Pferde im Sommer ohne Unterstand auf der Weide

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei meiner RB musste laut Tierschutz ein Unterstand gebaut werden, sodass das Heu trocken gefressen werden kann. Der musste so groß sein, dass auch alle Pferde gut drunterpassen. Aber die stehen auch das ganze Jahr dort. Nur für den Sommer finde ich ist es kein großes Problem ohne Unterstand. Die wenigsten Pferde gehen da wirklich bei jedem schlechten Wetter rein. Viel wichtiger ist der Schatten. Unter Bäumen finden sie da genug Schutz, auch vor Regen. Ich kenne aber auch Weiden, wo die Pferde das ganze Jahr ohne Unterstand stehen. Bei uns ist das aber eig nicht erlaubt. Aber es kann gut sein, dass das wieder in jedem Bundesland verschieden ist, dass weiß ich nicht.

Wenn der Baum groß genug Schatten spendet reicht das vollkommen aus - Pferde auf der Sommerweide haben sehr selten was anderes als Bäume zum unterstellen. Regen und Gewitter interessiert Pferde in der Regel nicht da stellen die sich eh nicht unter. Bei starker Sonneneinstrahlung oder hohem Mückenaufkommen wird aber ein schattiger Platz benötigt.

Der baum sollte schon groß genug sein um schatten zu werfen. Wenn nicht oder wenn kein baum vorhandrn ist, sollte ein Unterstand gebaut wetden. Pferdr halten regen, hitze und sturm aber aus.

Natürlich brauchen sie einen Unterstand!! Es sei denn,ein Waldteil mit viel dichten Baumbestand ist mit inbegriffen.

Ja ist ok aber ich finde einen Unterstand gut wo sie sich drunterstellen können weil bei dem Baum sind ja keine 24h schatten und da pfeift der wind auch lang

und die Pferde stellen sich bei der Hitze unter einen Baum . Bei jedem Wetter bleiben sie Tag und Nacht draussen?

ja,das ist ok.

Was möchtest Du wissen?