!PFERDEFREUNDE! Eure besten Tipps bei Lahmheiten.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich handel immer je nachdem was es für eine Lahmheit ist.

Hat mein Pferd eine Prellung durch z.B. einen Tritt oder eine Muskelzerrung versuche ich es mit kühlen am Bein geht das total gut, wenn man sich einen Beutel Eiswürfel fertig macht,(Also diese flachen Eiswürfelbeutel in die man Wasser gießt und sie dann einfriert - ich hab davon immer ein paar fertige zu Hause) einfach um eine leere PET Flasche Wickeln mit Gummibändern fixieren und warten bis das Wasser gefrohren ist. Dann haben die Beutel schon mal sone leichte Biegung. Ich nehme mir dann immer ein Dickes altes Handtuch packe dieses zwischen Pferdebein und Eiswürfel, dass es nicht zu kalt wird und binde die Eiswürfel mit Band am Pferdebein fest. (Meine Pferde fanden das bisher immer ganz angenehm- bitte den Beutel nicht zu lange auf dem Bein lassen- irgendwann wird die Kälte nämlich unangenhem). Danach kommt auf die geprellte Stelle oder auf den gezerrten Bereich Sportgel (irgendwas um die Durchblutung zu fördern). Ich warte bei Stellen die Aussehen wie eine Prellung meist zwei oder drei Tage ab, meistens erledigen diese sich dann von alleine. (kennt man ja von sich selbst- Prellungen und zerrungen tun weh sind aber nicht gefährlich) Geht die Prellung nicht weg rufe ich meinen Tierarzt an.

Handelt es sich um Lahmheiten bei denen ich nicht zuordnen kann wodurch sie verursacht worden sind/sein könnten, stelle ich mein Pferd meistens erst mal in die Box und rufe sofort meinen Tierarzt an. (genauso bei Hufgeschwüren oder offenen Wunden) Kann der Tierarzt nicht Tagesgleich kommen werden offene Wunden auch wenn sie tiefer sind, erst mal gereinigt und desinfiziert ich lasse Blutende Wunden ausbluten, damit mögliche Bakterinen rausgespült werden können. hört die Wunde gar nicht auf zu bluten, dann verbinde ich sie natürlich wenn die Stelle an der sich die Wunde befindet das zulässt.

Ich seh da keine Lahmheit, sondern ein Pferd, das seine Besitzerin anfleht das Ding doch wieder abzumontieren. Du hast die Gummis so angeknallt, dass ihr sicher innerhalb von Minuten die Haut am Röhrbein taub wird, und da hat sie sich eben schon vorher gemeldet.

Herbstzauber1 06.02.2015, 15:11

Stimmt nicht. ;)

Sie hat nichts gegen Gamaschen - sie hatte mit nem Einschuss gelahmt, aber ja

0

Hallo, Umschläge mit Retterspitz, gibts in der Apotheke, helfen sehr gut!

Keine Gamaschen an das Bein machen - das stört sie offensichtlich sehr.

Herbstzauber1 02.02.2015, 21:02

Ist schon klar. Da wusste ich auch noch nicht dass sie lahmt ;) wollte sie ja longieren

0
sukueh 03.02.2015, 03:53
@Herbstzauber1

Ich glaube, Friesenarr meinte, dass du grundsätzlich die Bandagen weg lassen solltest. Nicht nur, weil sie jetzt lahmt.

Zum logieren braucht man die ja nun wirklich nicht.

3

Kühlen, Essigsaure Tonerde

Was möchtest Du wissen?