Pferde in Not! Bitte um Hilfe!

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst das Veterinäramt, die Polizei und auch den Tierschutz (einen örtlichen Verein oder auch PETA) verständigen. Bei allen Institutionen kannst du anonyme Hinweise geben, nur eine Anzeige wäre meines Wissens nicht anonym möglich, bin mir da aber nicht sicher. Du kannst außerdem auch andere Tier- und Pferdefreunde aus deinem Umfeld auf diesen Fall aufmerksam machen und sie bitten, sich ebenfalls bei den oben genannten Stellen zu beschweren.

Da das VetAmt schon da war, bezweifle ich das Reden bei dem Mann etwas bringt. Alte Menschen sind mit Pferden häufig überfordert, wollen sie aber nicht abgeben, weil sie emotional daran hängen. Es kann auch sein, dass er die Haltung für unbedenklich hält, weil es früher so erlaubt und normal war. Ihm sollte man nicht unbedingt große Vorwürfe machen - aber daran, dass die Haltung falsch ist und die Tiere leiden, ändert das natürlich nichts. Sehr gut, dass du etwas dagegen tun möchtest, viel zu viele schauen bei sowas einfach weg.

http://www.petadeutschland.de/formulare/view.php?id=10

Das ist der Link zu einem Formular von PETA, über das du den Missstand melden kannst. Du musst zwar deinen Namen angeben, er wird jedoch vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben, sofern du dies nicht erlaubst.

3
@Ladybug92

Danke für den Stern :)

Ich hab auch nochmal nachgesehen, du musst sogar nur deine Mailadresse angeben bei dem Formular. Aber hast du ja schon gemacht ;)

1

Traurig aber wahr, sowas ist kein Einzelfall... Wenn das Veterinäramt nichts getan hat, dann mach sie persönlich auf die Ställe aufmerksam... Versuch mit dem alten Mann zu reden... Oftmals sind sie gegnüber Einzelpersonen (die sie vielleicht sogar kennen) aufgeschlossener und einsichtiger als gegenüber den Amts-Leuten... Mach ihm keine Vorwürfe, sondern versuch ihn einfühlsam zu der Einsicht zu bringen, dass die Pferde es anderswo besser haben... Hilft alles nichts, wende dich an PETA, den deutschen Tierschutzbund oder suche einen Gnadenhof in deiner Nähe auf... Von denen bekommst du wahrscheinlich am schnellsten Hilfe... Versuch Fotos zu kriegen, die die Dringlichkeit zeigen mach andere Leute auf diesen Missstand aufmerksam... Super, dass du dich für diese Pferde einsetzt... Ich weiß wie ermüdend und enttäuschend das sein kann... Ich würde dir sehr dankbar sein, wenn du weiter berichtest, wie es läuft... Wenn es ganz dringend wird, wäre mein Stall sicherlich auch bereit ein oder vielleicht sogar mehrere Tiere aufzunehmen... Ich hoffe es wird alles gut...

Ja, das ist wahr. Es ist wirklich ermüdend. Ich habe jetzt mehrere Vereine usw. kontaktiert, die auch beim Vet Amt angerufen haben.... sie wollten nochmal hinfahren und gucken. Aber bis jetzt hab ich leider keinerlei Neuigkeiten :(

0

Wenn du zeit hast kannst du ja fragen, ob du ihm mit seinen Pferden etwas helfen kannst... Dann kannst du zwar auch nicht alles ändern, aber dann könntest du ja vielleicht mal mit ausmisten oder so... Ist zwar keine ideale Lösung (Vorallem für dich) aber wenn man sonst nicht viel erreicht wäre das erstmal eine alternative..,

Da hast du einerseits schon recht, andererseits ist der Mist in den Boxen wirklich so hoch, dass man das normal mit der Hand nicht mehr dort rausbekommt. Die Mistgabel würde man kaum in diesen zementartigen, Jahre alten Mist bekommen.... da braucht man ja schon nen Bagger.... das ist echt krass, sowas habe ich auch noch nie gesehen.

Und da ich ja auch ein eigenes Pferd habe, um das ich mich nach meiner Arbeit intensiv kümmern möchte und muss, hätte ich echt keine Zeit, da nochwas für andere zu machen,....

Das Schlimme ist eben, dass diese Pferde drunter leiden müssen :(

Es ist mehr als nur schade drum :(

0

Was möchtest Du wissen?