pferd wirkt nervös und unberechenbar, soll anscheinend aber ein ganz einfach im umgang sein

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Macht dich das Verhalten dieses Pferdes denn nervös ? Falls ja, würde ich wie Aristella auch sagen, dass es dann einfach nicht "dein" Pferd ist. Wenn du jetzt schon täglich eine Woche lang dort warst, musst du für das Pferd doch irgendein Gefühl entwickelt haben. Freust du dich darauf, ihn zu sehen, ihn zu reiten, oder steigst du mit einem mulmigen Gefühl auf ?

Wie schätzt du dich denn selber ein ? Könntest du auf Dauer mit einem nervösen und unberechenbaren Pferd klar kommen, weil es dafür andere Qualitäten hat ? Oder würdest du darauf hoffen, dass es mit der Zeit besser wird ?

Welche Gründe hättest du denn, dich trotzdem für dieses Pferd zu entscheiden ?

Aber wenn du dir nach einer Woche noch unsicher bist, ob das Pferd was für dich ist, denke ich auch, dass du dich gefühlsmäßig eigentlich schon dagegen entschieden hast.

Wenn es nach einer Woche täglichem Umgang noch nicht gefunkt hat, dann würd ichs lassen. Das ist dann einfach nicht dein Pferd! Bevor ich auf Biegen und Brechen eine Beziehung aufbauen probiere, die dann doch nie die Qualität haben wird die ich mir wünsche, suche ich lieber noch ein paar Wochen oder Monate länger.

Um deine Frage zu beantworten: Der Gute steht seit 3 Wochen im neuen Stall. Der fühlt sich selber noch nicht zu Hause, dann hat er dich auch noch abgesetzt und damit bist du misstrauisch ihm gegenüber. In deinem Text steht zwischen den Zeilen "alle sagen er ist so toll, ich sollte ihn auch toll finden" - mach dir selber nicht so viel Druck! Du wirst das richtige schon finden - er scheint es nicht zu sein.

Was möchtest Du wissen?