Pferde Rückenmuskulatur aufbauen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Schulpferd steht dir gewöhnlich eine oder zwei Stunden in der Woche zum reiten zur Verfügung in der Abteilung, aber kannst Du tatsächlich zusätzlich mit dem fremden Pferd separat  an der hand trainieren???

Würde mich wundern....

Was du aber immer vor und nach dem reiten machen kannst

Ist der dreifache bauchheber:

Alle Fingerspitzen nebeneinander unter die bauchnaht stellen und kräftig für jeweils eine Sekunde nach oben drücken, DANN hebt sich der rücken um 1~3 cm an.

Viel Erfolg!

LyciaKarma 08.08.2017, 09:35
Alle Fingerspitzen nebeneinander unter die bauchnaht stellen und kräftig für jeweils eine Sekunde nach oben drücken, DANN hebt sich der rücken um 1~3 cm an.

Das bringt gar nichts, außer um zuprüfen, ob das Pferd da Blockaden hat. Muskeln baut man damit nicht auf. 

2

Zum Aufbau der Rückenmuskulatur (Und übrigens genauso wichtig der Bauchmuskulatur!) empfiehlt sich natürlich Stangenarbeit, bergauf/bergab im Gelände, ordentliches (!) longieren v/a etc. Außerdem muss natürlich der Sattel gecheckt sein, wenn der drückt hilft alles nichts...

Ob du allerdings als Reitschülerin in einem Schulbetrieb die Möglichkeiten hast sowas mit dem Pferd zu machen bezweifle ich. Das sind nämlich wie du ja schon richtig sagst die Aufgaben des Besitzers. Klar kannst du ihn darauf hinweisen - ob er allerdings darauf hört oder nicht ist leider seine Sache.

Ukuleliii 08.08.2017, 13:31

Ja ich habe viel Zeit mit dem Schulpferd, bei uns gibt es zwar ein geregeltes system aber an dem Tag wenn ich reite, mache ich Bodenarbeit meistens und Pflege das Pferd dann. D.h. ich kann auf jeden Fall mit ihr trainieren.

0

Huhu,

passende Haltung, angemessene Fütterung um bei einem älteren Pferd den Muskelaufbau zu unterstützen und gutes regelmäßiges Training.

Richtig reiten, anatomisch korrekt longieren, Stangenarbeit, draußen klettern, Joggen, korrekte Seitengänge und Bahnfiguren an der Hand, leichter Zug.

Dazu unterstützend eventuell Zirkuslektionen, die die richtigen Muskeln vorsichtig dehnen und das Pferd mobilisieren.

Alles mit passender Ausrüstung und eben gekonnt, also in der Regel mit Trainer.

Ein angepasstes Training etwa jeden zweiten Tag, nach erster Aufbauzeit auch ruhig fünf Tage die Woche, ist da ein Muss. Einmal die Woche bringt gar nichts.

Am aller wichtigsten ist aber, dass alle an einem Strang ziehen. Wenn das Pferd dreimal die Woche schlecht geritten wird, bringt das beste Training an den anderen Tagen nichts.

Liebe Grüße

Wenn du ein Schulpferd reitest, dann wird es vermutlich von mehreren Schülern geritten, oder? Wie oft reitest du dann überhaupt? Hast du die Möglichkeit regelmäßg zu trainieren?

Starke Rückenmuskulatur ist gar nicht das wichtigste. Bauchmuskeln wölben nämlich den Rücken auf. Somit solltest du diese viel mehr trainieren, durch

-Übergänge

-Tempiwechsel innerhalb einer Gangart

- Seitengänge

- Stangenarbeit

- Longieren

Hol dir vor allem einen erfahrenen Reitlehrer dazu!

Bei Schulpferden ist es leider oft so, dass der Sattel nicht passt (soll keine Verallgemeinerung sein). Rückenmuskulatur kannst du gut durch das Longieren über Stangen, "Berge" hochklettern und über eine gesunde Haltung erzielen. Ich weiß nicht, ob für dich so etwas möglich ist als Reitschüler. Ansonsten kann man auch etwas zufüttern um den Muskelaufbau zu unterstützen.

Ukuleliii 08.08.2017, 13:32

Ja ich habe viel Zeit mit dem Schulpferd, bei uns gibt es zwar ein geregeltes system aber an dem Tag wenn ich reite, mache ich Bodenarbeit meistens und Pflege das Pferd dann. D.h. ich kann auf jeden Fall mit ihr trainieren

0

Dazu müsstest du uns noch verraten, was du mit dem Pferd machen darfst und wie oft. 

Ukuleliii 08.08.2017, 13:32

Ja ich habe viel Zeit mit dem Schulpferd, bei uns gibt es zwar ein geregeltes system aber an dem Tag wenn ich reite, mache ich Bodenarbeit meistens und Pflege das Pferd dann. D.h. ich kann auf jeden Fall mit ihr trainieren

0

Stangenarbeit ! 

Was möchtest Du wissen?