Pferde "schwungvoll" bekommen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, also die meisten werden durch viele Übergänge wacher und schwungvoller. Und wichtig ist, nicht dauernd zu treiben und mit den Schenkeln zu "pressen". Versuche mal absichtlich Deine Schenkel schwungvoll nach außen wegzustrecken... natürlich darfst Du ihn dann auch vorne nicht festhalten. Wenn er nach vorne zieht und darauf reagiert - loben. Meistens ist das Problem nämlich, der permanente Druck, dass sich ein Pferd verhält und die keinen Schwung entwickelt. Und wenn Du ihn mit Gerte aufmerksame machen willst, dann nicht hinten drauf, sondern vorne an der Schulter antippen.

Viele Grüße

Treiben ist nur ein Teil. Und alles was Du von hinten nachtreiben tust, musst Du auch vorne wieder abfangen. Und reite viele Biegungen und Richtungswechsel. Das aktiviert die Hinterhand. Volten und so'n Zeug. Dann muss das Pferd die Füsse heben.

Mit der Gerte kann man die Hinterhand auch aktivieren. Was NICHT heissen soll Du sollst Dein Pferd verprügeln oder die ganze Zeit drauf rumhauen. Halt mal wach und munter machen. Gibt natürlich Pferde die die Gerte gar nicht abkönnen. Bei vielen hilft es auch die Gerte nur in der Hand zu halten. Nicht das hier die Leute gleich schreien ich wär ein Pferdequäler.

0

Weis nicht ob das wichtig ist aber na ja: er wird mit dreieckszuegel und Gerte geritten, er ist ein Schulpferd, aber hoffentlich bald meine RB

Nur weil ich ihn mit Gerte Reite heist das nicht das ich ihn verprügele, ich benutze sie sehr selten

hört sich für mich nach einem triebigen pferd an.

wenn man ein triebiges pferd durch mehr und mehr treiben "wach" machen will hat man einen dauernden kampf und ein pferd das den treibenden hilfen gegenüber mehr und mehr abstumpft.

ich würde versuchen die ursache herauszufinden, warum das pferd so unmotoviert ist.

die bei weitem häufigste ursache ist langeweile.

wenn du einen sport gerne machst, aber immer nur an derselben stelle die gleichen übungen machen sollst ( oder beim fussball immer nur gegen denselben gegner spielst ) wirds klar auf dauer langweilig.

ich habe schulpferde erlebt, die in der halle absolute schlafmützen waren, aber im gelände absolute geschosse.

nun weiss ich nicht ob das pferd von dem die rede ist ein schulpferd ist oder dein eigenes.

wenns dein eigenes ist:

geh mit dem pferdchen mal raus - auf den platz, ins gelände, aber auch in der halle kannst du das reiten interessanter machen- leg stangen auf den boden ( da wollen die meisten nicht drauftreten- das alleine aktiviert schon die beinarbeit ) , nimm einen grossen ball und spiel mit einem reiterkollegen pferdefussball, bastelt euch ne wippe und lasst das pferd darüber laufen... es gibt so viele möglichkeiten den alltag eines pferdes interessant zu machen...

wenn es ein schuldpferd ist ist die sache schwierig bis unmöglich.

der einfachste weg- frag danach ein anderes pferd reiten zu dürfen.

by the way- sporen und gerte sollten nur erfahrenen reitern in die hand gegeben werden ( und so wie die frage gestellt ist halte ich dich nicht dafür- ich will dich nicht angreifen und kann mich täuschen...)

und auch gerte und sporen gegenüber stumpft ein pferd sehr schnell ab- dann hast du ohne noch mehr probleme.

hoffe geholfen zu haben

Also erst einmal vielen dank für die Länge Antwort.

Er ist mein Lieblingspferd und bald meine RB, er wird mit Dreieckszügeln geritten(ist glaub ich egal) und hat schon einen vorreaertstrieb, aber meine Reitlehrer sagen wenn er zu schnell wird das er langsamer werden soll und wenn er langsamer ist das er schneller werden soll. Dazu reiten wir nicht in der Abteilung sonderen sollen "alleine(ohne Vordermann)" reiten, da bei mir in der Gruppe aber eine ist die wenn sie auf dem Zirkel ist und eigentlich hinter mich soll den Zirkel abkürzt und dich direkt vor meine Nase setzt.

0
@Walisa2012

Dann kann ich ihn noch weniger abwenden da er dann hinterm Vordermann bleiben will

Er ist eigentlich kein so Triebiges Pferd und laesst ich manchmal abwenden

Ins Gelände dürften wir nicht, selten gehen wir auf den Platzt

0

Ich reite MIT Gerte, setze sie aber so gut wie nie ein!

0

Treiben, treiben und nochmals treiben.

Danke für die schnelle Antwort, werde ich dann ausprobieren

0

ist aber verkehrt- das symptom ist die triebigkeit. dem kann man nur bis zu einem gewissen punkt durch treiben entgegenwirken. die ursache zu behandeln und die triebigkeit ab´zustellen wäre glaub ich der bessere weg...

0

Was möchtest Du wissen?