Pferde , Mähne

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Länge des Langhaars ist genetisch bestimmt. Es gibt auch unter den Friesen, die ja für ihre Haarpracht bekannt sind, Exemplare mit lächerlich kurzen Flusen.

Eigentlich ist das Langhaar ja eine genetische Missbildung - wenn man sich die wilde Verwandtschaft ansieht, also Zebras, Esel, Przewalskis - die haben alle nur Flusen. Dann gabs mal einen mit langer Mähne, Mensch fand das super und züchtete weiter... Es gibt eben rassetypische Merkmale, aber auch innerhalb einer Rasse gibts verschiedene Varianten - die VB-Stute meiner Tante hatte so dicke Mähne wie ein Hafi, dafür einen Schopf wie ein Rattenschwanz.

Naja ich glaube das hängt auch immer ein bisschen vom Pferd selbst ab. Ich zum Beispiel hab 2 Warmblüter. Beiden schneide ich nicht die Mähne weil ich keinen Grund dazu habe. Der Wallach hat eine richtig schöne lange Mähne ( nicht so lang wie zum Beispiel viele Tinker oder so aber doch schön lang). Bei der Stute dagegen kommt irgndwie nix bei rum. Die hat fast noch ne kürzere Mähne als die meisten Tunierpferde- und das seit Jahren. Aber sie schubbert sie auch nirgendwo ab oder so, sie wächst einfach nicht.

Am Anfang hat mich das voll gewundert und ich dachte sie hat irgendeinen Mangel und hab erstmal Blutbild machen lassen, aber laut Ta gehts ihr gut und das ist bei ihr eben normal ^^

Quatsch, es gibt es dümmere Fragen ;)

Das hängt schon stark von der Rasse ab. Sowieso, diese typischen Barockpferde haben lange Mähne. Aber es gibt natürlich auch Ausnahmen.

Meine 2 großen haben eine typische WB- Mähne, wo hingegen mein Friese eine wunderschöne lange Mähne hat. Eben ein beispiel-- ganz Rassen typisch.

Ich hab aber auch schon Friesen gesehen, mit kurzer dünner Mähne. :)

Lieben Gruß

Was möchtest Du wissen?