pferde tierartzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Abi, Med. Studium machen und einen Großbauern heiraten, der dir den Hof samt Fläche zur freien Entfaltung überlässt. Selbst so etwas hochziehen und finanzieren ist recht kostspielig und äußerst zeitintensiv.

Einen Reiterhof (was auch immer darunter zu verstehen ist) hat man nicht neben her, das ist zeit- u. nervenraubend, bedarf landwirtschaftlicher Grundkenntnisse die man nicht hopplahop herbei zaubern kann.

Mach doch erst mal deinen Tierarzt, spezialisier dich auf Pferde, mach deine eigene Praxis und dann kannst du sehen, ob du auf Pferdehof dann noch Bock hast. Mach eins fertig, bevor das nächste in Angriff genommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde bestimmt gehen. Kommt halt immer noch drauf an, wie viel du verdienst und was du sonst noch so machen möchtest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beglo1705
06.07.2016, 14:47

Das geht verdammt in´s Geld einen Hof hochzuziehen, herzurichten und in Stand zu halten. Wer da selber nicht irgend ein kleines Anwesen/Gehöft mit etwas Grund drum herum hat, wird schnell an seine finanziellen Grenzen stoßen, wenn´s nicht grad wie bei Hempels unter´m Sofa ausschauen soll.

2

Klar, du mußt halt ganz normal Tiermedizin studieren und spezialisierst dich dann auf Pferde.

Wobei es vermutlich vom Verdienst her einfacher wäre, wenn du in die Richtung Pferde/Rinder/Schweine/ect gehst und halt alle Tiere auf dem Land behandelst.

Und auf dem Land ist es sowieso üblich, daß Tierärzte, die nicht auf Kleintiere (Hunde/Katzen/Hamster/Meerschweinchen/ect) spezialisiert sind zu den jeweiligen Höfen fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abitur, Abschluß mit ca. 1,2, Studium Medizin Tiermedizin, dann mußt du auch deine praktische Ausbildung bei einer Pferdeklinik machen (da kommt man nicht drum herum). Dann kann man sich selbständig machen.

Die Zeit dir nebenher noch einen Reiterhof aufzubauen wirst du nicht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Punkgirl512
06.07.2016, 15:29

und Abi von 1,2 ist dann schon mit mehreren Wartesemestern... Schlechter darf man definitiv nicht sein, besser 1,1 oder 1,0.

1

Davon kann man durchaus sehr gut leben, wenn man dann einen Partner o.ä. hat, der sich um den Hof kümmert.

Schwieriger wird es jedoch sein, ein entsprechendes Abitur von 1,0-maximal 1,2 hinzulegen und dann noch für Tiermedizin zugelassen zu werden. Und dann noch das Studium an sich ist auch nicht einfach.

Je nachdem, welches Ziel näher liegt, solltest du dich erstmal auf einen guten Schulabschluss bzw. auf ein gutes Abitur vorbereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?