Pferde SeniorenFutter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,
es kommt darauf an, wie du das Pferd hälst. Lebt es z.B. in einer Herde, kann es sein, dass es nicht genug Futter abbekommt oder dass es einfach langsamer frisst. Unsere Senioren bekommen mittags nocheinmal zusätzlich eine Portion Rauhfutter bzw. der alte Esel (weil sie inzw. weniger Zähne hat) eingeweichte Heucops.
Gute erfahrungen haben wir insgesamt mit den Heucops als Zusatz zum normalen Futter gemacht. Auch das "Mash" liefert - zusätzlich gefüttert- eingies an Energie.
Insgesamt sollte man jedoch sehr darauf achten, dass man sich keine Hufrehe füttert.
Auch wenn ein altes Pferd nichtg mehr so viel arbeitet, kann es adünner werden, weil sich einfach die Muskulatur abbaut, die sich durch kontinuierliche Arbeit angesammelt hat.

Fazit: Ausreichende Menge Futter + ausreichend Zeit, um es zu fressen + Zusatzfutter + leichte Muskelaufbautraining.
LG Muli

die alte dame steht in einer paddockbox mit paddock dran.

und genug heu hat sie auch, da achten wir immr drauf. heucobs mag sie nicht. :D

0

Auch für Senioren ist Heu.das beste und wichtigste Futter. Grundlage der Fütterung eines zu dünnen Pferdes ist immer HEU SATT. Also wirklich rund um die Uhr steht gutes Heu zur Verfügung. Nur wenn das wirklich nicht reicht, kannst Du entweder teures Seniorenmüsli kaufen oder diverse Dickmacher füttern. Gutes Protein wie z.B. in Sojaschrot hilft beim Muskelaufbau (Achtung nicht zuviel davon max. 0,5L täglich). Rübenschnitzel sind Kalorienbomben, ggf. Hafer und gutes Öl dazu. Wichtig ist auch ein gutes Mineralfutter.

Was möchtest Du wissen?