Pferdegebiss, nur welches ist am besten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

also grundsätzlich gilt:** Ein Gebiss ist nur so "scharf" wie die Reiterhand, die es führt.**

Theoretisch gibt es schärfere und schwächere Gebisse.

Pauschal sagt man, dass die dünneren Gebisse schärfer sind, als dickere.

Allerdings kann jedes Gebiss - egal ob dick oder dünn - im falschen Pferdemaul scharf wirken.

Sprich, legt man einem Pferd, mit einem kleinen schmalen Kiefer ein dickes Gebiss rein, ist das eher unangenehm, obwohl dickere Gebisse als "schwach" gelten.Umgekehrt natürlich genau so.

Über die einzelnen Wirkungsweisen kannst Du Dich am besten im Internet informieren.Hier ein Link.

http://www.tipps-zum-pferd.de/gebisse-wie-wirkt-ein-gebisstipp191.html

Eine Wassertrense oder ein Olivenkopfgebiss sind recht häufig zu sehen.

Auch, dass doppelt gebrochene Gebisse "besser" sind ist nicht ganz richtig.

Das kommt immer auf das Pferd drauf an. Nicht jedes Pferd nimmt jedes Gebiss gleich gerne an.

Nur weil Pferd A am besten mit einer doppelt gebrochene Wasertrense zufrieden ist ist Pferd B das noch lange nicht und bevorzugt vllt lieber ein einfach gebrochenes Olivenkopf oder sonst was.

Ich würde Dir raten, einfach mal ein paar gängige Arten auszuprobieren und zu sehen, womit sich Dein Pferd am wohlsten fühlt.

Das Gebiss sollte so sitzen, dass es im Maulwinkel 1-2 Falten wirft. Das verstellst Du mit dem Backenstück.Es sollet weder zu groß noch zu klein sein, sprich, die Ringe sollten die Maulwinkel des Pferde nicht einklemmen oder das Gebiss beim Reiten irgendwie hin und her gezogen werden können.Es sollte ca 1 cm aus dem Maul herausgucken und das Pferd sollte mit dem Gebiss das Maul geschlossen halten können.

lG EdOfRe

heißt also kurz: es kommt immer auf Pferd und Reiter und Verwendungsweise und Verwendungsabsich an, welches gebiss das beste ist.

0

Hallo also ich persönlich finde ein doppelt gebrochenes Wasser Gebiss am besten ... es liegt einfach super weich im Maul und es ist sehr praktisch LG vanessa ♡

Das beste ist das, was dem Pferd paßt - viele Pferde haben eine kleine Maulspalte, die benötigen ein dünneres Gebiss. 2 Fältchen sowie 0,5 cm Überstand rechts und links zeigen, dass die Trense richtig verschnallt wurde.

Was möchtest Du wissen?