Pferdebox Haftung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Puh, ich muss mich grad fürchterlich zusammenreißen...solchen Leuten sollte es verboten werden, Pferdeboxen zu vermieten!

In Boxen, die nicht voll funktionsfähig sind, sollte gar kein Pferd stehen, egal ob eigenes oder Mieterpferd. Du hast echt mordmäßiges Glück gehabt, dass sich dein Pferd dabei bisher noch nicht schlimmer verletzt hat! Im schlimmsten Fall hätte das mit einem Genickbruch oder einer schlimmen Genickverletzung ausgehen können. Mein Großer hat sich in seiner Box damals mal erschrocken, dass er sich den Kopf in seinem Fenster so schlimm gestoßen hat, dass er danach unreitbar geworden ist :-( und in der Box war alles in Ordnung, er hat sich einfach nur besonders doof gestoßen...

So wie der gute Mensch drauf ist, würde ich mich nicht drauf verlassen, dass er dir am Ende nicht doch nen Strick draus dreht, wenn dein anderes Pferd seinem Pferd vor den Kopf latscht, auch wenn der Kopf in der Box deines Pferdes nicht zu suchen hat...versuche auch dein anderes Pferd in eine andere Box umstellen zu lassen, bevor doch was passiert.

Wenn er zu faul ist, die Boxen instand zu halten, dann soll er doch bitte nur seine Pferde damit gefährden, so meine Meinung dazu.

Und ganz ehrlich? Ja, die Bretter sind nicht ganz günstig, aber das sind Kosten, mit denen man als Stallbetreiber zu rechnen hat. Du hast eine ordnungsgemäße Box gemietet und hast Anspruch darauf, dass die immer in funktionalem Zustand ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheera
14.10.2012, 18:09

Es würde ja sogar reichen, wenn er andere Bretter erst mal einsetzt, daß das Loch zu ist. Das konnte er bei den anderen Boxen ja auch. Es tat mir so leid, daß ich die Pferde somit trennen lassen mußte. Aber so konnte es nicht weiter gehen! Ich habe mir das lange genug gefallen lassen! Nicht mal gewälzt hat er sich in der Halle, weil ihm das wohl auch etwas weh tat. Sonst wälzt er sich meistens dreimal. Das andere Pferd würde nicht durch das Loch schauen oder treten. Aber es greift gerne mal die Durchschauer an, wenn sie sie zu sehr ärgern. Und wenn er seinen Pferden solcher Gefahr aussetzen will, dann soll er!

0

ich denke der stallbesitzer muss haften,denn er hat es auch nach mehrfachem verlangen nicht repariert...selbst wenn du es bezahlen müsstest(was ziemlich unsinnig wäre,und bestimmt auch nicht so ausgehen wird) dafür gibt es dann eine haftpfichtversicherung..also wenn es zu letzerrem kommt,hoffe ich,dass ihr eine habt,wenn nicht müsst ihr es selst bezahlen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheera
14.10.2012, 18:01

Doch, die Haftpflicht habe ich zum Glück!

LG Sheera

0

Wenn Dein Pferd ein anderes verletzt, so zahlt das Deine Haftpflichtversicherung.

Aber warum läßt Du seit Monaten zu, daß sich Dein anderes Pferd verletzt?

Wenn Du das schriftlich abmahnst (sonst nur unter Zeugen beweisbar), kannst Du eine Frist setzen und dann die Boxenmiete kürzen oder fristlos kündigen.

Ganz ehrlich - in so einen Stall würde ich mein Pferd nie stellen und dafür auch noch Geld bezahlen.

Oder ist der Stall superbillig? DANN würde ich die Bretter selber kaufen und anbringen lassen.

Da so etwas sowieso zu Zwistigkeiten führt, kann man auch gleich gehen...und sich eine Menge Gelaber ersparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib einen Brief an den Stallbeditzer und schicke den mit Einschreiben usw dahin, natürlich kopieren vorher und weise ihn darauf hin, dass das kaputt ist und er das reparieren soll usw bla bla. Du weisst was ich meine.

Und schreib rein dass du für keine Schäden aufkommst, die aufgrund der kaputten Box entstanden sind. 

So bist du auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?