Pferde-OP Versicherung - Chips

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich bin Versicherungsmakler und arbeite seit vielen Jahren auch mit der Uelzener zusammen-wir haben ca. 2.000 Pferde versichert und dementsprechend auch viele Schäden im OP-Bereich. Wir haben durchweg sehr gute Erfahrungen mit der Uelzener. In deinem Fall ist eine Anfrage zwingend, bzw. ein Tierarztbefund vorzulegen - die Chancen stehen nicht schlecht. Die Aussage von heyyeh ist schlichtweg falsch - in der OP-Versicherung gibt es keine Alterseinschränkung - es wird nur die Leistung auf 80 % reduziert, wenn das Pferd bei Abschluß älter als 11 Jahre ist. LG Doc

Soweit ich weiß, gibt es nur zwei Versicherungsunternehmen, die OP Versicherungen für Pferde anbieten.

Ich bin bei der von dir genannten Versicherung und bin soweit eigentlich schon zufrieden.

Du müsstest am besten direkt mit der Versicherung abklären, ob, wenn dein Pferd Chip hat, nicht für eine bestimmte Zeit eine OP ausgeschlossen wäre. Die wollen ja bei Vertragsabschluss wissen, welche Vorerkrankungen ein Pferd hat. Aber wie gesagt, ich würde mich da nicht auf Erfahrungen aus dem Internet verlassen, sondern wirklich auf der sicheren Seite bist du, wenn du bei dem Versicherungsunternehmen direkt nachfragst.

Kann ich bei Vertragsabschluss nicht einfach angeben dass ich keine Röntgenbilder bei der AKU gemacht hab (also ja nichts von den Chips weiß)?

0

Ich habe allgemein keine guten Erfahrungen mit OP-Versicherungen, die zahlen nur in ganz bestimmten Fällen und wenn: Auf den Folgekosten (manche Pferde stehen ja noch Monate nach der OP) bleibt man trotzdem sitzen. Ich glaube nicht dass die Versicherung die Chips mitversichert, wenn die schon vorhanden sind, das wäre ja ziemlich dumm von denen. Die nehmen sowieso nur Pferde bis zu einem bestimmten Alter.

Günstig eine Pferde-OP-Versicherung bei welchem Anbieter abschließen?

Meine Schwester besitzt zwei Pferde und hat auch regelmäßig mit Pferden zu tun. Um sich vor unkalkulierbaren Kosten zu schützen, möchte sie nun eine Pferde-OP-Versicherung abschließen. Können mir die Pferde-Experten unter Euch sagen, welche Versicherung bzw. welche Anbieter diese günstig anbieten?

...zur Frage

Breite vom Kandarennasenriemen?

Hi,

Mir ist aufgefallen, dass der Nasenriemen von einem üblichen Dressurkandarenzaum oft deutlich breiter ist, als die Nasenriemen vom englischen /englisch kombinierten Reithalfter sind.

Ist das einfach nur aus optischen Gründen so, oder hat das irgendeinen Sinn?

LG

...zur Frage

Pferd kaufen nach Chip op?

Und zwar ist jetzt beim Röntgen heraus gekommen, dass das Pferd das ich kaufen wollte Chips hat. Das wussten wir vorher auch schon nur wurde und gesagt dass sie nicht raus müssen. Doch jetzt meinte der Tierarzt dass der Chip nicht bleiben kann da schon leichte Schäden am Knorpel sichtbar sind. So nun zu meiner Frage würdet ihr das Pferd nach der chips op kaufen? Also wenn alles gut gelaufen ist und alles wieder verheilt ist? Die Kosten für die Op bezahlt selbstverständlich die momentane Besitzerin. Und hat jemand mit einer chips op Erfahrungen? Wie lange danach darf das Pferd nicht geritten werden?

...zur Frage

Chip-OPs beim Pferd sinnvoll?

Ich habe mir eine Stute angeschaut, passt auch alles, aber leider hat sie in beiden Vorderfuß-Fesselgelenken je einen Chip (Alte Röntgenbilder). Der Tierarzt meinte wenn sich auf neuen Röntgenbildern nicht verändert hat sind sie absolut kein Problem. Und falls sich doch mal was tun sollte könnte man sie gut durch eine OP entfernen.

Wie sinnvoll sind bzw. welchen Erfolg haben Chip-OPs bei Pferden (Fesselgelenk) ? Ist nach der OP das Problem geklärt oder kann es sein dass sich neue Chips bilden oder sich Lahmheit etc. nicht bessern? lg :)

...zur Frage

Kranken- und OP-Versicherung für Pferd sinnvoll?

Für mein zukünftiges Pferd versuche ich noch mich im Dschungel der Versicherungen zurechtzufinden.

Dass die Haftpflicht Pflicht ist, ist mir klar und da habe ich auch schon ganz gute Angebote gefunden.

Allerdings habe ich gesehen, dass es auch noch eine Kranken- und eine OP-Versicherung für Pferde gibt.

Ich vermute mal, eine OP-Versicherung übernimmt die Kosten im Falle einer nötigen Operation. Aber übernimmt sie auch die Untersuchungs- und Medikationskosten die damit verbunden sind?

Und was übernimmt eine Pferde-Krankenversicherung? Wenn man es auf den Menschen überträgt würde ich erwarten dass die auch für Hufschmied; Zahnarzt, Impfungen etc aufkommt? Oder warum würde eine solche Versicherung eventuell Sinn machen?

Welche Versicherungen habt ihr für eure Pferde und wieviel bezahlt ihr jährlich dafür jeweils?

Vielen Dank schonmal,

Lg Februarsonne

...zur Frage

Hilfe! Was für eine Jacke?

Hallo leute ich bin fast am verzweifeln... Wisst von welcher Marke die zwei blauen jacken sind? Hab alles versucht ich find die einfach nicht...😕

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?