussehen würde ich auch im Frühjahr, evtl. würde ich sogar ein paar Kräuter aussehen.

Auf den Padock würde ich einen überdachten Platz für Heu haben, dieser sollte so Groß sein, dass Du dort einen Rundballen hinstellen kannst.

Dann haben deine Beiden rund um die Uhr Heu zur Verfügung, dass kannst Du mit einen großen Netz abdecken, als Fressstob.

In einen Stall würde ich mein Pferd niemals stellen, wenn ich die Möglichkeit eines Offenstall hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?