Pferde anschreien? Gewalttätig oder okay? Schlagen? Egal oder ansprechen?

20 Antworten

es gibt leider sehr viele menschen die so mit ihren tieren umgehn. normal finde ich das trotzdem nicht, sowas kann man anders klären. hört sich an, als wäre die frau recht agressiv und nicht fähig mit dem pferd umzugehn. tiere sind oft so "doof" dass man solche dinge mit ihnen machen kann und sie eben trotzdem noch treue seelen gegenüber den besitzern sind

Pferde sind Fluchttiere und deshalb machen laute Geräusche zb anschreien ihnen Angst, sie werden verschreckt oder wütend... und meiner Meinung nach sollte man NIEMALS ein Tier schlagen. Also auch keinen Menschen aber schon gar kein Tier. Sag Frau B das unbedingt mal, das ist nicht okay -.- Das Tier zuckt nicht zurück weil es vielleicht schon daran gewöhnt ist, das ändert aber nichts. Pferde sind sehr sensibel und ihre Seele ist schneller verletzt als man denkt... sag Frau B unbedingt mal deine Meinung dazu, so kann sie mit ihrem Pferd nicht umgehen !

So ist es. Erziehung ist das hlabe Leben. Klingt hart, ist aber so. Ich bevorzuge allerdings die Stufen-Theorie. 1. nein "knurren" 2. hoch aufbauen 3. lauteres nein 4. dann wird ernst, je nach lage stick (gerte) oder fuß. Nicht mit der hand. Die Had steht bei mir immer als belohnung, der Stick als Partner, der immer dabei ist und in Situationen Halt gibt, falschen Situationen in Stufen "strafen" kann. Mit dem Fuß gegen das Röhrbein klopfen bis treten. Normalerweise reicht einmal terten aus, danach reicht klopfen. Das hat den Vorteil dass z.B. bei sattelzwang das Pferd die Aktion des beißens mit Schmerz bis Unannehmlichkeiten verbindet, allerdings kann es damit nicht den reiter verbinden (die nase etc. und damit auch die Kopfscheuheit werden verschont). (s.a. MR-DSDP)

Wenn ich in der Box steht und in der krippe das Futter zubereite, steht mein Pferd hinten in der box und wartet bis ich fertig bin. Wenn ich zu der krippe hingehe, weicht sie, wenn ich vor der box stehe, geht sie erst rein wenn ich den weg frei mache. Sie kommt erst aus der box, wenn ich es ihr sage und rührt sich erst vom fleck, wenn ich es ihr ausdrücklich erlaube. Das ist erziehung und die Grundlage für ein gutes und entspanntes Verhältnis zwische reiter und Pferd.

Frau B hat ja auch vorher mit dem Pferd gesprochen. Fetten Daumen !!!!

0

Lahmendes Pferd, was tun?

hallo, also der sachverhalt ist wie folgt: ich lerne gerade bei einer freundin das reiten ^^ in dem stall in dem ich das reiten lerne, ist eine Frau, die 2 Pferde hat. Sie hat die Pferde innerhalb von 2 Jahren 5 mal geritten und genausooft geputzt. Eins davon lahmt. Ich habe mich mal bei Ihr erkundigt, ob ich das eine Pferd evtl reiten darf. Das überlegt Sie sich noch. Putzen und Spazierengehen darf ich mit Ihnen, den beide tun mir leid, besonders das mit dem lahmenden Fuß, es hatte einen Sehnenriss und wird gar nicht mehr bewegt. Ab und zu kommt es auf die Koppel. Langsam zeigt es Anzeichen, bald richtig zu weben anzufangen!! Ich darf mich um das Pferd kümmern (außer reiten) hat die Besitzerin gemeint. Jetzt meine Frage:

Was kann ich mit dem Pferd noch machen außer spazieren gehen, damit es nicht zu weben beginnt? Ohne es reiten zu müssen? Was kann man noch tun? ich darf alles machen außer es reiten.

...zur Frage

pferd beruhigen

Ich bin letztens in den Stall rein gekommen und da war rotes Licht und Musik, hilft das Pferde zu beruhigen?

...zur Frage

Pferde zusammenführen ohne kennenlernen?

