pferde in den Ziegenstall?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wegen dem Platz (0,5-1,0ha pro Pferd) mach ich mir da keine Gedanken. Was mir hier eher Bauchschmerzen bei deinem Vorhaben macht, ist dass du es mit deiner Freundin zusammen machen willst und ihr euch die Arbeit teilen wollt.

Da habe ich (und da bin ich sicher nicht die Einzige) schon tiefe und langanhaltende Freundschaften dran zerbrechen sehen. Dieses Arbeit teilen und ggf. Kosten dazu führen früher oder später zur gefühlten Ungerechtigkeit.

Vernünftiger wäre entweder ein Beistellpferd oder fremde Einsteller, weil dein Hof und somit genau deine Regeln und nix anderes. Es kann nur einen geben, der anschafft.

------------------

Ansonsten würd ich noch gern dazu fügen, dass Ziegen Wiederkäuer sind und einen ganz anderen Magen/ Darmaufbau haben und dass unbedingt drauf geachtet werden muss, dass die Ziegen keine Parasiten (ganz speziell die Dasselfliegenlarven) an die Pferde weiter geben. Das kann u.U. zu ganz ekligen Krankheiten und Symptomen führen. Ich persönlich würde sie getrennt halten.

Wenn du ansonsten fit bist, was Pferdehaltung angeht: Gutes Gelingen ;-)

Also mit arbeit teilen meine ich, dass sie wir einen festen Wochenplan haben. Dann schaut sie z.B. Mo, Mi und Fr, ich schaue Di, Do und Sa und am Sonntag kommen wir beide. Jeder macht an seinen tagen dann das was getan werden muss. Ich mache das mit den Ziegen auch so (eine gehört einer Freundin) und es klappt ganz gut. Ich schaffe Futter an und mir gehört der Stall. Dafür habe ich eine Liste auf der ich alles aufschreibe und alles halbe Jahr zahlt sie ein drittel der Futterkosten (ich habe zwei sie eine Ziege). Aber ein Beistellpony ginge natürlich auch. Ich hätte nur angst, dass die Ziegen auf das draufklettern und von dort über den Zaun springen XD Dann schon eher noch ein einsteller.

Ich würde auch eben Kostenlisten führen. Die Freundin die auch gerne ein pferd hätte kenne ich schon lange, sie is sehr zuverslässig und zahlt alle Schulden sofort :D

0
@AnonymTiger

Achso und wegen den 5 ha Platz: an Weidefläche ist das genug, klar, ich mache mir eher Sorgen wegen den 12qm Stall, reicht das?

Wegen den Parasiten: Regelmäßige wurmkuren für alle sind natürlch ein muss. 

2
@AnonymTiger

Wenn sich die Pferde vertragen, ist das kein Problem. Wenn nicht, wird aus 12m² schnell eine lebenslängliche Zwangsgemeinschaft. Das müsst ihr also vorher abklären, ob das bei den beiden Pferden klappt.

5

Für zwei "normale" Pferde ist dein Stall zu klein. Zum Vergleich - unsere Einzelboxen haben jeweils 12qm, und da steht ja immer nur EIN Pferd drin und keine zwei... Wenn dann auch noch die Ziegen da mit rein sollen dann müssen die sich schon fast aufeinander stapeln ;-) Ihr müsstet den Stall also definitiv in irgendeiner Form vergrößern.

Ansonsten viel Spaß bei eurem Projekt ;-)

Also bis jetzt sieht es nach einem Isländer und eventuell einem Lusitano oder Shetty aus. Ich würde vielleicht noch ein Weidezelt im Auslauf aufstellen wenn das nicht klappt, wobei draußen auch viele Bäume sind, die Schutz vor Regen und Sonne bieten. 

0
@AnonymTiger

Bitte bedenke, dass es futtertechnisch Probleme geben kann, wenn man leichtfuttrige Rassen wie zB Isi/Pony mit WB & Co. vergesellschaftet. Heu ad lib ist für den Lusi super, der Isi platzt damit uU. Genauso kann der Lusi idR ohne Probleme aufs Gras, der Isi eher nicht. 

2
@Hjalti

Jap, da muss man natürlich aufpassen, das mit dem Lusitano ist bis jetzt auch eher unwahrscheinlich, eher so ein großer Traum meiner Freundin. Wobei bei uns die Isis in den Offenställen auch 24/7 Heu und Stroh zur verfügung haben. Sie werden aber auch viel bewegt. Ich dachte mir auch, dass man das Ganze Aktivstallmäßig anordnet, so dass die Pferdchen sich von selber auch schon bewegen müssen

1

Der Stall ist definitiv zu klein. Pro Pferd braucht man mindestens (2xWiderristhöhe)², bei einem 1,50m Pferd also mindestens 9m² pro Pferd, bei 1,70m Stockmaß schon mindestens 11,56m² pro Pferd.

Es ist ja ein Offenstall, da gelten etwas andere Regelungen. Außerdem wäre es kein Problem auch noch ein Weidezelt aufzustellen, 600 qm an Auslauf sind ja genug. Es gibt auch viele Bäume die Schatten und Schutz vor Regen spenden Bis jetzt sind ein oder zwei Isländer oder ein Isländer und ein Shetty in aussicht. 

0

Was möchtest Du wissen?