Pferdefotografie im Watt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne die Lumix nicht, aber ich denke, dass es eine Micro four thirds Kamera ist. Somit entspricht dein 100-300mm vom Bildausschnitt eines 200-600mm an einer Vollformatkamera wie meiner 5DIII beispielsweise.

Also solltest du ein paar Schritte weiter weg gehen, um eure Pferde ganz aufs Bild zu bekommen ;)

Auf jeden Fall empfehle ich eher das Teleobjektiv.

Zu den Einstellungen: Wenn du die Tiere gestochen scharf haben willst, dann eine kurze Verschlusszeit. Also 1/300 oder sogar 1/500 Sekunde. Das sollte reichen. Wenn du etwas Bewegungsunschärfe magst, dann kannst du ein wenig längere Verschlusszeiten wählen.

Blende ist fast egal. Natürlich wäre eine große Blendenzahl schöner, aber dann muss die ISO rauf gesetzt werden und dann besteht die Gefahr, dass die Bilder unschön rauschen.

Musst halt mal testen, wie das Rauschverhalten deiner Kamera ist. ISO 800 sollte die noch hinbekommen. Aber wie sieht das bei ISO 1600 oder gar 3200 aus?

Da ist ausprobieren gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wählst eine kurze Belichtungszeit(1/500 od. kürzer) und lässt die Blende automatisch regeln. Wichtig ist, dass Du nicht zu viel Gegenlicht einfängst, weil Deine Pferde dann schwarz würden. Ein Stativ hilft gegen Wackelunschärfen.

Bei digitaler Fotografie hat man das Ergebnis ja gleich zur Kontrolle auf dem Monitor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin, sieh dir diesen Link mal an. Da ist einiges für Anfänger dabei. Lade ihn dir auf dein Handy und du kannst am Abend mal die verschiedenen Einstellmöglichkeiten üben. Ich finde es ist für Anfänger gut erklärt, was hier auf die Schnelle nicht möglich ist. Viel Spaß beim Fotografieren, deine liebe Mutter kann knipsen.https://kwerfeldein.de/2009/05/16/grundlagen-der-fotografie-lernen-fuer-anfaenger/ .Immer eine Sonnenblende verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Draussen mit viel Licht ist das Recht einfach, Servofokus und mittlere Blende.

Auch das Automatikprogramm dürfte gute Bilder liefern.

Bewegung einfangen kann man mit kleiner Blende und recht hoher Belichtungszeit. Tv Programm oder ISO manuell einstellen dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Motive weiter entfernt sind, auf jeden fall das Tele Objektiv. Wenn du den Hintergrund unscharf haben möchtest wähle eine möglichste große Blende(kleine Zahl). Allerdings sind dann auch oft Bilder nicht ganz scharf. Wenn dir der unscharfe Hintergrund nicht so wichtig ist dann wähle eine Blende zwischen 10 und 15. Damit hast du mehr Tiefenschärfe. Wenn du dich nicht so gut mit den einstellungen dehr Kamera auskennst wähle die Zeitautomatik also der Modus der Kamera wo du selber die Blende einstellst. Je nach Tageszeit kannst du auch selber den Iso einstellen, aber das kannst du auch die Kamera machen lassen. Ich würde darauf achten dass die Verschlusszeit höher ist als 1/500 da die Bilder sonst sehr schnell verwackeln. Wenn du in die Fotografie einsteigen möchtest kann ich dir nur die Videos von Benjamin Jaworskyj empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?