Hallo meine hafistute steht nun seit 2 Monaten in einem privaten offenstall mit einem andren pony zusammen. Nun da er wirklich jeden anfällt wird das pferd der besitzerin verkauft und und es kommt ein sehr rangniedriger freundlicher paint in den stall. Heut kam ganz spontan ne sms "mirgen kommts neue pferd" von der stall Besitzerin. Ist ja schön und gut, nun zu meinem Problem.

Als ich sie fragte wann genau, schrieb sie nur keine Ahnung mittagsrum. Als ich dann auch fragte wie sie den neuen mit meiner stute zusammenführen will, schrieb sie nur einfach reinstellen auf deutsch gesagt. Wie ich mich erinnerte hatten wir meine damals mindestens einen tag nebeneinander in boxen gesperrt das sie sich erst mal beschnuppern konnten. Sie so " ich hab das immer schon so gemacht und es ist nichts passiert". Ich wollte sie aufklären das das ein völlig fremdes pferd ist und sie es überhaupt noch nicht kennt. Wenn MEIN pferd mit einem neuen zusammen geführt werden soll, würde ich das gerne wissen. Als ich schrieb, das es mir lieber wäre das wir sie zumindestens ein paar Stunden in die boxen sperren maulte sie mich nur an. Sie ist generell ich würde beschreiben sehr leichtfertig.

Ich fragte sie auch mal wie sie im Frühjahr anweidet. Ich will das meine stute laaaangsam an das neue gras gewöhnt wird. Haflinger sind nun mal anfälliger. Sie nur " einfach draufgelassen" "ich hatte noch nie ein Problem damit". Ja das kann ja sein, bei den bisherigen pferden Das muss nicht heißen das da trotzdem nichtswas passieren kann.

Noch dazu, wir haben ausgemacht das die pferde aus heunetz gefüttert werden. Da wenns sie es einfach in den sandpaddock reinschmeisst das heu voller sand ist und ich keine kolik riskieren möchte. Seit neuestem mault sie mich an, wenn sie keine Zeit hat und es eilig hat dann schmeiß. Sie halt des heu so rein, das muss ich aakzeptieren. Genauso auch, ich zahle 30 Euro Aufpreis das gemistet wird, und sie lässt momentan wirklich ziemlich viel schweifen. Teils wird nur jeden 2. Tag gemistet. Man sage die besitzterin ist ziemlich jung und alleinerziehende mami. Wenn sie sich 2 pferde aufm hof stellt dann ist das keine ausrede, man habe keine Zeit. Da hätte sie vorher wissen können. Momentan ist sie nur unterwegs und jeden tag ist der gleiche typ, freund was auch immer da. Wenn man mal keine Zeit hat, okay nimm ich gern Rücksicht bin ich auch nicht sauer, aber wenn das ein Dauerzustand wird und man meine gutmütigkeit ausnutzt, werde ich sauer. Als ich DO um halb elf vom stall weggefahrwn bin, war nicht ausgemistet, und sie hatten kein heu mehr im netz! Der typ war wieder da, ixh denke nicht das die frau um elf noch zu die pferde geht und ihnen heu rein tut!! Was hält ihr davon? Bitte um ehrliche Meinung..


Als ich am Montag zum Stall kam, glaubte ich meine Augen nicht. Der ganze stall war überflutet. Die pferdetränke klemmte und lief 2 stunden. Das neue einstreu war komplett durchnässt. Als ich sie holte und der B

...zur Frage

Pferd wird vom Besitzer im Stall zurück gelassen ohne es zu versorgen?

Hallo, seit 5 Monaten haben wir ein Pferd bei uns im Stall stehen was von der Besitzerin einfach da gelassen wurde. Es wird von uns voll versorgt u. geritten jedoch haben wir keine Möglichkeit bzw. wissen nichts über dieses Pferd. Wir wissen wo die Besitzerin wohnt. Meine Frage gibt es die Möglichkeit ihr eine Rechnung zu stellen für den ganzen Aufwand? Auch wenn es keinen schriftlichen Einstellvertrag gibt? Oder welche Möglichkeiten gibt es für uns? Weil so kann es nicht weiter gehen. Vielleicht kann mir jemand helfen. Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?