Pferde zu teuer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nur mal so ein Tipp ich bin 12 reite 3 Jahre und bin ein junge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suniva123
06.06.2012, 11:44

Das ist sehr jung, warte doch mal noch ein paar Jahre. Was du machen kannst ist einfach auf deinem Hof zu helfen und vielelicht ein Pflegepferd finden, dann kannst du dich erstmal an alles gewöhnen und dann vielleicht spätrer ein eigenes Pferd kaufen.

Ich freue mich immer, wenn es auch begeisterte Jungs gibt, die reiten :D

0

Da hat dein Vater recht, ein Pferd zu kaufen ist nicht das Problem, das Pferd jedes Jahr zu unterhalten, ist teuer. Du kannst, wenn du nicht gerade aus einer ländlichen Region kommst oder durch Zufall jemanden findest, der seine Pferde privat hält, mit 300 € im Monat allein für die Box rechnen. Dazu kommen Kraftfutter, Versicherung, Tierarzt, Zahnarzt, Reitlehrer und Schmied. Das natürlich nicht jeden Monat, aber doch regelmäßig. Dann sind da noch ganz viele Kleinigkeiten, die man immer kauft, dann hast und mit etwas Pech vielleicht ein Pferd mit blödem Rücken und musst einen Sattel extra anfertigen lassen, das sind ganz schnell nochmal 3.000 €. Dann sollte man jeden Monat noch Geld zurücklegen können, falls das Tierchen mal krank wird.

Was die Zeit angeht... Sobald du arbeiten gehst und ein Pferd hast, muss alles andere Kürzer treten. Außerdem bin ich der Meinung, dass es dekadent ist, wenn man noch kein eigenes Geld verdient, trotzdem ein eigenes Pferd zu haben, denn das braucht man zum Leben nicht. Wenn man noch nicht genau weiß, was man später machen wird, ist eine nette RB am sinnvollsten, man hat ein Pferd zum Reiten und ist trotzdem nicht fest gebunden.

Und was Pferde für 1.000-1.400 € angeht... Ich will nicht sagen, was nichts kostet ist auch nichts, aber da sollte man doch genauer draufschauen. Ich möchte nicht sagen, dass jedes Pferd unter 5.000 € krank oder alt oder verrückt ist, aber man sollte in der Anschaffung nicht sparen.

Alles in allem gebe ich deinem Vater recht, ein eigenes Pferd ist sehr teuer, das sagt mir auch an jedem Monatsende der Kontoauszug. Das will gut überlegt sein. Und sollte von den Eltern auch nicht erbettelt werden.

VG

chero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn? Wie alnge reitest du schon? Hast du denn die Zeit? Und das Geld? Die Unterbringung ist teuer und wenn was passiert, Verletzungen oder so geht das auch ins Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von neca86
06.06.2012, 11:38

und die lebensdauer eines pferdes nicht zu unterschätzen... was heute noch toll ist, ist in 5 jahren vielleicht schon viel zu stressig, wenn sie mit freunden ausgehen will, nen freund hat, ...^^

0

Jedes Tier ist teuer! Wie alt bist du denn, denn man kann mal nicht so eben als 13 jährige den Kaufvertrag abschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zeig Dir mal, was eine Kollegin für ihr Pferd im 1. Jahr ausgegeben hat, sie hat Buch geführt (und das sind die Ausgaben von EINEM Jahr):

...........Pferd: 4800 Euro

..........Sattel: 2100 Euro

.........Trense: -120 Euro

.......Zubehör: 1400 Euro


.......Gesamt: 8500 Euro

Monatsmiete. 320 Euro

Jahresmiete: 3840 Euro

Schmied (Jahr): 600 Euro

Tierarzt (Jahr): 900 Euro


8500 Euro

3840 Euro

-640 Euro

-900 Euro


13880 Euro im ersten Jahr

Ich könnte mir das niemals leisten. Zwar sind die Erstanschaffungen erst mal die grössten Kosten, doch denke daran, dass ein Pferdchen wenn es gesund ist auch 25 (oder älter) werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?